Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Alle einzelthematischen Sachfragen zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung: Tipps und Fragen zu Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Elektronikfragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)

Moderator: Astrid

Benutzeravatar
Astrid
WRF-Moderator
Beiträge: 5561
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von Astrid » 27 Jan 11 14:47

Hallo :)

Statt Schal sind unsere Sarongs wegen ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten (auch als Schal) unverzichtbar - s.a. Sarong - Pareo - Erfahrungen und Einzelheiten.

Ein Sarong, ein T-Shirt mit aufgemaltem Backgammon-Board bzw. unser Reise-Backgammon sowie 2 Paar klitzekleine türkische Würfel fehlen bei uns ebenfalls nie ;) - s.a. Eure Lieblingsspiele für Wartezeiten?

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
bruchpilot
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 12 Feb 11 11:04
Wohnort: Zürich

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von bruchpilot » 08 Mär 11 14:18

was ich nirgends gelesen habe und ganz sicher im gepäck sein wird:

Stift und Papier.. für notizen, gedanken und allerlei schwachsinn :)

pepeMD
WRF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 28 Sep 11 21:13

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von pepeMD » 23 Dez 11 21:02

Da ich gerade meine Ausrüstung zusammenstelle, bin ich über dieses Thema gestolpert und habe bei der Gelegenheit versucht mal alles bisherige zusammenzufassen. (Kein Anspruch auf Vollständigkeit :wink:

Messer oder Leatherman
Taschenlampe
Schnur
ZipLocks
Gewebeband oder Panzertape
Zahlenschloss
Büchle, Stift, Tesa
Feuerzeug, Streichhölzer
Abflußstopfen
Tasse
Stofftaschentücher
Eislöffel
Mülltüten
Haken und Saugnäpfe
FlipFlops
Sekundenkleber
Klappbare Schere
Tuppaschüssel
Nähzeug
Rettungsfolie
Kompass
Musik
dünner Hüttenschlafsack
Mückenschutz
Handwaschgel
Sarong
Reisebackgammon

Benutzeravatar
Elaine
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 16 Apr 12 16:12
Wohnort: Berlin

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von Elaine » 22 Mai 12 17:12

Hallo,

ich habe wie viele die Erfahrung gemacht viel ist nicht immer besser:-)
Ich hatte zu anfangs viel zu viel dabei -> s.a.: Verzichtbare Ausrüstung - Was muss NICHT mit?.

2 Funktionsshirts, die trocknen schon in Minuten weg und tragen sich einfach himmlisch.
Nie wieder was anderes :-).

Eines angezogen das andere gewaschen und toll sehen die auch noch aus .

Das einzige was ich etwas mehr mitnehme ist Unterwäsche und Socken die Müffeln schon nach einem Tag.

Bei den Hosen ist "aus lang mach kurz gedöns" äußerst praktisch.

Pullover brauche ich gar nicht außer ich fahre in sehr kalte Gegenden.

Nein ich trage weis auch nicht warum immer über dem Shirt eine Bluse und lasse diese offen so als hauch dünnes Jäckchen.
Dann habe ich noch eine ganz Dünne Wind und Regenjacke dabei, wird es wirklich mal kälter dann ziehe ich alles über einander an und mir ist auch warm.

Schuhe da nehme ich super bequeme Trekkingschuhe, Flipp Flops bzw so Sandalen mit denen man auch ins Wasser gehen kann also Sandale und Badeschuh in eine, und solche ganz leichten Turnschuhe.

Zwei Mikrofaser Handtücher und einen Waschlappen.

Die Kulturtasche, und das Zelt plus Schlafsack und was ich nie wieder hergeben würde meine Hängematte :-)))
Echt die ist Gold wert.

Und so ne kleine Zeltausrüstung kleiner Kocher und Geschirr kleine Lampe. Wassermacher und Micropur

Ein Schweizer Taschenmesser ist obligatorisch sowie eine Apotheke mit dem nötigsten.

Essen kaufe ich mir immer unterwegs oder sammle mir was zusammen, ich transportiere nie viel Essen oder Wasser mit außer in sehr trockenen Gegenden.
Reis und Soßenpulver habe ich immer dabei oder diese Armeeriegel falls es mal wirklich kritisch wird.
Aber die habe ich meistens verschenkt an neugierige oder Kinder.

Echt unterwegs ist man froh wenn man jedes Gramm leichter wird.

Naja es fehlt bestimmt noch Kleinzeug aber es fällt mir gerade nicht ein:-)
bis hier hin erstmal

lg Elaine


[aus dem Thema: Mit wieviel Kg Gepäck startest Du Deine Langzeitreise? in passenderes Thema verschoben - Astrid :)]

ReiseAlex72

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von ReiseAlex72 » 25 Jun 12 9:04

ohne bonbons für kinder und erwachsene, die man unterwegs trifft, trete ich keine reise mehr an. dem tuktuk-fahrer oder dem nachbarskind ein bonbon anzubieten ist eine schöne kleine geste, die immer sehr gut ankommt. zumal die deutschen bonbons wirklich lecker sind. Zur Monsunzeit sollte man eingeschweisste mitnehmen, sonst werden sie matschig.

