Willkommen im WRF und ein erlebnisreiches Reisejahr 2020!
Pünktlich vor seinem 20. Geburtstag musste das WRF kürzlich von Grund auf aktualisiert und alles neu eingestellt werden.
Das WRF hat etliche neue Funktionen bekommen siehe FAQ, die wir in den nächsten Wochen mit wertvollem Feed-Back von Euch im Forum WRF-News noch "fein-tunen" müssen.

Bitte scheue Dich nicht, im WRF-Testforum Fragen zu den Veränderungen bzgl. Design und Funktionalität zu stellen bzw. zu beantworten, oder alles selbst auszutesten.

Gelbfieberimpfung für Transit Äthiopien (Rückflug v. Uganda)

Gesund unterwegs: Einzelthematisches zur Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)

Moderatoren: Astrid, MArtin

Bereichs-Regeln
Info-Pool: Gesund Reisen:
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Frage bereits ein passendes Thema existiert -> Dort lesen, ggf. nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Frage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Peregrin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27 Mai 15 12:33
Wohnort: ww

Gelbfieberimpfung für Transit Äthiopien (Rückflug v. Uganda)

Ungelesener Beitrag von Peregrin » 27 Dez 18 22:34

Hallo,
Hat jemand aktuelle Erfahrungen, ob man bei der Einreise per Flugzeug einen Nachweis über eine Gelbfieberimpfung benötigt?
Die Angaben im Netz sind widersprüchlich und ich weiß nur aus eigener Erfahrung, dass bei der Einreise über Land aus ein Nachweis erforderlich ist, wenn man in betroffenen Gebieten war (die yellow card, ICV).
Ich habe aber auch gelesen, dass selbst bei Flug von Deutschland am Flughafen teilweise nachgefragt wurde.
Herzlichen Dank Vorab für aktuelle Info.
Peregrin

onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 426
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von onurb » 28 Dez 18 6:21

TIMATIC 28.12.2018, 06:00

Uganda (UG)

Passengers arriving within 6 days after leaving or transiting
countries with risk of yellow fever transmission


and not holding a yellow fever vaccination certificate are
subject to vaccination upon arrival and possible quarantine
measures.

Exempt from Yellow Fever vaccination:
- Children under 1 year of age.
Recommended:
- Vaccination against yellow fever for any passenger.
- Malaria prophylaxis: malaria risk, mainly due to P.
falciparum, exists throughout the year in the whole country.
Recommended prevention: C.

------

Dies heisst konkret:

- Bei einem Nonstop Flug aus Europa (oder einem anderen Land, wo kein Gelbfieber existiert) , brauchst du keine Impfung

- Steigst du irgendwo in Afrika in einem Gelbfiebergebiet um, dann brauchst du die Impfung


Uganda liegt natürlich im Gelbfiebergebiet, eine Impfung wird empfohlen.

z.B. https://www.who.int/ith/ITH_Annex_I.pdf (wobei ich nicht weiss, wie aktuell diese Liste ist).

Solltest du auf der Rückreise irgendwo umsteigen, dann müsste auch geprüft werden, ob du das darfst (da du aus einem Gelbfiebergebiet kommst).

Und das alles muss dann schlecht ausgebildetes Check-in-Personal auch noch wissen.

Peregrin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27 Mai 15 12:33
Wohnort: ww

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von Peregrin » 28 Dez 18 16:43

Hallo onurb,

vielen Dank für deine Informationen.
Ja dann ist es in der Tat bei meinen Freunden kritisch, in deren Auftrag ich fragte.
Sie fliegen auf dem Hin- und Rückweg über Addis Abeba, zwar nur im Transit, aber laut der List der WHO gilt für Äthiopien
Countries requiring yellow fever vaccination for travellers arriving from countries with risk of yellow fever transmission
[3] Includes yellow fever vaccination requirement for travellers having transited through the airport of a country with risk of yellow fever transmission.
Sie haben Impfungen von 94 und 96, die eigentlich aber nach 10 Jahren wiederholt hätten werden sollen. Laut WHO ist das aber seit 2016 nicht mehr nötig.
Laut WHO besteht der Impfschutz nach einmaliger Impfung lebenslang, wenn nicht gleichzeitig mit einer Masernimpfung geimpft wurde. Bisher akzeptieren jedoch nicht alle Länder diese Neuregelung und bestehen weiterhin auf eine Impfung, die nicht älter als 10 Jahre ist.
Riskant ohne Auffrischung?

onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 426
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von onurb » 29 Dez 18 9:22

Niemand weiss da nichts Genaues!!!

Riskant, ohne Auffrischung?

Vermutlich haben viele Länder die unbeschränkte Gültigkeit noch nicht umgesetzt. Wenn ich mit TIMATIC 'spiele', dann sehe ich, dass z.B. Südafrika das bereits umgesetzt hat, die meisten afrikanischen Länder (darunter auch Aethiopien, Uganda) aber noch nicht. Diejenigen Länder, welche Gelbfiebergebiete sind, werden das vermutlich sehr langsam und vorsichtig umsetzen, haben ausserdem genügend andere Probleme (wenn in einem 'Nachbarland' E bola ausbricht, wird man sich kaum um Gelbfieber kümmern).

