Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Forumsregeln
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
Silbersee
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27 Nov 04 15:13
Wohnort: Bonn

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von Silbersee »

Hallo,

wieder eine neue JÜberraschung bei meiner Reisevorbereitung....
Wollte vorhin etwas Startkapital umtauschen und da sagte mir die Frau in der Sparkasse, dass sie keinen Vertrag mit China haben und sie mir keine Renmibi verkaufen kann :shock: . Mit sowas habe ich irgendwie garnicht gerechnet..ich dachte, dass ich so ziemlich jede Währung in jeder Bank bekomme :roll: . Weiterhin meinte sie, dass ich die auch nirgends bekommen würde, weil man chin. Renmibi weder ein- noch ausführen darf. Da habe ich aebr schon gestutzt, denn SO schlecht war ich dann doch nicht informiert und ich meinte, im Hinterkopf zu haben, dass man sehr wohl Geld einführen darf. Und die Seite des AA hat mir dies auch bestätigt :P .Da sieht man wieder, wieviel Ahnung die Frau hatte...tze...

Geld habe ich aber immer noch keines :( . Mit arab. Dollar war es ähnlich. Konnte sie mir auch nicht verkaufen - das ginge nur, wenn ich ein Konto dort hätte....

Wo tauscht ihr eure "exotischen" Währungen denn immer? Ich hätte halt gern ein kleines Startkapital (und wenn's nur für's erste Taxi ist ;) ).

LG Sabine
Man kam zum Stück, ich musst den Narren spielen.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Liebe Sabine, :)
alle internationalen Flughäfen der Welt haben Wechselstuben.
Wer mitten in der Nacht ankommt kann mit Kredit- oder Debitkarte am ATM Landeswährung kaufen.
Sollten alle Stricke reissen, sind US-Dollarnoten weltweit bekannt und im Umlauf (zunehmend auch €), sodass man unwahrscheinliche Engpässe mit seiner US-$- Barreserve abdecken kann.

Liebe Grüße, alles nur halb so heiss gegessen...
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo Sabine,

stimme MArtin zu, die Wahrscheinlichkeit ist am Flughafen wohl am Größten. Kann aber auch schief gehen - bei der Ankunft in Neuseeland (Flughafen Auckland) wollte mir doch tatsächlich keiner chilenische Pesos wechseln. Die haben die Scheine angeguckt, als wäre es Monopoly-Geld - dabei kommen da doch täglich hunderte Leute aus Santiago an.

Für den Notfall empfiehlt es sich also wirklich, immer ein paar kleine US-Dollarnoten (mit klein meine ich durchaus auch Einer, die es ja praktischerweise in Scheinform gibt) und/oder eine Kreditkarte dabei zu haben.

Gruß + gute Reise!!!

Felix


PS: Die chilenischen Pesos habe ich schließlich in Auckland getauscht bekommen, obwohl sich auch hier erstmal gleich zwei Leute von der Wechselstube zm Scheinvergleich auf ein Währungsbuch gestürzt haben, Was ist an der chilenischen Währung nur so komisch?
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Silbersee
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27 Nov 04 15:13
Wohnort: Bonn

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von Silbersee »

Mh, ihr beide habt wohl recht - ich mache es mir wieder viel zu kompliziert :oops: :roll: . Ich bin halt immer irritiert, wenn meine Vorstellungen durchkreuzt werden. Ich glaube, ich werde in Asien erstmal QiGong und Yogakurse belegen, um ein wenig relaxter in dieser Hinsicht zu werden 8) .

LG Sabine

PS: nur noch 3 Tage, dann geht's los 8) .
Man kam zum Stück, ich musst den Narren spielen.
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Kann Dich gut verstehen, wo es schon so kurz davor ist.
Ich kompensiere meine Nervosität dann meist beim Packen, wo ich dann auf die wildesten Ideen komme und am liebsten alles doppelt und dreifach in den Rucksack quetschen würde, bloß um sicher zu gehen ;-)

Wünsche Dir schon mal einen guten Flug!

LG, Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Benutzeravatar
_philipp_
WRF-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: 16 Jan 05 11:25
Wohnort: Würzburg

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von _philipp_ »

Du landest doch in Peking, oder?

Wenn ja, direkt nach dem Zoll sind 2 Geldautomaten an denen du per Visa dir Yuan's ziehen kannst.

Private Wechselstuben sind so weit ich weis in China verboten, Geld bekommst du nur auf Banken oder deren Automaten.

