Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Forumsregeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
SarahsWelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 21 Jul 05 15:40
Wohnort: Marburg / Celle

Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von SarahsWelt »

Hallo an alle!

Ich habe auch nochmal ne Frage zum Kindergeld. Ich will für ein Jahr auf Weltreise gehen, nachdem ich das Bachelorstudium abgeschlossen habe. Also habe ich dann im Grunde ja auch schon eine mehr oder weniger abgeschlossene Ausbildung. Möchte aber auf jeden Fall nach der Weltreise auch noch einen Masterabschluss machen. Bin jetzt am überlegen wie ich das am besten mit dem Kindergeld machen könnte. Kann ich mich jetzt auch einfach für ein Masterstudium mit super hohem NC bewerben ?( Zwischenfrage: weiss jemand ob Masterstudiengänge auch durch NC begrenzt werden...ist ja alles noch Neuland)
Kriege ich dann im Falle der Absage auch Kindergeld...bin dann auf jeden Fall immer noch unter 27.
Und dann habe ich noch eine andere Frage...es hatte irgendwer geschrieben, dass man sich OFFIZIEL während der Wartezeit im Inland befinden sollte. Aber muss man sich dann während der Zeit auch beim Arbeitsamt oder so melden? Oder reicht denen auch, dass man auf den Studienplatz wartet. Denn man muss ja später für die Rente mal nachweisen können, was man wann gemacht hat. Hoffe, dass war jetzt verständlich formuliert.
Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo Sarah und Willkommen in Forum!

Soweit ich weiß, bekommst Du bzw. Deine Eltern nur dann Kindergeld, wenn Du Dich tatsächlich in der Ausbildung befindest, also tatsächlich studierst und das auch nachweisen kannst. Für die Zeit zwischen Bachelor und Master gehst Du also leer aus - soweit ich informiert bin jedenfalls.

Es würde in so fern wenig Sinn machen, Dich für einen Masterstudiengang zu bewerben, um dann nicht genommen zu werden - denn in diesem Fall wärst Du eben nicht in einer Ausbildung.
(Anbei was zum NC: normalerweise suchen sich die Unis ihre Master-Studenten selber aus und oft ist das auch mit einem NC und teilweise sogar mit weiteren Kriterien verbunden; z.B. muss man seinen Studienwunsch in einem Essay begründen, eventuell vor einer Kommission vorsprechen, Fremdsprachen-Kenntnisse durch TOEFL und Co nachweisen, etc. Hängt ganz von der Uni und dem Studiengang ab).

Was das arbeitslos melden angeht macht es, sofern Du keine Ansprüche geltend machen willst (Arbeitslosengeld II), wenig Sinn, sich arbeitssuchend zu melden, wenn man dies nicht tatsächlich tut. Offiziell ist mit der Meldung nämlich sogar die Verpflichtung verknüpft, werktäglich erreichbar zu sein (praktisch heißt das, Du musst Deinen Briefkasten checken). Zudem findet alle drei Monate ein Beratungsgespräch statt.
Einen Kindergeldanspruch erwirbst Du mit der Arbeitslosmeldung nicht.

In der Zeit, in der Du nicht in die Rentenversicherung einzahlst, ist es übrigens auch egal, was Du machst - da musst Du nichts nachweisen, da Du während dieser Zeit eh keinen Anspruch erwirbst (Ausnahme ist wohl tatsächlich da das Studium, wo Du zwar nicht einzahlst, das aber trotzdem angerechnet wird oder so, müsste man sich halt noch mal schlau machen ist aber für Deinen Fall erstmal nicht so relevant).

Um es noch mal kurz zusammenzufassen: aller Vorraussicht nach wirst Du während Deiner Weltreise kein Kindergeld bekommen und es macht keinen Sinn, Dich bewusst chancenlos für einen Master zu bewerben oder arbeitslos zu melden (Ausnahme: Du hast Ansprüche auf Arbeitslosengeld - dann wäre An- und wieder Abmeldung sinnvoll, um nach der Reise einen Anspruch auf ALG zu haben -> es gibt einen eigenen Thread zu diesem Thema).