Ein Problem ist auch immer das Check-in. Wissen die das? Speziell auf dem Rückflug: weiss das das Check-in in Uganda? Sonst lassen sie dich nicht nach Aethiopien abfliegen.

In der gegenwärtigen Situation würde ich nur mit einem Impfausweis reisen, wo eine gültige Gelbfieberimpfung nach alter Regel (10 Jahre) eingetragen ist.

Peregrin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27 Mai 15 12:33
Wohnort: ww

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von Peregrin » 01 Jan 19 13:39

Ja das Check-In auf der Rückreise sehe ich auch als Flaschenhals an.
Danke für deine Einschätzung, ich werde berichten.

Benutzeravatar
Ahnma
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 19 Jun 18 10:41
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von Ahnma » 15 Jan 19 10:16

Wie habt ihr es jetzt mit der Impfung gehalten?

Also ich finde die Sachlage im Internet überhaupt nicht widersprüchlich, sondern ziemlich eindeutig. Ich würde mich im Zweifel immer an das Auswärtige Amt halten und das sagt:

Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung ist für alle Reisenden ab dem Alter von einem Jahr zwingend vorgeschrieben (s. Annex 1 unter www.who.int). Wegen der immer wieder vorkommenden Ausbrüche von Gelbfieber ist eine Impfung auch medizinisch sinnvoll.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... #content_5

onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 426
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

Gelbfieberimpfung für Uganda?

Ungelesener Beitrag von onurb » 15 Jan 19 10:53

Ahnma hat geschrieben:Wie habt ihr es jetzt mit der Impfung gehalten?

Also ich finde die Sachlage im Internet überhaupt nicht widersprüchlich, sondern ziemlich eindeutig. Ich würde mich im Zweifel immer an das Auswärtige Amt halten und das sagt:

Das machst du sicher richtig, wenn du dich an diese Richtlinien hältst. In diesem Thread geht es jedoch um etwas weiteres, das leider nicht klar ist:

Bis 'gestern' war es so, dass eine Gelbfieberimpfung 10 Jahre gültig war, dann musste aufgefrischt werden und ein neuer Stempel in den Impfpass. Die WTO hat jetzt entschieden, dass ab 'heute' diese Auffrischimpfung nicht mehr nötig ist. Nun ist das Chaos da, für Personen mit Impfschutz älter 10 Jahre. Jetzt muss man bei jedem Land (inkl. Transferländer) abklären, ob sie die neuen Richtlinien der WHO schon umgesetzt haben.

[Siehe dazu bitte auch das Thema: -> Gelbfieber-Impfung Auffrischung - WHO vs. Immigration] .

Peregrin
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27 Mai 15 12:33
Wohnort: ww

Gelbfieberimpfung für Transit Äthiopien (Rückflug v. Uganda)

Ungelesener Beitrag von Peregrin » 15 Jan 19 14:14

Genau so ist es bei meinen Freunden der Fall.
Zunächst haben sie das Visum mit den Impfnachweisen für Gelbfieber von Anfang der 90er Jahre erfolgreich online beantragen können.
Bleibt zu hoffen, dass im Transferland Äthiopien auf dem Rückweg alles gut geht, das werden sie aber erst beim Check-In auf der Ausreise erfahren.
Ich werde berichten....

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5593
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Gelbfieberimpfung für Transit Äthiopien (Rückflug v. Uganda)

Ungelesener Beitrag von Astrid » 17 Jan 19 23:32

Peregrin hat geschrieben:Hallo onurb,

vielen Dank für deine Informationen.
Ja dann ist es in der Tat bei meinen Freunden kritisch, in deren Auftrag ich fragte.
Sie fliegen auf dem Hin- und Rückweg über Addis Abeba, zwar nur im Transit, aber laut der List der WHO gilt für Äthiopien
Countries requiring yellow fever vaccination for travellers arriving from countries with risk of yellow fever transmission
[3] Includes yellow fever vaccination requirement for travellers having transited through the airport of a country with risk of yellow fever transmission.
Sie haben Impfungen von 94 und 96, die eigentlich aber nach 10 Jahren wiederholt hätten werden sollen. Laut WHO ist das aber seit 2016 nicht mehr nötig.
Laut dem von Onurb schon zitierten -> Timatic gilt für Äthiopien:
Ethiopia - Transit Health

Vaccination against yellow fever required if arriving within 6 days after leaving or transiting countries with risk of yellow fever transmission .

Exempt from Yellow Fever vaccination:

Children under 1 year of age.

Passengers transiting Ethiopia if not leaving the transit area.

Passengers transiting countries with risk of yellow fever transmission if not leaving the transit areas.
Das verstehe ich so, dass nur dann eine Gelbfieberimpfung erforderlich ist, wenn der Transitbereich des Flughafens Addis Abeba, Äthiopien verlassen wird...

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“