Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Israel & Palästina, Syrien, Libanon, Irak, Jordanien, Iran, Kuwait, Bahrain, Katar, UAE - Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen, Saudi Arabien, Afghanistan, Pakistan - etwas vergessen?
Forumsregeln
Infopool Naher Osten Einzelthematisch befragte und beantwortete nah-östliche Reisethemen.
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Peter_02
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 27 Dez 04 11:29
Wohnort: Coswig

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Peter_02 »

Hallo,
wir wollen Iran per Rad bereisen und über Iran nach P akistan gelangen.
Nun lesen wir einen Sicherheitshinweis des Auswaertigen Amtes vom 25.08.05 zu Iran:
... Es wird dringend davon abgeraten, auf dem Landweg - insbesondere mit dem Fahrrad oder Motorrad – nach Pakistanzu reisen. ...

Zur Frage:
Ist jemand gerade im Iran unterwegs (gewesen) und kann mal seine Eindrücke zur aktuellen Sicherheitslage im Iran für Reisende schildern?

Wenn möglich sogar speziell auf dem iranischen Weg nach P akistan, siehe
-> Baluchistan: Aktuelle Sicherheitslage Grenzgebiet Iran / P akistan?

Ansonsten hoffen wir auf eine Entspannung im Krisengebiet, das wir in ca. 2 Monaten erreichen werden.

Danke!
Peter und Martin
shadu
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 03 Mai 04 19:17
Wohnort: Hallein (Österreich)

Sicherheit im Iran bzw Pakistan

Ungelesener Beitrag von shadu »

Hab von einigen Travellern gehört das der Iran ein super Reiseland ist, dort gibts keine Probleme im grossen und ganzen.
Pakistan ist dagegen ganz anders, chaotischer, hektischer und wahrscheinlich auch gefährlicher.

Aber aus erster Hand kann ich dazu auch nix berichten, leider.
Benutzeravatar
wolferl69
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 04 Nov 04 23:54

Sicherheit im Iran bzw Pakistan

Ungelesener Beitrag von wolferl69 »

hallo ihr 2!

wir sind im juli zurückgekommen und haben auf unserer reise jede menge radfahrer gesehen, auch im iran haben wir welche gesehen, waren aber zu kontakt mit anderen reisenden nicht bereit, bzw. sind einfach weitergeradelt ohne stehenzubleiben.

in der tat ist der iran ein super reiseland, irre freundlich und hilfsbereit.
bin mir sicher auch ihr werdet es nicht anders erleben. es sind nur zwischen den städten enorme distanzen, die sich auf dem rad ziehen können.
ich glaube 2003 sind im iran deutsche radfahrer entführt und kurz darauf wieder freigelassen worden. angeblich waren sie in einem nicht so sicheren teil im süden des iran, abseits der hauptstassen, unterwegs. gerüchten nach waren sie aber von der deutschen botschaft in islamabad gewarnt worden, die seitdem keine empfehlungsschreiben mehr ausstellt (stand mai 2005).

der weg ist das ziel!

gruß wolfi
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Aktuelle Sicherheitslage im Iran

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hi :)

Aus einem Doppel-Posting zum Thema "Sicherheit im Iran":
Heinz1950 hat geschrieben:Hallo Knut,
Die politische/wirtschaftliche/stimmungsmäßige Situation im Iran (und damit auch die Gefahrenlage) kann sich schnell ändern...
Aber schon heute scheint das Grenzgebiet Iran/Pakistan nicht ungefährlich zu sein. Halte die entsprechenden Seiten im "Thorn Tree Forum Middle East" bei www.lonelyplanet.com im Auge und wirf auch mal einen Blick auf die Reisewarnungen des Auswaertigen Amtes www.auswaertigesamt.de
Heinz
Liebe Grüße :)
heinz1950
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 26 Jul 05 14:32

Aktuelle Sicherheit im Iran (z.B. als Zweiradfahrer)?

Ungelesener Beitrag von heinz1950 »

Hallo allerseits,
ich kann zwar bestätigen, dass die Menschen im Iran in der Regel sehr (gast-)freundlich sind und sich große Mühe geben, sich und ihr Land positiv darzustellen.

Trotzdem sollte man das Gefahrenpotential nicht unterschätzen. Die Stimmung kann sehr schnell umschlagen, insbesondere wenn es um religiöse Gefühle oder um die USA oder Israel geht.

Und dann sind da auch noch die üblichen Kriminellen unterwegs, die auf den Reisenden und seine Kreditkarten warten. Das Auswärtige Amt hat gerade wieder entsprechende Sicherheitshinweise herausgegeben.
www.auswaertigesamt.de

Heinz
dobedobedo
(Frank Sinatra)
kyushu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 28 Jun 07 18:44
Wohnort: save TIBET

Aktuelle Sicherheitslage im Iran für Reisende

Ungelesener Beitrag von kyushu »

Salam,
sigihh hat geschrieben: Iran = supersıcher und easy.
In den meisten Gebieten - Ja.

Grenzgebiete zu Afganistan, Pakistan, Irak, sowie: um Kemran (insbesondere suedlich + oestlich) sollten derzeit jedoch gemieden werden.

In Teheran gibt es (wie in fast jeder Grossstadt) natürlich Schurken und Gauner...
Benutzeravatar
sigihh
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27 Mär 07 22:34
Wohnort: Hamburg

Aktuelle Sicherheitslage im Iran ? (als Zweiradfahrer)

Ungelesener Beitrag von sigihh »

hi zusammen.
wir sind jetzt seit 10 Tagen im Iran unterwegs, im Westen und Kaspische Meer, Grossraum Teheran, Ghom Richtung Esfahan und spaeter weiter via Pakistan.

