Thailand: Visa on arrival & Visa run? (Rückflug > 30d

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Lakshmi
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 24 Jan 05 16:37
Wohnort: Österreich

Thailand: Visa on arrival & Visa run? (Rückflug > 30d

Ungelesener Beitrag von Lakshmi » 04 Jul 05 20:17

Hallo!

Hier bin ich wieder,die Zeit vergeht unfaßbar schnell und langsam schleicht sich schon ein leichtes Kribbel in der Magen-grube ein!
Vor allem,wenn ich dran denke,was ich noch zu erledigen hab und da stellt sich auch die Frage,wie das mit den Visa´s funktioniert,wenn man länger unterwegs ist und des öfteren zwischen den Staaten hin und her wechselt.

Was offen bleibt, bzw. ich noch nicht ganz gecheckt hab ist, wie das nun bei der ersten Einreise nach Thailand ist:
Es heißt, man bekommt das Visa on arrival und nach 30 Tagen reist man einfach aus und besorgt sich im Nachbarland ein Neues.
Allerdings müßte dazu mein Ticket bestätigen, dass ich nach 30 Tagen ausreise, oder?
Das ist bei mir nicht der Fall,da ich ja"nur" das Ticket nach Bangkok und nach 4,5 Monaten retour habe. :?

OT:
- Was bedeuted das Non-immigrant-Visum genau?
- Ich denke für die Weiterreise von Thailand in die Nachbar-staaten,ist es doch am günstigsten,entweder in Bangkok die Visa´s zu besorgen oder direkt an der Grenze mit den vorbereiteten Paßbildern usw., nicht wahr?

Fragen über Fragen-das ist noch lang nicht alles befürchte ich, aber hier bin ich ja an der richtigen Adresse!

Danke im Vorraus,schönen Abend,L. :D
Wo ein Wille ist,ist ein Weg.....

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Julchen » 04 Jul 05 23:23

Hallo Lakhsmi,
für einen Aufenthalt in Thailand bis zu 30 Tagen brauchst Du kein Visum:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... 0bodyText3
Auswärtiges Amt Stand II/2013 hat geschrieben:Visum Thailand

Bei Aufenthalten in Thailand von einer Dauer bis zu 30 Tagen ist für deutsche Staatsangehörige kein vor der Einreise zu beantragendes Visum erforderlich. Dies bezieht sich nur auf Einreisen auf dem Luftweg.
Bei Einreise auf dem Landweg wird in der Regel nur ein Aufenthalt von 15 Tagen gestattet. Einreisen auf dem Luftweg sind in beliebiger Anzahl wiederholt möglich.
Der Botschaft vorliegenden Informationen zufolge sollen Einreisen auf dem Landweg allerdings nur noch viermal nacheinander möglich sein.

Deutsche, die beabsichtigen, sich länger als 30 Tage in Thailand aufzuhalten, benötigen vor der Einreise ein von einer thailändischen Auslandsvertretung ausgestelltes Visum.

Für Aufenthalte bis zu 60 Tagen ["am Stück"] wird ein "Tourist Visa" benötigt. Ein non immigrant visa berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen. Touristen- und non immigrant visa werden in der Praxis um 30 Tage verlängert.
...

Liebe Grüße
julchen



[Link- & Textupdate: II/13. MArtin]
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Caveman » 05 Jul 05 3:37

Es stimmt zwar, was Julchen sagt, doch das bringt dir im Grunde nichts.
Gemäß den thailändischen Einreisebestimmungen brauchen Bürger zahlreicher Staaten für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen nämlich nur dann kein Visum, wenn sie auch ein bestätigtes Ausreiseticket innerhalb eben dieser 30 Tage vorweisen können.
Kann man das jedoch nicht, dann wird man in jedem Fall visapflichtig.

Diese Bestimmung wird zwar von den thailändischen Behörden selbst weitgehend ignoriert (dort wird man eigentlich nie nach einem solchen Ticket gefragt), doch die Fluggesellschaften achten in zunehmendem Maße darauf. Wer ohne Visum und ohne Ausreiseticket nach Thailand fliegen will, genügt den offiziellen Einreisebestimmungen Thailands nicht und verliert somit auch seinen Beförderungsanspruch. Schlimmstenfalls muss man sich dann noch am Heimatflughafen ein solches Ticket kaufen, sonst kann es passieren, dass man gar nicht erst mitgenommen wird.