Noch ein Tipp wegen ATM's:

Es gibt in China verschiedene Typen davon:
- welche die so sind wie bei uns (nur die großen Banken)
- Automaten an denen du nur mit besonderen Karten Geld ziehen kannst
und mein absoluter Favorit ist
- Automaten welche nur ein chinesisches Bedinungsfeld haben

Generell gilt darauf zu achen dass das VISA Symbol am Automaten hängt und das du die Tastatur lesen kannst.

WICHTIG und zwar bevor du die Karte reinschiebst, solltest du das erst danach mitbekommen wirst du Probleme bekommen die Karte wieder zu bekommen, oder weist du das Chines. Symbol für Abbrechen *g*.
Die Story habe ich von nem Amerikaner in Peking gehört, der muste dann bis zum nächsten Tag warten und ist dann mit jemandem vom YouthHostel zur Niederlassung und zum Glück hat er dann seine Karte wieder bekommen.

Daher erst lesen dann die Karte reinschieben.
Benutzeravatar
_philipp_
WRF-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: 16 Jan 05 11:25
Wohnort: Würzburg

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von _philipp_ »

Noch eine Sache ist zwar OT für deine Frage aber eventuell wichtig:

Da du das erstemal in Peking/China bist kann ich dir nur empfehlen die Adresse deines YouthHostel/Hotels dir VORHER auf Chinesisch zu besorgen.

Der einfachste Weg zu deinem Hotel ist dann wahrscheinlich das Taxi die sind in Peking auch günstig für die 50 Km vom Airport in die Stadt zahlst du glaub ich so um die 80 Yuan.

Wo ich im März in Peking war, habe ich das als teuer angesehen und habe den Bus genommen der direkt zum Bahnhof fährt (Tickebesorgung kein Problem, gleich wenn du aus dem Terminal rauskommst auf der rechten Seite).
Der Bus hat glaub ich 15 oder 25 Yuan gekostet, also nur ein Bruchteil vom Taxi. Nunja jedenfalls bin ich in den Bus eingestiegen, vorher hat der Busfahrer bein Bigpack im Gepäckfach verstaut und sind dann los gefahren, war übrigends der einzigste Westler im Bus.
Die Busfahrt sollte laut Lonlyplanet 50 Minuten dauern, naja nach ca 45. Minuten hielt der Bus, der Busfahrer erzählte irgendwas auf Chinesisch und alle Insassen sind nach und nach ausgestiegen.

Ich war "leicht" iritiert was ich nun machen soll, dann versucht den Busfahrer zu "fragen"(mit Händen und Füßen) der immer nur jaja und nach draußen gezeigt, ok bin ich halt ausgestiegen.

Problem war nur das ich in der Straße keinen Bahnhof finden konnte.
Da war ich nun, irgendwo in Peking mit meinem importierten Pekingstadtplan und habe versucht Straßenschilder zu finden, nada nix kein Straßenschild in Sicht. Das ist natürlich ein super Ausgangssituation um sich auf einem Stadtplan zurecht zu finden.

Im Endeffekt habe ich mir dann einen der 20 Rikschafahrer, die mir seit dem austeigen aus dem Bus gefolgt sind, geschnapt und habe ihm erst den Hotelnamen gesagt. Er wieder ja ja ja i know i know und zeigte mir irgendein Hotel auf dem Stadtplan, ich wuste aber das mein Hotel im Süden liegt. Ich also Rucksack auf und die Chinesische Adresse rausgesucht und damit konnte er dann endlich was anfangen. War sozusagen in der Situation meine Rettung.

Also willst du Spiel, Spaß und Spannung dann nimm den Bus.
Möchtest du erstmal einen leichten Einstieg, nimm ein OFFIZIELLES Taxi (aber halt dich fest *g*).

Viel Spaß, ich beneide dich drum, verpass den Night market in der Nähe der verbotenen Stadt nicht und geh mal in die Altstadt hinter die verbotene Stadt.

Probier unbedingt die Teigtaschen (Dumplings).

Achso und halte uns auf dem laufenden.

Bye

Philipp
Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816

Wo bekomme ich chin. Renmibi her?

Ungelesener Beitrag von Konstanze »

Hallo,

wenn es sonst nirgends klappt: bei der Reisebank bekommst Du so gut wie alle Währungen dieser Welt: http://www.reisebank.de , allerdings nehmen die ordentlich Geld für ihren Service.
Ausserdem gibt es auf der Seite eine Übersicht über alle Länder samt Ein- und Ausfuhrbeschränkungen in Landeswährung.

Viele Grüße,
Konstanze
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“