Alle Angaben ohne Gewähr ;-)

Lieben Gruß, Felix

PS: Vermutlich wird die Welt für Dich nach der Weltreise ganz anders aussehen und Du willst vielleicht einen Master im Ausland machen o.ä. Plan also nicht zu fest für die Zeit danach ...
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Benutzeravatar
SarahsWelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 21 Jul 05 15:40
Wohnort: Marburg / Celle

Re: Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von SarahsWelt »

Hallo Felix!

Danke für deine Antwort! Hm das ist ja schade mit dem Kindergeld.Aber da kann man dann nix machen. Hatte schon überlegt mich vielleicht für irgendeinen Masterstudiengang einzuschreiben und sozusagen pseudo-studieren. Aber bei den steigenden Semestergebühren macht das auch bald keinen Sinn mehr. Ausserdem werde ich wohl im Juni aufbrechen und das wäre ja für beschränkte Studiengänge eh zu früh.
Den Master will ich dann hinterher eh im Ausland machen. Hatte Holland angedacht. Aber mal sehen....war schon zweimal für längere Zeit im Ausland ( einmal für 1 Jahr und einmal 6 Monate) und von daher kenn ich das schon, dass sich Pläne danach drastisch ändern können ;o)

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe!

Sarah
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo Sarah,

kein Problem, ich helfe gern ;-)

Allerdings lohnt es sich vielleicht, wegen dem Kindergeld einfach mal nachzufragen. Wie gesagt, was ich geschrieben habe steht unter dem Motto: "soweit ich informiert bin" - kann also auch falsch sein.

Zumal es gerade beim Kindergeld auch davon abzuhängen scheint, an welchen Sachbearbeiter man gerade gerät. Fragen kostet ja i.d.R. nichts.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und viel Erfolg bei der weiteren Planung! Solltest Du was anderes bezüglich Kindergeld und Co in Erfahrung bringen, wäre es schön, wenn Du es hier posten würdest. Ich lasse mich da gerne korrigieren ;-)

Gruß, Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von Brainticket »

Soweit ich weiß, bekommst Du bzw. Deine Eltern nur dann Kindergeld, wenn Du Dich tatsächlich in der Ausbildung befindest, also tatsächlich studierst und das auch nachweisen kannst.
Ich bin mir zwar auch nicht zu 100% sicher, aber ich glaube das stimmt so nicht. Es reicht auch schon sich um einen ausbildungsplatz bzw. Studienplatz zu BEMÜHEN.

Ich tue das z.B. indem ich mich für einen unerreichbaren Studienplatz beworben hab.

Aber ich denke dennoch auch, dass, das mit dem Kindergeld bei Sarah schwer werden könnte, wegen dem fertigen Bachelor.
Allerdings kenn ich mich mt den Bachelor/Master Studiengängen noch kaum aus... .
Aber Nachfragen kostet ja nichts. Obwohl, bei der Familienkasse jemanden zu erreichen könnte einige Nerven kosten... ;)
Benutzeravatar
SarahsWelt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 21 Jul 05 15:40
Wohnort: Marburg / Celle

Re: Kindergeld nach abgeschlossenem Masterstudium?

Ungelesener Beitrag von SarahsWelt »

Also ich werd mich auf jeden Fall nochmal bei meiner Familiekasse schlau machen...und lasse mir so eine offizielle Broschüre zum Kindergeld zuschicken. Hab im Internet bisher verschiedenste Infos gefunden, aber ich poste auf jeden Fall wenn ich ne definitive Antwort bekommen habe.

Das mit den Sachbearbeitern stimmt leider...und meine ist nicht besonders entgegenkommend. Hatte mit ihr schonmal Probleme wegen meines USA-Aufenthalts. Aber mal sehen was sich machen lässt.

LG,
Sarah :D
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“