Du brauchst also auf jeden Fall ein Visum. Ein Ausreiseticket ist dann nicht mehr erforderlich, wenn Du vor Einreise ein Visum hast. Das ist auch gar keine große Aktion. Ein Touristenvisum (gilt für 60 Tage, gibt's auch für mehrere Einreisen) ist auf den thailändischen Konsulaten meist innerhalb eines Tages zu bekommen. Morgens Antrag abgeben, nachmittags Visum abholen. Auf der Botschaft in Berlin soll es angeblich 2 Tage dauern. [Suche / siehe passenden Erfahrungs-Thread.]

Du fragst aber auch noch nach dem Non Immigrant Visum:
Dieses gilt für maximal 90 Tage (auch für 2, 3 oder beliebig viele Einreisen innerhalb eines Jahres erhältlich) und ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Diese wiederum unterscheiden sich je nach Aufenthaltszweck. Die wichtigsten Kategorien sind "B" (Business) und "O" ( z.B. Besuch von nahen Verwandten, Ruhestandsvisum u.s.w.).
Es würde zu weit führen, hier auf alle Möglichkeiten zum Erlangen eines Non-Ims einzugehen. Ist auf alle Fälle schwieriger als ein Touristenvisum und man muss in der Regel auch einiges an Papieren anschleppen. [ggf. anderes Thema: Suchen, ggf.(!) Eröffnen.]

Für dich wäre also wahrscheinlich das Touristenvisum das richtige. Hol's dir und du bist auf der sicheren Seite.

Wie es für Dich dann von Bangkok aus weiter geht, hängt natürlich von den Ländern ab, in die du dann reisen willst:
Für M alaysia brauchst du als Deutscher gar kein Visum (bekommst automatisch 90 Tage an der Grenze), für L aos gibt es an der Grenze nur 14 Tage Visa (auf der Botschaft kann man auch eins für 30 Tage bekommen), K ambodscha geht auch an einigen Grenzübergängen, B urma hingegen wohl nur auf der Botschaft (außer "kleiner Grenzverkehr", der aber nur auf kleine Gebiete direkt an der Grenze begrenzt ist).

[Suche / siehe ggf. entsprechende Länderthreads]

Gruss
Caveman



[Hier nicht-aktualierbare Vielländerinfos, OT im Font verkleinert. MArtin]

Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Brainticket » 05 Jul 05 12:40

Ich glaube Caveman hatte es mir schon mal erklärt, allerdings bin ich mir grade nicht mehr zu 100% sicher
Und zwar, das Tourist Visum hat ja eine Gültigkeit [also Zeitraum in dem es "einlösbar" ist] von 180 Tagen.
Diese Frist beginnt mit dem Holen des Visums im Konsulat oder? Nicht erst mit der Einreise?
Und bedeutet diese Gültigkeit von 180 Tagen, dass ich nach 180 tagen auch wieder ausgereist sein muss, oder muss ich nur spätestens nach ablauf der 180 Tage zum zweiten Mal in Thailand eingereist sein. Also kann ich quasi am 179. Tag nochmal nach Thailand einreisen, und darf dann 60 Tage dort bleiben? Oder ist es so, dass ich spätestens am 120. Tag einreisen muss?

Ich spreche hier von nem 60 tage Touristen visum mit 2 einreisen.

Thx schonmal :)

Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Caveman » 05 Jul 05 12:47

Anonymous hat geschrieben:... Also kann ich quasi am 179. Tag nochmal nach Thailand einreisen, und darf dann 60 Tage dort bleiben? ...
... Ich spreche hier von nem 60 Tage Touristen Visum mit 2 Einreisen.
Genau so ist es.
Gültigkeitszeitraum beginnt mit der Ausstellung und bezieht sich lediglich auf den Zeitraum, in dem die Einreise stattfinden darf.
Aufenthaltsdauer beginnt hingegen erst am Tag der Einreise und hat mit der Gültigkeitsdauer des Visums nichts zu tun.

