Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Israel & Palästina, Syrien, Libanon, Irak, Jordanien, Iran, Kuwait, Bahrain, Katar, UAE - Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen, Saudi Arabien, Afghanistan, Pakistan - etwas vergessen?
Forumsregeln
Infopool Naher Osten Einzelthematisch befragte und beantwortete nah-östliche Reisethemen.
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Panny »

Nachtrag: wir haben übrigens überwiegend wild gezeltet im Iran. Überhaupt kein Problem!

Relativ oft taucht aber früher oder später jemand auf - allerdings fast immer, um Wasser, Obst, Gemüse oder sonstiges als Gastgeschenk vorbeizubringen, oder um einen zu sich nach Hause zum Essen oder Übernachten einzuladen.

Der Iran gehört auch in Sachen Bush Camping zu den Top Ländern auf unserer "Welt-Liste".

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder
Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 »

@Panny, es geht zwar hier um Sicherheit oder Unsicherheit im Iran:

Dennoch passt das nachfolgende Zitat, das ich aus deinem sehr lesenwerten Bericht kopiert habe, hier in den Faden. Denn von der Regierung Irans von Nachrichten per Internet abgeschnitten zu werden, tangiert durchaus die eigene Sicherheit.

Zitat aus deinem Blog: "Spätestens angesichts des eingeschränkten Internets wird uns klar, daß wir uns in keinem freien Land befinden: daß Facebook und Konsorten gesperrt sind, ist keine Überraschung. Aber daß selbst Google Maps und ähnlich harmlose Seiten auf dem Index sind, ist ein eindrucksvolles Maß für den Grad der Zensur im Iran.
Nachrichtenseiten aus Deutschland und der Welt sind selbstverständlich ebenfalls nicht zugänglich, was fatal für uns ist,
da wir so an keine Infos über den geplanten Angriff der USA auf Syrien kommen und uns kein Bild machen können, ob es Auswirkungen auf unsere Route durch den Iran und den I rak haben wird."
http://krad-vagabunden.de/reise-tagebuc ... tschistan/

[s.a.: verwandtes Thema: -> Iran: Kommunikationsmöglichkeiten via Internet und Telefon - Astrid :)]
Wilfried
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 11 Jul 13 11:09
Wohnort: Sonneberg

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Wilfried »

Hallo Panny,
Panny hat geschrieben:Nachtrag: wir haben übrigens überwiegend wild gezeltet im Iran. Überhaupt kein Problem!
Relativ oft taucht aber früher oder später jemand auf - allerdings fast immer, um Wasser, Obst, Gemüse oder sonstiges als Gastgeschenk vorbeizubringen, oder um einen zu sich nach Hause zum Essen oder Übernachten einzuladen.

Der Iran gehört auch in Sachen Bush Camping zu den Top Ländern auf unserer "Welt-Liste".
Deine Sätze könnten so auch von mir stammen.
Tut gut sie zu lesen, denn der Iran ist für weltoffene Reisende ein absolut prima Reiseland. Natürlich kann man dies erst selbst einschätzen wenn man selbst dort war. Auch für mich/uns ist der Iran ein Topland auf unserer Weltliste.
Gruß wi grenzenlos
www.grenzenlosabenteuer.de
www.facebook.com/wilfried.hofmann.5
In der Einfachheit liegt oft große Freude!
Benutzeravatar
Individualist
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22 Aug 13 12:57

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Individualist »

Mir haben Iraner selbst gesagt, dass man Sistan und Baluchistan vermeiden sollte und dass die Gebiete um Zabol, Zahedan und Birjand bzw. alles was östlich davon liegt sogar von Iranern nicht angereist werden, weil hier einfach schon zu viel passiert ist und immer wieder passieren kann. Der Rest des Landes ist aber absolut empfehlenswert.

