Spanien: Barcelona - EasyInternetCafe

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Forumsregeln
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Spanien: Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von Stefan81 »

Hola!

Wie ich gestern am eigenen Leibe erfahren musste, ist das EasyInternetCafe auf der La Rambla voll von Dieben.

Vor den Dutzenden Bildschirmen sitzen einige Leute nur untaetig herum und warten bis man einmal unaufmerksam wird und die Tasche mitnimmt.
Mir sind die Leute schon aufgefallen und sonst habe ich meine Sachen immer direkt an mir und nicht auf dem Boden, und trotz all der Reiseerfahrung und Vorsicht bin ich drauf reingefallen.
Tasche (vor 2 Monaten teuer gekauft), Pass, Kreditkarten, Geld usw. sind weg.

Von der Polizei ist absolut nichts zu erwarten. Hier spricht so gut wie kein Uniformierter englisch, es wird sogar erwartet spanisch zu koennen wenn man hier ist.
"Wir sind in Spanien, hier sprechen wir spanisch und nicht englisch"
Der Polizei ist das Problem durchaus bekannt, ich habe mehrere Leute getroffen denen ebenfalls hier die Sachen gestohlen wurden.
Ausser einem ausgefuellten Formular und Schulterzucken tut sich hier nichts. Auf der Suche nach einem Beamten sind 2 Polizeiautos weitergefahren trotz winken meinerseits.

Also aufpassen hier... so schoen Barcelona ist kann einem sowas den Urlaub doch versauen.

LG
Stefan :cry:
Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von kahunablogger »

Naja, wenn man ein wenig aufpasst, dann kann hier eigentlich nichts passieren. Klar gibt es viele Taschendiebe, aber die stürzen sich halt auch nur auf die Leute, die wie normale Touristen aussehen (und z.B. Hütchenspielern auf der Ramblas zuschauen, während sie abgezockt werden).

Ich bin jetzt seit 4 Wochen in Barcelona (morgen gehts wieder nach Dtl ;-( ) und werde heute Abend auch noch auf der Ramblas und in der Gegend sein. Passiert ist mir dort noch gar nichts.

Zu den Polizisten und Co.:
Wenn man kein Spanisch oder Katalanisch spricht, dann reicht oft schon ein Lächeln und ein wenig Englisch + Zeichensprache und man kann sich super verständigen. :wink:
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)
Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Re: Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von Coogar »

Hola, tut mir ja leid wegen Deinem Verlust (ist ner Freundin von mir ebenso passiert), aber die Haltung
Stefan81 hat geschrieben: Von der Polizei ist absolut nichts zu erwarten. Hier spricht so gut wie kein Uniformierter englisch, es wird sogar erwartet spanisch zu koennen wenn man hier ist.
kann auch gut im Weg stehen, wenn man Hilfe in einem fremden Land braucht.
Es ist schon ratsam, ein wenig die Sprache zu lernen oder ein Phrasenbuch mitzunehmen fuer solche Faelle und es auch zu benutzen, denn wenn man es wenigstens versucht, sind die Leute meist auch sehr frendlich und hilfsbereit.
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw
Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von Stefan81 »

@bigkahuna
kurz nachdem ich geschrieben habe, hat man wenige Meter neben mir versucht einer Spanierin die Tasche (die sie in der Hand hielt) zu stehlen. Sie war stärker und der vermeintliche Dieb ist entkommen.

Doch da sie Spanierin war, kamen sofort massenhaft Polizisten und man hat nach dem jungen Mann gesucht bzw. so getan als ob.
Als mir die Tasche gestohlen wurde meinte man, die Polizei kommt nicht und ich soll auf die Wachstube gehen.

Schön das dir nichts passiert ist, mein Thread sollte auch nur davor warnen wenn man in der Gegend ist.

Schön und gut wenn man spanisch spricht aber man wird wohl von einem europäischen Land (das nicht gerade wenig Touristen Jahr für Jahr beherbergt) erwarten können, dort mit Englisch durchzukommen oder?
Wenn ich im gesamten Baltikum problemlos mit englisch durchkomme, geschweige denn in Asien wird das wohl auch in Spanien möglich sein?!

Sich mit Händen und Füßen verständigen geht bis zu einem gewissen Grad und ist auch in Ordnung, aber das in Barcelona von 10 Polizisten einer sehr gebrochen englisch spricht ist bedenklich.

Zudem wurde mir ein Telefonat verwehrt, das ist aber wieder eine andere Geschichte...

Wie auch immer, die Sache ist halbwegs gut zu Ende gegangen, heute hat man meine Tasche gefunden und es war alles -bis auf Geld natürlich- drinnen :D
Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von kahunablogger »

Hallo!

Bin jetzt wieder in Deutschland zurück, so dass ich deinen Post noch beantworten kann.

Ich habe mir gestern Abend/Nacht auch mal das genannte Internetcafe an der Ramblas genauer angeschaut. Und du hast recht, tatsächlich stehen da einige Leute rum, die dort eigentlich nichts zu tun haben... Das Cafe liegt aber auch praktisch schon direkt am Viertel Raval, wo man Abends zumindest alleine sich nicht wirklich aufhalten sollte. Viertel wie Barri Gotic, Barceloneta, Gracia oder Eixample sind dafür jedoch größtenteils sicher.

