Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Spezielles, Länder-Übergreifendes zum Reisen auf eigenen oder gemieteten Rädern: Lifestyle, Bürokratie, Technik, KFZ, Ausrüstung, Carnet de Passage, KFZ-Versicherungen, Vorbereitungen ... Fragen, Tipps und Hinweise - möglichst einzelthematisch
KaYe
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 18 Feb 19 10:07

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von KaYe » 18 Feb 19 10:25

Hallo allerseits,

Wir bauen derzeit einen Peugeot Boxer (11/2016, Euro 6) zu einem Wohnmobil um. Unsere Frage: Wie ist mit einem Euro 6 Fahrzeug durch die Stan Länder zu fahren? Wir machen uns jetzt weniger Sorgen um das AdBlue (das können wir mitnehmen) als um die schlechte Dieselqualität. Vielleicht kann jemand seine Erfahrungen mitteilen.

Vielen Dank und Grüße
Karina

Aconcagua
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 27 Nov 18 12:25

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von Aconcagua » 19 Feb 19 13:25

Hallo Karina,

ich kann Dir nur passives Wissen weitergeben, denn ich war noch nicht in der Gegend (erst für Juli 2019 geplant). Aber beim Lesen in diversen Foren und auf Seiten habe ich mitbekommen, daß Diesel (trotz der nicht seltenen Lkw) in einigen Ländern ein Problem sein kann, sowohl Verfügbarkeit als auch Qualität, insb. in Turkmenistan scheint Diesel wirklich rar zu sein.

Schau Dich doch mal bei www caravanistan com um, das ist mE. die beste Seite für die Gegend, da gibt es auch Sektionen für Selbstfahrer, nach Ländern aufgeteilt.
Oder www bodensee-overlander de (ich bin neu hier und darf noch keine Links posten), die haben ebenfalls detaillierte Infos für die einzelnen Länder.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 542
Registriert: 28 Nov 11 18:58
Kontaktdaten:

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von muger » 19 Feb 19 15:12

In den „Stan-Ländern“ fuhren bis vor wenigen Jahren fast alle Lastwagen und Busse mit Benzin statt Diesel. Das hat sich aber geändert und heute kann man fast überall auch Diesel tanken.

Das Problem ist aber der hohe Schwefelgehalt des Diesels. Der verträgt sich überhaupt nicht mit den modernen Euro6-Motoren, denn der Schwefel zerstört die Abgasreinigung. Die Steuerelektronik erkennt das und schütz den Motor dadurch, dass sie ihn stark drosselt oder nur noch eine kurze Strecke weit laufen lässt. So oder so, weit kommst du damit nicht mehr.

Es gibt elektronische Bauteile, die der Elektronik vorgaukeln, dass alles in Ordnung sei (bekommst du in Polen oder Tschechien in vielen Lastwagen-Werkstätten). Die Manipulation ist aber illegal. Und der Schwefel zerstört trotzdem die Abgasreinigungsanlage. Aber damit kannst du zumindest fahren. Nach der Reise hast du dann halt einfach einige Tausend Euro Reparaturkosten! :!:

In den letzten Jahren ist aber in vielen Ländern der Diesel schwefelärmer geworden. Oft steht der Schwefelgehalt an der Zanksäule angeschrieben. Für Euro4-Motoren reicht er meistens aus. Aber für Euro5 und 6 eher nicht.

Für Fernreisen einen sich Autos mit etwas älteren Motoren wesentlich besser. Damit kann man überall herumfahren und muss sich nicht fürchten, dass einem das eigene Auto mitten in der Wüste stehen lässt.

liebe Grüsse vom Muger

Aconcagua
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 27 Nov 18 12:25

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von Aconcagua » 19 Feb 19 15:27

Wieder was gelernt, danke, Muger!

Wir haben für unseren Kirgistan/Tadschikistan-Trip im Juli einen 2008er Toyota Fortuner (Benziner) gebucht und der Vermieter hat uns schon drauf hingewiesen, daß er keine Diesel-Fahrzeuge mehr nach Tadschikistan vermietet, weil er da wegen der Spritqualität öfter Defekte hatte, die vor Ort nicht zu beheben waren. Ich bin gespannt.

Grüße
Christian

1009
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 06 Apr 14 5:53
Wohnort: Russland

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von 1009 » 16 Mär 19 7:11

Ich kann nur eigene Erfahrungen aus Usbekistan und Kasachstan teilen.

In Usbekistan ist abseits der "Metropolen" Diesel und Benzin definitiv einn Problem. Die meisten LKW fahren noch (Benziner aus der Sowjet-Zeit) oder wieder (MAN, Kamaz etc.) mit Methan. Als ich das letzte Mal in UZ war, habe ich einen Diesel im 140l Haupttank plus 60l in Kanistern dabei gehabt. Reichte.

Kasachstan ist Diesel eigentlich kein Problem. Es gibt ueberraschend viele Tankstellen, die Diesel nicht gegen Cash verkaufen. Daher NIE mit dem letzten Tropfen an die Tanke fahren.

Von der Qualitaet... war mit EURO5 Diesel unterwegs (Amarok).... keinerlei Probleme, er ist mit 330tkm in den Ruhestand gegangen....

KaYe
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 18 Feb 19 10:07

Mit Peugeot Boxer Euro 6 die Stan Länder bereisen?

Ungelesener Beitrag von KaYe » 19 Mär 19 18:15

Herzlichen Dank an alle! Wir werden uns weiterhin intensiv mit dem Thema beschäftigen. Wir haben ja noch Zeit. :D

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Automobil-Reisen mit Wohnmobil, Campervan, 4WD, Motorrad u.a. KFZ“