Benutzeravatar
Elaine
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 16 Apr 12 16:12
Wohnort: Berlin

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von Elaine » 25 Jun 12 10:07

Man kann auch hier und da kleine Dinge kaufen die ich dann weiter verschenke:-)
Zb Kleidungsstücke lassen sich sehr gut verschenken.
Aber die Bonbon idee ist nicht schlecht danke für den Tip:-)
lg Elaine

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von jot » 27 Jun 12 21:48

Ich hatte auf meinem letzten Trip zum ersten mal einen Kompressionsbeutel von Ortlieb (aber es gibt sicher auch brauchbare Kompressionsbeutel von der Konkurrenz ;)) dabei und bin ziemlich begeistert.
Ich dachte früher immer "wofür brauch ich das - frisst doch nur Gewicht, kann man auch so in den Rucksack stopfen" aber die Teile sind zum einen deutlich leichter als gedacht und man kann halt doch viel effektiver komprimieren. Werde mir jetzt vermutlich noch mindestens einen zweiten Kompressionssack holen (für Schmutzwäsche) und dann dafür einen kleineren Rucksack (der ja dann auch wieder Gewicht spart)... netter Nebeneffekt: die Beutel sind auch wasserdicht.


[s.a. verwandtes Thema Reisebeutel und unsere Kompressor-Empfehlung auf http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... stung.html - Astrid :)]

MEric1967
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 20 Sep 12 17:35
Wohnort: München

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von MEric1967 » 24 Sep 12 16:15

Ich finde, dass die unverzichtbare Reise-Ausrüstung immer sehr von den persönlichen Bedürfnissen und von dem Reisziel abhängig ist.

Wenn man elektrische Geräte mitnimmt, die mit Batterien funktionieren, sollte man sich entweder mit genügend davon oder mit Akkus und einem Ladegerät eindecken. Teilweise ist es echt schwierig Batterien zu finden, wie ich am eigenen Leib erfahren habe.
[s.a. das Kapitel: -> Akku-Ladegerät zur Reise im Workshop "Stromversorgung unterwegs und den WRF-Thread AA-Akku-Ladegerät per USB - Erfahrungen?]

Vielleicht bin ich was das angeht übervorsichtig, aber ohne eine Reiseapotheke, die zumindest das nötigste umfasst, würde ich zu keiner Reise aufbrechen, weil immer was passieren kann und man für Kleinigkeiten nicht gleich zu einem fremden Arzt gehen möchte.

Was ich wirklich praktisch finde sind außerdem Taschenlampen mit Kurbel dran. So etwas hatte ich letzten Urlaub dabei (hat leider den Geist aufgegeben); man kurbelt einfach und ist so nicht auf Strom angewiesen, siehe
-> Dynamo-Taschenlampe mit Kurbel Reise- praktisch?.

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

Unverzichtbare Reise-Ausrüstung (persönliche Erfahrung)

Ungelesener Beitrag von Mikala » 19 Mär 13 15:18

Hola meine Lieben :P

Nach 7 Monaten Reisen, haben sich bei mir mitlerweilen auch einige unverzichtbare Dinge herauskristallisiert.

Jeden Monat denke ich es: Nie wieder ohne meine Menstruationstasse / Lady Cup :P
Diese Investition war eine der besten, die ich je getätigt habe ;) [siehe dazu auch
-> Frauen: Regel-Hygiene auf Reisen - Menstruations-Cup? ]

Meine Infludo - Grippetropfen kommen auch immer mit (okey, sie sind auch Standard in meiner Heimapotheke). Da es im Ausland oftmals nur Chemiekeulen für Grippe- und Erkältungskrankheiten gibt, kommen diese antoprosophischen Tropfen immer mit. Ich war bis anhin 2 Mal froh darum und habe mich nach einem Tag Erkältung jeweils sofort wieder erholt.

Ich werde auch nie wieder ohne meine Vakuumbeutel verreisen ;) (und meine Kleider zu Hause habe ich auch alle in diesen Dingern verstaut) [siehe dazu auch
-> Vakuum Packbeutel für Tropenklima - Wäschekompressoren? ].


Ich hätte es nicht gedacht, aber meinen Seidenschlafsack möchte ich nicht mehr missen. Im Flugzeug / Bus ist er stets im Einsatz, da die zur Verfügung gestellten Decken meist nicht ausreichen *frier* Bei speziellen Klimabedingungen im Bett (zu kalt / zu heiss) hat sich die Seide als Ideales Material bewährt [siehe z.B.
-> Inlett: Baumwolle vs. Seide vs. Microfaser ].
Und auch als Kopfkissen benutze ich meinen Seidenschlafsack immer mal wieder. Er ist schon ganz "verbraucht", da ich ihn bei jeder Gelegenheit hervorkrame.


Und für optimale Ordnung im Gepäck, sorgen meine Kunststoffbehälter. Sie haben das optimale Mass und ich kann so schön säuberlich meine Kleinkram verstauen (Elektronik, Bürokram, Medikamente) [vgl. http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... .html#tipp ].

Und auch mein Schweizer Taschenmesser ist täglich im Gebrauch.

So, das wärs glaubs :P

Liebe Grüsse

Mikala



[gebrochenen Link ersetzt, weiterführende Links ergänzt]
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

Antworten

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“