Zum Thema Englisch: Damit hatte ich weitgehend keine Probleme, da doch meist auch Englisch-Kenntnisse dort vorhanden sind. Nur die Taxifahrer scheinen leider kein Wort Englisch zu verstehen. Aber man hat ja die Metro in Barcelona.

Dieses Problem ist aber kein generelles in Spanien, sondern scheint eher mit dem gewissen Lokalstolz der Katalanen zusammenzuhängen, die dann doch eher auf Katalanisch angesprochen werden wollen. In anderen Regionen Spaniens war die Kommunikation schon wesentlich einfacher möglich.

Also zusammengefasst:
Ja, aufmerksamer sollte man schon sein, denn wo es viele Leute gibt, die nicht auf ihre Taschen etc. achten, da gibt es auch immer viele Diebe. Ein spezifisches Problem von Barcelona ist dies jedoch nicht.

Soweit noch mein Kommentar dazu.
Gute Nacht! ;-)
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)
Benutzeravatar
jan123

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von jan123 »

naja, also ich finde, Stefan hat da schon recht. Ich hätte mir an seiner Stelle eigentlich auch mehr Hilfe erhofft. Und ich finde nicht, dass ich unbedingt die Sprache des Landes sprechen muss, in dem ich mich grad aufhalte. Ich kann auch kein spanisch, das würde deiner Meinung nach dann wohl auch bedeuten, dass ich dort nichts zu suchen habe? Ich kenne diese anti-englisch-Haltung von vielen Franzosen, und sie nervt mich extrem. Sie könnens alle, findens aber super, so zu tun, als ob nicht. Könnt ich jetzt noch länger drüber schreiben, regt mich einfach auf, diese pseudo-weltoffene Art...
Benutzeravatar
Christian.Rio
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 278
Registriert: 19 Feb 04 13:54

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von Christian.Rio »

Bin bezüglich Betrügern und Dieben in Barcelona mal auf eine interessante Seite gestoßen (auf englisch):

http://www.jones.tc/barna/scams.html
Benutzeravatar
da_Rick

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von da_Rick »

Hallo

auf Weltreise bin ich zwar leiser (noch) nicht, aber ich muss hier doch mal die spanischen Polizisten loben, wir waren vor nen paar Jahren zu 3t auf Mallorca (jo leider son richtiger Prol-Sauf-Urlaub nach bestandenem Vordiplom), nachts is nen Kumpel zusammengebrochen(wegen zu viel Alkohol) und wir waren 3 km vom Hotel weg. Haben den erst nen Stück getragen, nachdem er angefangen hat sich zu übergeben hat einer nen Taxi geholt, daß allerdings wie der Fahrer den Besoffenen gesehen hat sofort abgewunken hat und weg gefahren ist. Ich bin dann vor nen Polizeibüsschen das gerade vorbei fuhr auf die Strasse gegangen und hab die her gewunken. Wir haben denen mit Händen und Füßen (konnten kein Spanisch) zu verstehen gegeben das wir zum Hotel müssten( die wollten zuerst Krankenwagen rufen oder so, haben sie aber davon abgebracht). Die haben auf der Rückseite den Straäflingskäfig ( war ne Metallbank mit dach drüber und nem Gitterblechkasten aussenrum, abschließbar) auf gemacht, uns eingeladen und zum Hotel gefahren, beim Portier nachgefragt ob wir wirklich da hin gehören sich freundlich verabschiedet und sind wieder gefahren, ohne Ausweis, ohne meckern ohne Ärger. In deutschland hätten sie den höchstens in ne Ausnüchterungszelle gestopft oder so was.
Das hat mich damals schwer beeindruckt.

Anmerkung Mod: Hallo, auch wenn das ein sicherlich interessanter Erfahrungsbericht ist, so ist er dennoch Off Topic !! In diesem Thread bitte nur noch Erfahrungen mit dem im Titel genannten Internetcafe in Barcelona posten. Für den Erfahrungsaustausch bezüglich dem Verhalten von Polizeibeamten bitte einen eigenen entsprechenden Thread eröffnen. Vielen Dank.
Viele Grüsse
Thorsten
nica
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 16 Jan 06 17:02

Barcelona - EasyInternetCafe

Ungelesener Beitrag von nica »

Hallo Stefan!

Zum Thema easy Internet Cafes und Diebstahl in BCN:

Seit Jahren haengen in den Cafes gut sichtbar viele Schilder die vor Diebstahl warnen und die Benutzer auffordern Ihre belongings gut zu beaufsichtigen.
Diese Warnungen sind ernst gemeint, wie du haben schon einige Menschen diese schmerzliche Erfahrung gemacht. (Menschen im Internet sind abgelenkt und daher leicht zu beklauen.)