Gruss
Caveman

Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Brainticket » 05 Jul 05 13:09

hehe, das ging ja rasend schnell.

Vielen Dank :)

Benutzeravatar
Danke!

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Danke! » 05 Jul 05 13:24

Danke Leute!

Ihr seid mir eine große Hilfe!
Wünsch Euch noch einen schönen Tag wo immer Ihr Euch,ob weltreisend oder nicht,grad befindet!

Gruß,Lakshmi alias Birgit aus Ö. :D

Benutzeravatar
Gast

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Gast » 05 Jul 05 20:12

Hey Birgit,
Wenn du allerdings sowieso nie vorhast, länger als 30 Tage "am Stück" in Thailand zu sein, brauchst du eigentlich kein Visum (außer den VOAs).

Wie caveman schon sagte, das Thai immigration office kümmert sich eh nicht drum und zumindest bei mir sagte mir die Dame von der Ffluggesellschaft beim einchecken einfach nur:
"Ihr Flug geht erst in mehr als 30 Tagen zurück, wollen sie so lange am Stück in Thailand bleiben?"
Als ich das verneinte, wars ok.

Ich hab aber auch Leute getroffen, die erzählten, ihnen wurde von der Fluggesellschaft der Rückflug von in drei Monaten auf in dreißig tagen umgebucht, weil sie kein Visum hatten. in Thailand hatten sie dann den Streß, den Rückflug wieder zurückzuverschieben...

Wie auch immer, wenn du eh mehr als 30 tage i Thailand bleiben willst, ist es sicher streßfreier sich wie caveman sagt ein Visum zu besorgen.

grüße Robin

Benutzeravatar
Caveman
WRF-Spezialist
Beiträge: 688
Registriert: 31 Jan 05 6:36
Wohnort: Provinz Mukdahan, Thailand

Re: Visa on arrival & Visa run-wie funktioniert´s?

Ungelesener Beitrag von Caveman » 06 Jul 05 2:54

Robin, manchmal hat man Glück und manchmal Pech. Insofern halte ich deine Empfehlung, es doch einfach mal ohne Visum zu versuchen, für ziemlich gefährlich.

Dass es auch anders herum gehen kann, musste ein guter Freund von mir im vergangenen Jahr erleben. Der lebt schon seit über 10 Jahren in Thailand und ist hier auch verheiratet. Aus verschiedenen Gründen hatte er damals aber noch kein Jahresvisum. Hat seine Non-Im Multiples immer in Malaysia gemacht. Im vergangenen Jahr musste er nun kurzfristig nach Deutschland. Während seines Deutschlandaufenthalts ist dann auch sein Non-Im Multiple abgelaufen. Kein Problem, dachet er sich, reise ich halt wieder mit 30 Tage Stempel ein und hole mir dann ein neues Visum in Malaysia.

Pustekuchen! Obwohl sein Pass voller alter Visastempel war, die belegten, dass er das schon seit vielen Jahren so macht und er seinen Visaanspruch sogar mit seiner Heiratsurkunde dokumentieren konnte, wurde die Beförderung erst einmal abgelehnt. Er musste sich noch in Deutschland ein entsprechendes Ausreiseticket kaufen, sonst wäre er nicht mitgenommen worden. Turkish Airways.

Und das war, wie gesagt, noch vor Inkrafttreten der neuen Entschädigungsbestimmungen. Nach diesen müssen die Airlines ja neuerdings recht hohe Entschädigungsleistungen zahlen, wenn ein Passagier trotz bestätigter Reservierung wegen Überbuchung nicht mitfliegen kann. Bei Passagieren, die ihren Beförderungsanspruch jedoch bereits verwirkt haben (z.B. weil sie die Einreisebedingungen des Ziellandes nicht erfüllen), muss diese Entschädigung aber natürlich nicht bezahlt werden. Wer wird da wohl als erster am Airport stehen bleiben, wenn kein Platz mehr im Flieger ist?

Ich wäre sehr, sehr vorsichtig mit derartigen Ratschlägen. Nur weil man selbst ein paar Mal Glück gehabt hat, heißt dies noch lange nicht, dass das bei anderen grundsätzlich auch so sein muss.

Gruss
Caveman

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“