Ich finde diese Lösung sehr vernünftig (Zitat von sigi-hh):

[...]unterwegens trafen wir einige Radfahrer, die aber keine nennenswerten Probleme hatten. einige von ihnen fahren nach Bandera e-Bas, mit der Faehre nach Dubai und fliegen von dort nach Indien oder KTM/Nepal. sie umgehen das fuer Radler doch etwas schwierige Gebiet von Baluchistan. oder sie verladen auf LKW und gelangen so nach Quetta/Pakiland.
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
- Aurelius Augustinus -
Wilfried
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 11 Jul 13 11:09
Wohnort: Sonneberg

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Wilfried »

Individualist hat geschrieben:
Ich finde diese Lösung sehr vernünftig (Zitat von sigi-hh):

[...]unterwegens trafen wir einige Radfahrer, die aber keine nennenswerten Probleme hatten. einige von ihnen fahren nach Bandera e-Bas, mit der Faehre nach Dubai und fliegen von dort nach Indien oder KTM/Nepal. sie umgehen das fuer Radler doch etwas schwierige Gebiet von Baluchistan. oder sie verladen auf LKW und gelangen so nach Quetta/Pakiland.
Finde ich auch. Man sollte immer vor Ort entscheiden. Wir selbst hatten leider keine V isa für P akistan bekommen. Sind nach Banda e-Busher und von dort nach Abas und rüber nach A rabien. Hat auch viel Freude bereitet.
Unser Sohn hatte bei seiner Tour nach NZ vom Iran verladen auf LKW um nach Quetta zu kommen. Er schwärmt heute noch von P akistan.
2003 wurden, gerade als unser Sohn mit Freundin, in Bam Richtung Grenze P akistan unterwegs waren, 2 Radler entführt. Speziell diese Gegend kann manchmal Probleme bereiten.
Gruß wi grenzenlos
Gruß wi grenzenlos
www.grenzenlosabenteuer.de
www.facebook.com/wilfried.hofmann.5
In der Einfachheit liegt oft große Freude!
mayola
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jul 13 22:28

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von mayola »

Iran war m. E. sehr einfach zu bereisen. Waren 2 Frauen individual unterwegs. Alleine als Frau ok, würde mich aber ggf. manchmal unwohl fühlen.

Die Leute waren sehr freundlich und hilfsbereit. Habe mich immer sicher gefühlt.


[aus Vorstellungsbereich gefischt und für alle in passendem Thema gepostet - Astrid :)]
caseyjones
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 29 Jul 07 19:35
Wohnort: Ofenbach

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von caseyjones »

Halli Hallo,

hat jmd irgendwelche aktuellen Erfahrungen beizusteuern?

Grüße

bienenmann
Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 28 Nov 11 18:58

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von muger »

Hallo bienenmann

Wir waren an Ostern das letzte Mal im Iran und Freunde von uns sind soeben zurückgekommen.
Im Iran ist es so ruhig und sicher wie schon in den vergangenen 25 Jahren. Überhaupt keine Probleme und keine Hindernisse. Wir konnten völlig ungestört reisen und wurden überall freundlich aufgenommen.

Im afghanisch/pakistanischen Grenzgebiet gibt es aber immer wieder „Zwischenfälle“, doch die Behörden schauen schon, dass keinem Touristen etwas zustösst.
Am 12. Juni 16 gab es in der Provinz Kurdestan einen heftigen Angriff der PJAK. Die iranische Armee setzte Kampfhubschrauber ein und es starben fünf Untergrundkämpfer.

liebe Grüsse vom Muger
Neptun
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 10 Aug 17 9:30
Wohnort: berlin

Iran: Aktuelle Sicherheitslage im Iran für (Durch-) Reisende

Ungelesener Beitrag von Neptun »

sagt mal, wie sicher ist es durch den Iran zu reisen?
wie ist die Situation so?
wie sieht es aus, wenn man alleine reist?
wenn in einer kleinen Gruppe Frauen dabei sind, wie sieht es dann aus?

danke für eure Erfahrungen


[Beitrag in bereits bestehendes Thema verschoben, wo Du auch schon erste Antworten findest - Bitte vor dem Posten immer erst Suchen - Danke Astrid]
Beste Grüße,
Neptun
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 3: Naher Osten (Mittlerer Osten)“