Funktionsjacke oder Fleece-Regencape-Kombi?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Benutzeravatar
chris79
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 14 Jan 05 23:49
Wohnort: Stuttgart

Funktionsjacke oder Fleece-Regencape-Kombi?

Ungelesener Beitrag von chris79 »

hi zusammen,
es gibt ja so eine große auswahl an verschiedenen jacken (softshell, hartshell,..) die alle das gleich können, das ich mit meiner entscheidung total überfordert bin! schließlich will ich ja nicht unnötig geld ausgeben. leider hab ich aber auch keine jacke zu hause, die meinen zwecken dienen könnte, da sie alle zu schwer sind (außerdem bin ich eher der regenschirmtyp, aber in der natur ist der ja eher unpraktisch *g*)

auf meiner reise, bin ich das erste halbe jahr in eher warmen gegenden, (afrika+indien), danach gehts ab ins gebirge (anden).
was ist da wohl gescheiter einzuspacken: eine funktionsjacke die scheinbar alles kann und nahezu unkaputtbar ist, aber nicht gerde 200 euro kosten sollte oder eine "normale" fleecejacke, die ich auch mal abends überwerfen kann und n regencape? langt das?

was meint ihr denn dazu? und wie habt ihr euch entschieden?

bin gespannt auf eure antwort

Grüße
Chris
viola
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 02 Jan 05 16:41

Funktionsjacke oder Fleece-Regencape-Kombi?

Ungelesener Beitrag von viola »

Hallo Chris!

Also ich find die Kombination super kleine Daunenjacke und Regenjacke optimal. Uns hat ein Globetrottergeschäft zu dieser Vorgangsweise, die Anden betreffend, geraten und wir waren wirklich happy damit.
Denn wenn es kalt und windig ist kannst du einfach die Regenjacke über die Daunenjacke anziehen und bist super geschützt, weiters kannst die Daunenjacke auch als Polster im Bus oder so verwenden und in den Anden in der Nacht zum Schlafen anziehen, denn die günstigen Unterkünfte haben keine Heizung.

Liebe Grüße
Vivo
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Funktionsjacke oder Fleece-Regencape-Kombi?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

200 Euro für eine atmungsaktive Regenjacke ist wohl das untere Limit.
http://www.globetrotter.de/de/shop/rubrik.php?k_id=1705

In warmen ( z.B. Indonesien, Malaysia ) und kalten ( z.B. Anden ) hat sich bei mir eine 3 - lagige Goretexjacke bewährt.
The North Face hat gute Materialien aber bei allen ( ? ) Produkten die Reissverschlußkranheit ( klemmt, schliesst nicht usw. ). Hatte ich bei Zelt, Schlafsack, Goretexjacke und Fleecejacke. Bei einer Fleecejacke von Marmot habe ich die Probleme nicht.
Eine Daunenjacke ( alternativ Weste ) ist günstig wenn man im kalten Gelände Pause macht. Wenn man sich bewegt ist Fleece ( kein Billigfleece ) besser, da es die Körperfeuchtigkeit gleich nach ausser abgibt.
Je nachdem wo Du Dich in den Anden aufhälst, brauchst Du z.B. eine Polartec 200 oder/ und eine Polartec 300 Jacke ( ich habe beides gebraucht ).


Gruss
Dieter
Benutzeravatar
phos4|markus
WRF-Förderer
Beiträge: 266
Registriert: 25 Mär 05 13:27
Wohnort: Münster

Funktionsjacke oder Fleece-Regencape-Kombi?

Ungelesener Beitrag von phos4|markus »

Hi,

also von Berghaus hab ich die Paclite Goretex Hose. Die Jacke von Berghaus ist aus dem gleichen Stoff und wenn der genauso gut verarbeitet ist wie bei der Hose, dann wäre das meine nächste Regenjacke (hab ja schon eine). Ich würde auf jedenfall 'ne Kombi aus Regenjacke und Fleece (oder Softshell) mitnehmen. Die Softshell sind ziemlich neu, meist auch teurer als Fleece, dafür aber auch etwas wasserabweisend und meist auch winddicht.

Falls du vorziehst längere Zeit durch den Regen zu gehen, wirst du um ne atmungsaktive Regenjacke nicht drumrum kommen, weil sich bei ner normalen Regenjacke oder Regencape immer Kondenswasser bildet und die Jacke dann nachher trotzdem von innen nass ist.

Lg
Markus
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“