Die Polizei kuemmert sich wenig um beklaute Auslaender, da nach meinem Informationsstand ein Auslaender bei den Gerichtsverhandlungen dabei sein muss, wird "sein" Dieb vor Gericht gestellt... Und wer moechte schon oefters nach Spanien fliegen, wegen meist dann doch "nur ein paar Euros". Es ist also relativ sinnlos, Dieben nachzustellen, ausser der beklaute ist Spanier. (Und es ist lukrativ Auslaender zu beklauen, da die Folgen gering sind.)
Ich denke, die Polizei kennt die Diebe, daher ist es oefters so, dass das Geld, und eventuell Handy weg ist, der Rest aber, wie bei Dir, wieder auftaucht. Das spart eine Menge rennerei, und noch mehr Geld. Glueck im Unglueck.(Wie du ja auch schon angemerkt hast)

(Viele Diebe in BCN sind junge, kleberschniefende marrokkanische Fluechtlinge, die zu jung sind zu arbeiten, und daher von der Mafia, oder von Banden aufgegriffen werden, und die klauen um zu ueberleben. Es gibt mindestens eine organisation in BCN die die Jungs von der Strasse holt, ihnen eine Ausbildung ermoeglicht, und ihnen etwas Halt gibt.)

Frueher gab es in Barcelona auch gewalttaetigere Raubueberfaelle, Markenklamotten wurden vom Koerper geklaut, Menschen mit Messern bedroht. Ich glaube, seit den olympischen Spielen ist es nimmer so arg.
Es gibt aber auch sehr geschickte TrickKlauereien, irgendwo im Netz gibt es einen ganze, langen Blog darueber.

Fuer Barcelona, und viele Grosstaedte gilt daher:

-Nur Geld, und evtl. Handy einpacken.
-Geld in die vorderen Hosentaschen verteilen, hintere Hosentaschen leerlassen, oder mit ein wenig Geld (und evtl altem Portemonnaie) als Ablenkung fuer eventuelle Diebe bestuecken.
-Taschen immer vor dem Koerper tragen, im Sitzen auf den Schoss nehmen, oder zwischen die Beine klemmen, ein Bein durch einen Trageriemen.
-entsteht eine Situation, die emotional Aufreibend ist, Menschengedraengel, ein Notfall, eine Diskussion mit jemandem, immer seine Tasche, falls eine dabei, gut am Koerper festhalten... Auch in den ersten Momenten eines eventuellen medizinischen Notfalls- bis es sicher ist, dass dieser echt ist.

Ich hoffe, du hast nicht viel Geld verloren, und finde es super, dass du nur Geld verloren hast. Bekommt man alles andere wieder, hast du viel gewonnen. Hast du ueber die Polizei alles ausser das Geld wiederbekommen?

Dass die Polizei manchmal wenig hilfreich erscheint, liegt ausser dem oben genannten Grund, wie schon erwaehnt, auch an dem Nationalstolz der Katalanen. Sie fuehlen sich von Spanien in ihrer Autonimie bedroht, halten ihr Gefuhl nicht "Spanien" zu sein ueber ihre Sprache.

Auch einige Einheimische sind so, doch Touris machen extrem unterschiedliche Erfahrungen mit Katalanen, von sehr herzlich, bis abweisend, stur in ihrer Sprache, sich weigernd etwas anderes als Katalan zu sprechen.
Dazu kommt, dass der Englischunterricht in Spanien frueher katastrophal war, und oft noch ist. (Viele Menschen auf der ganzen Welt lernen Sprachen nur in der Schule, und was dort verpasst wird...die Geschichte mit Haenschen und Hans.)

Ich danke dir, dass du deine Erlebnisse hier erzaehlt hast, und wuensche mir, dass viele Menschen daraus lernen.

Liebe Gruesse aus Bangkok,

Nica
(dieses Wissen stammt von vor ca 8 Jahren, ich denke, es ist immernoch aktuell, freue mich ueber berichtigung, falls veraltet)

P.S. Nimmt man sich in Barcelona ein wenig Zeit, kann man bald einige typische Diebesprofile erkennen, gerade die marokkanischen Jungs sind leicht zu erkennen...

(ich schreibe von meinem PDA, etwas muehsam, da kleiner Display und
keine Umlaute. sorry fuer eventuelle Fehler)
MACH DIR EIN ERFÜLLTES LEBEN
www.travelling2.de
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Spanien, Barcelona: Luxus-Hotel Barcelona W - Erfahrungen?
    von julian.tenger » » in Europa
    0 Antworten
    2441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von julian.tenger
  • Spanien - Barcelona: längerfristige Unterkünfte in Barcelona
    von Superbarcelona » » in Europa
    0 Antworten
    1835 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Superbarcelona
  • Spanien: Sicherheit in Barcelona ?
    von Westbahexpress » » in Europa
    40 Antworten
    63363 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walter2525
  • Spanien: Transport und Transportkosten in Barcelona?
    von UnknownW » » in Europa
    5 Antworten
    5060 Zugriffe
    Letzter Beitrag von damird
  • Spanien: Nightlife in Barcelona - Preise
    von UnknownW » » in Europa
    5 Antworten
    7066 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reiseförster

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“