Die Leute sind wirklich bemerkenswert freundlich. viele bemuehen sich trotz schlechter Sprachkenntnisse Kontakt aufzunehmen und weiterzuhelfen. die Iraner sind ziemlich verrueckte Motorradfahrer. max. 250 ccm, groesse Kisten habe ich noch nie gesehen. gerade diese Personengruppe wird euch staendig und immer begegnen. und weiterhelfen.
das Strassennetz ist gut, Versorgung gut (siehe meinen Beitrag zur Benzinkarte).

Die Iraner sind ein Volk von Campern !! wir haben bisher fast ausschliesslich nur in Peopleparks (Gruenanlagen mit Piknikplaetzen) geschlafen. die gibts in jeder Stadt, manchmal mehrmals. natuerlich kostenlos, mit sehr interessanten Begegnungen und Gespraechen. nur 1 einziges Mal kam die Polizei vorbei (war in Ghom, Stadt des Ayatolla Komeini und die Pasdaran (Revolutionsgarden) machten ein finsteres Gesicht, haben aber nichts gesagt. Die normale Polizei hat das dann
geregelt zu unseren Gunsten, weil englischsprechend.

Teheran muss ich nicht haben, man verfaehrt sich staendig, weil Highways gesperrt sind.

Das Hauptproblem wird wohl die Navigation sein, da ich annehme, dass ihr kaum Farsi.Persisch koennt. und oft die Staedte oder Hinweise in Farsi ausgeschildert sind. uns hilft der Kompass und der Stand der Sonne (manchmal).

wir erhielten vor kurzem einen Report von Reisenden, die uns im Osten voraus sind, dass es keine nennenswerten ernsten Probleme gibt.

sieht man von der internen politische Situation und der Unterdrueckung der Regierung mal ab (an ihre eigenen Leute = Iraner) und auch die Pasdaran machen nichts. eine deutliche Abgrenzung und leichtes Erkennen als Tourist ist oft hilfreich . Ich selber trage oft ein schrilles, farblich abgesetztes Hemd und einen grossen Hut (Iraner fast nie).

das Land ist phantastisch toll, unglaublich abwechlungsreich und sehr billig. an manchen Tagen geben wir max. 2 Euro aus (fuer 2 Pers). (ohne Benzin).

mehr zu dem Thema auf unseren Reiseblogg>
www.sitida.blogspot.com

der Abschnitt Iran kommt in Kuerze.

sigihh aus Kaschan . Iran
Benutzeravatar
sigi-hh

Aktuelle Sicherheitslage im Iran ? (als Zweiradfahrer)

Ungelesener Beitrag von sigi-hh »

hi. wir sind heute nach Shiraz gekommen. unterwegens trafen wir einige Radfahrer, die aber keine nennenswerten Probleme hatten. einige von ihnen fahren nach Bandera e-Bas, mit der Faehre nach Dubai und fliegen von dort nach Indien oder KTM/Nepal. sie umgehen das fuer Radler doch etwas schwierige Gebiet von Baluchistan. oder sie verladen auf LKW und gelangen so nach Quetta/Pakiland.
nach ca. 3 Wochen im Land kann ich nur sagen; bislang ist bei uns alles gut gelaufen. wir trafen aber auch Reisende, die ausgenommen/beklaut oder ausgeraubt wurden. auch einzeln reisede Frauen, die mitunter stark bedraengt wurden, in einem Fall sogar gewaltsam vergew...
beschaeftigt man sich intensiver mit diesem Land und liest so info von amnesty international oder anderen infos, so ist man doch erstaunt, wie leicht und gastfreundschaftlich die Iraner sind.

ps> habe meine 2. Benzinkarte geholt. das war echt eine Buerokratennummer !! also> wenn schon Benzin, dann die Chipkarten gleich am anfang in Tabriz holen . es kommt wirklich vor, dass Tankstellen die Ausgabe von Benzin verweigern.

Benzin auf dem Schwarzmarkt erh\aeltlich - kostet ca. 4.000 IRL.

ich bin schon auf unsere Erfahrungen im sued-osten des Landes gespannt.

sigihh aus Shiraz / Iran



[Hallo Sigi, wenn Du nicht eingeloggt bist, kann jeder in Deinem Namen posten, bitte siehe dazu Uups - nicht eingeloggt gewesen - was nun? Danke :) Liebe Grüße MArtin]
phileas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 14 Jan 13 20:26
Wohnort: München

Iran: Praesidentschaftswahlen - Sicherheit für Reisende?

Ungelesener Beitrag von phileas »

Hallo,

ich bin mir nicht ganz sicher, wann ich im Iran ankommen werde, aber ich schaetze es wird in 4-5 Wochen sein. Ich wuerde also Anfang bis Mitte Juni in den Iran einreisen.

Im Iran sind am 14. Juni 2013 Praesidentschaftswahlen. Ein Iraner, den ich in Istanbul getroffen habe, hat gemeint, ich sollte mir wegen der Sicherheit an diesem Tag keine Sorgen machen, wenn ich mich im Iran aufhalten sollte. Er empfahl mir, wenn moeglich, nur nicht in Teheran zu sein und die ueblichen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten (vor allem grosse oeffentliche Plaetze und Menschenansammlungen vermeiden).

Glaubt ihr, ich sollte versuchen, NICHT waehrend der Wahlen im Iran zu sein?
Erwartet ihr konkrete Gefahren fuer einen deutschen Touristen?


Vielen Dank im Voraus fuer jede Hilfe!
Liebe Gruesse,
Maxi

P.S.
Glaubt ihr ausserdem, dass das iranische Aussenministerium vielleicht eine Visumsbewerbung waehrend dieser Zeit ablehnen wird, siehe
-> Iran: Visa & Einreisebeschränkung wegen Wahlen Juni '13?
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 3: Naher Osten (Mittlerer Osten)“