Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Weltreisend auf lokalem Markt einzukaufen und auf landesüblichen Kochstellen einheimische Gerichte zu Kochen ist preisgünstig, lecker, fördert das Sozialleben und ist manchmal mit abenteuerlichen Erfahrungen verbunden... Weltweite Kochrezepte.
Forumsregeln
Tipps und Rezepte, was und wie man auf Fernreisen mit lokalen Marktprodukten lecker kochen und damit viel Geld sparen kann.
Benutzeravatar
Christian.Rio
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 278
Registriert: 19 Feb 04 13:54

Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von Christian.Rio »

In Neuseeland hat mir der Japaner mit dem ich mehr als einen Monat gereist (und mit dem ich nun dick befreundet) bin, seine Kochkünste gezeigt. Die Japaner kochen ja nicht nur japanisch, sondern haben auch viele andere Gerichte auf ihrer Speisekarte, die aus den Nachbarländern wie z.B. Korea oder China stammen. Hier also das Rezept für "Gebratener Reis mit Hühnerfleisch".

Zutaten für 2 Personen:

1,5 Tassen Reis

150 Gramm Hühnerbrust, zart, in kurze Streifen geschnitten

ein kleiner Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

zwei Knoblauchzehen, gehackt

eine halbe Karotte, in winzige Würfel gehackt

50 Gramm Bambussprossen

3 Eier (Eiweiß und Eigelb verrühren)

Salz

Pfeffer

Sojasoße der Firma "Kikkoman"

Warum Kikkoman? Ich habe es auch nicht geglaubt bis ich probiert hatte. Es ist ein Riesenunterschied. Ein guter japanischer Koch nimmt nur diese Marke!



Zubereitung:

- zuerst wird der Reis gekocht:
1,5 Tassen Reis in einen Topf geben
etwas weniger als 3 Tassen Wasser hinzugeben
ein Stück Butter dazugeben (circa 1 Kaffeelöffel)
Deckel drauf (Dampf sollte irgendwo entweichen können, andernfalls Deckel leicht schräg aufsetzen, so dass ein Spalt bleibt)
bei niedrigster Flamme kochen lassen, bis der Reis gar ist.
Eventuell Wasser nachgeben, falls notwendig
Am Ende darf der Reis aber nicht zu feucht/matschig sein.
Am besten den Reis zum Schluss etwas durchlockern, so dass die überschüssige Flüssigkeit verdampfen kann und die Konsistenz gleichmäßiger wird.

- Pfanne heiß (sehr heiß) machen, etwas Fett zugeben.

- Die Hälfte der verrührten Eier mit einem Schwung in die Pfanne gießen, so dass sich das Ei möglichst weit in der Pfanne verteilt. Wenn die Pfanne heiß genug ist, dann wird das Ei in wenigen Sekunden zu einem dünnen Omelett. Mit dem Pfannenschieber jedoch das Ei zerteilen/zerrupfen, solange es noch flüssig ist; in etwa wie Rührei.

- jetzt die Hälfte vom Knoblauch reinschmeißen, kurz anbraten, immer schön wenden und rühren, damit das Ei nicht anbrennt

- dann die Hälfte der Karottenwürfel in die Pfanne geben, nochmal so circa 1 Minute weiterbraten.

- dann die Hälfte der Sojasprossen, nochmal 1 Minute

- und nun die Hälfte Fleischstreifen, und nochmal weiterbraten bis das Fleisch zumindest außen gegart bzw. hell geworden ist. Wenn zu wenig Fett in der Pfanne ist, etwas nachgeben.

- die Hälfte der Frühlingszwiebeln dazugeben, nur kurz anbraten

- jetzt die Hälfte vom Reis dazugeben und schön in der Pfanne verteilen, auflockern und mit den anderen Zutaten vermischen. Etwas Salz und Pfeffer zugeben. Dann einige Minuten weiterbraten und den Reis immer wieder schön wenden.

Fast zum Schluss als "Finish" kommen ein paar Schuss Sojasauce dazu. Der Reis darf darin nicht ertränkt werden. Es sollte gerade so viel sein, dass der Reis nicht zu feucht wird, mengenmäßig vielleicht so um die 5-7 Esslöffel. Mit der Sojasoße das Ganze dann nochmal 1-2 Minuten weiterbraten. Fertig!

Und weil das Ganze für 2 Personen ist, muss die Prozedur nochmal durchgeführt werden, diesmal mit der anderen Hälfte der Zutaten. Vorher aber die Pfanne nochmal blankspülen, das ist wichtig.

Wer eine Pfanne hat, die riesig genug ist (z.B. Paella-Pfannen :-) ), kann natürlich die gesamte Zutatenmenge auf einmal verarbeiten.

Das Gericht funktioniert auch ohne Fleisch! Entweder man lässt es einfach weg oder ersetzt es mit Tofu. Die Sojasprossen sind auch kein Muss, falls nicht greifbar. Das "Herzstück" dieses Gerichts sind der Reis, die Frühlingszwiebeln und die Sojasoße.
andrea58
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 19 Aug 04 15:33
Wohnort: Aachen

Re: Japan oder Umgebeung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von andrea58 »

hallo christian,
schön, dass du wieder aufgetaucht bist, ich hoffe, es geht dir einigermaßen gut.
danke für das rezept, werde es demnächst ausprobieren. lg andrea
Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Re: Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von Brainticket »

Merci für den rezepttip,
bin selbst ein riesen fan von verschiedenen reispfannen :)
variire da aber immer eher so ausm bauch raus, je nachdem was eben so im haus ist. das alles dann meist richtig schön scharf :D

werde dein rezept mal bei gelegenheit ausprobieren.
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Re: Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hallo Christian,

da bekomme ich schon beim durchlesen Hunger. Werden wir mal ausprobieren. Meinst Du das ganze klappt auch auf dem Kocher mit einer kleinen Pfanne?

Gruß
Christof
Benutzeravatar
Mel84
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 10 Okt 05 14:49
Wohnort: Fürth

Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von Mel84 »

ich ess ja eigentlich immer Bratreis oder -nudeln zum Frühstück und habe noch nen Tipp:

mit Fischsauce (Nam Pla oder Nuoc Mam) und/oder Austernsauce abschmecken, dann schmeckts nochmal so gut.

Ich nehm übrigens stinknormalen Lauch, Knoblauch und maaanchmal Karotten, manchmal auch kleine Tomatenviertel (Ei und Fleisch lass ich weg - meistens).

Ist mein Lieblings -5 - Minuten Essen :lol:
Wer eine Zunge hat, kann sich nicht verirren.
(Spruch aus dem Senegal)
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Japan oder Umgebung: Gebratener Reis

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

ist notiert und werden wir in Kürze probieren, sobald wir das nächste mal den Kocher herausholen ;-)

Viele Grüße,
Chris
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auf Reise Kochen, Backen und exotische Rezepte“