Dengue Fieber -> Australien

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Jinx
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 13 Jan 04 11:07

Dengue Fieber -> Australien

Ungelesener Beitrag von Jinx »

Hallo!

Ich fliege im März nach Australien und werde dort ca. 12 Monate bleiben. Da ich mich auch länger im Norden, sprich in den tropischen Gebieten aufhalten werde, habe ich mal eine Frage zum Dengue Fieber, das durch die gemeinen Mücken übertragen wird.

Weiß zufällig jemand, ob man sich irgendwie davor schützen kann? Einen Impfstoff gibt es ja leider noch nicht. Ist das Risiko groß durch Stiche infiziert zu werden? Ich bin keine Panikmacherin (ich werde so oder so nach Australien fliegen, obwohl es sich dort ein wenig gefährlicher lebt als in Deutschland), doch möchte mich vorher eingehend über alle Risiken informieren.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.:shock:

Jen
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5684
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Dengue Fieber im allgemeinen und in Nord-Australien im beson

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Jen und willkommen an Board :)

Das Thema Denguefieber ist mit Recht ein Dauerbrenner (vgl. Suchfunktion) - deshalb gleich etwas ausführlicher:

Ein Impfstoff gegen diese von Aedes aegypti und Aedes albopictus übertragene Viruserkrankung ist derzeit noch nicht im Einsatz.
Also ist Expositionsprophylaxe (lange weite helle Kleidung, Moskitonetz(e), DEET) eine gute Idee.
Besonders während der Regenzeit - im Norden Australiens von Juni bis Dezember und besonders tagsüber (während Malariamoskito Anopheles die 2 Stunden vor Sonnenunter- und nach Sonnenaufgang bevorzugt.)

XI/03 scheint es um Cairns zu vermehrtem Auftreten gekommen zu sein:
http://www.abc.net.au/science/news/stories/s804792.htm und http://www.hc-sc.gc.ca/pphb-dgspsp/tmp- ... aus_e.html.

Zu Dengue Fieber selbst sowie anderen Infektionskrankheiten ist das Robert Koch- Institut ein guter Ausgangspunkt: http://www.rki.de/INFEKT/INFEKT.HTM. Dort liegt auch ein hervorragendes .pdf-File über Dengue Fieber zum Download bereit.

Die globale Verbreitung von Dengue Fieber findest Du über das U.S.-Amerikanische National Center for Diseases: http://www.cdc.gov/travel/diseases/dengue.htm

Diese und weitere Gesundheits- und Krankheits-Links rund ums Reisen in den medizinischen Reiselinks.


Gerne weitere Fragen, Links & Infos, und später Deine eigenen Erfahrungen vor Ort. :)
Trotz der lästigen Biester einen schönen Aufenthalt in Down-under!

Liebe Grüße
Astrid
Benutzeravatar
Jinx
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 13 Jan 04 11:07

Dengue Fieber

Ungelesener Beitrag von Jinx »

Dankeschön :D

Habe gerade im Centrum für Reisemedizin (-> medizinische Reise-Links) einen Bericht zu Dengue Fieber gelesen.
Interessant finde ich, das eher Einheimische als Touristen mit dem Dengue Fieber infiziert werden.

Werde später über meine Erfahrungen (die ich hoffentlich in dem Punkt nicht selbst machen muss) berichten. Werde zu gegebener Zeit auch mal den Link zu meinem "Walkabout" Tagebuch hier einstellen.

LG, Jen
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5684
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Dengue Fieber - Hämorrhagisches Fieber DHF

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Jen !

Stimmt, Einheimische sind von der schwereren Verlaufsform des Dengue-Fiebers mit Blutungsneigung und Schocksymptomatik (= Dengue-hämorrhagisches Fieber (DHF)) häufiger betroffen als Touristen, da sich diese lebensgefährliche Symptomatik eher im Rahmen von Re-Infektionen entwickelt.

Liebe Grüße und no worries

Astrid
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“