Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Ungarnfreund
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 26 Jul 06 15:39
Wohnort: Bad Schwartau / Szeged

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Ungarnfreund »

Wenn du so krank bist helfen auch keine Scheinmedikamente (Quaksalberei).

Da hilft nur ein Arzt und eine Krankenversicherung.

Der Unterscheid ist das du ein Quaksalberei gleuben mußt und keine Wirkung hast währen du bei Medikamente eine Wirkung hast ohne das du daran glauben mußt.

Trinke eine Tasse mit Arsen und du merkst den Unterschied.

Schwangerschaft verhinderst du auch nicht dadurch das du eine Plazenta stark verdünnt mit Zucker mischst.
Benutzeravatar
Ahnma
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 19 Jun 18 10:41
Wohnort: Hamburg

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Ahnma »

Ungarnfreund hat geschrieben:Wenn du so krank bist helfen auch keine Scheinmedikamente (Quaksalberei).

Da hilft nur ein Arzt und eine Krankenversicherung.

Der Unterscheid ist das du ein Quaksalberei gleuben mußt und keine Wirkung hast währen du bei Medikamente eine Wirkung hast ohne das du daran glauben mußt.

Trinke eine Tasse mit Arsen und du merkst den Unterschied.

Schwangerschaft verhinderst du auch nicht dadurch das du eine Plazenta stark verdünnt mit Zucker mischst.
Hahaha xD

Bissig wie ein Pitbull, aber der Ungarnfreund hat Recht. ^^ Soll ja jeder seine Globuli schlucken, wenn es ihn glücklich macht, aber wenn es hart auf hart kommt (und wenn du Offroad im Ausland unterwegs bist; in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung), da vertraue ich lieber einem Breitbandantibiotikum oder StandBy-Malaria-Prophylaxe als Zuckerkügelchen oder Heilsteinen.
Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

hömiopathie/hömäopathie ausreichend für reiseapotheke

Ungelesener Beitrag von Tobilein »

Julchen hat geschrieben:Ein klares PRO fuer Homeopathie> Bei meinem Hund hats gewirkt! Da kann man es nun wirklich nicht mit Placeboeffekt erklaeren, wenn man die Kuegelchen unters Futter mischt.
Selbstverständlich kann man das mit dem Placeboeffekt erklären.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 74333.html

Oder mit gar keinem Effekt denn fast alle Krankheiten heilt ein menschlicher oder Tierischer Körper irgendwann selbst.

Homöopathie ist einfach nur eine Beleidigung für jegliche Art von Verstand. Wer aber Geld sparen will findet hier eine Anleitung zum Globuli selbst herstellen.

https://www.youtube.com/watch?v=vGLNQenxA1U
[/quote]
Ungarnfreund
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 26 Jul 06 15:39
Wohnort: Bad Schwartau / Szeged

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Ungarnfreund »

Ein Kollege bringt immer die Clobulis der Frau durcheinander...

:D

Sie glaubt noch immer das die wirken, er lacht sich krank!

:oops:
Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 436
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress »

Sie glaubt noch immer das die wirken
genau so funktioniert das auch. :lol:
Ungarnfreund
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 26 Jul 06 15:39
Wohnort: Bad Schwartau / Szeged

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Ungarnfreund »

Westbahexpress hat geschrieben:
Sie glaubt noch immer das die wirken
genau so funktioniert das auch. :lol:
Ander, genauso wenig funktioniert es, alles nur Einbildung...
Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 436
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress »

:lol: gib ihr einfach ein wenig Vitamin C mit Koffeein. :wink:
Wenn du zumindest in AT wohnst einfach ein wenig CBD aus der Apotheke unters (kalte) Essen mischen und schauen was passiert. :wink:
Benutzeravatar
LinaMina
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18 Dez 15 14:46

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von LinaMina »

Ungarnfreund hat geschrieben:Ein Kollege bringt immer die Clobulis der Frau durcheinander...

:D

Sie glaubt noch immer das die wirken, er lacht sich krank!

:oops:
Oh nein wie gemein :P
KoerberBasil
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 08 Jul 19 10:27

Homöopathie ausreichend für Reiseapotheke?

Ungelesener Beitrag von KoerberBasil »

Joh-Horst hat geschrieben:huhu ihr alle,

also rigendwo über martins und astrids seite(ich glaub es war nicht ihm forum) *nachdenklich am kopf kratz* hab ich mal einen link angeschaut auf der eine familie mit mehreren kleinen kindern von ihrer ausgedehnten fahrradreise berichtet.
Das Paar hat weder sich noch seine Kinder impfen lassen und als reiseapotheke führen sie ausschließlich hömoäpathische mittel mit sich.

bisher hab ich bei erkältungen und bronchien problemen auch gute erfahrungen damit gemacht, obwohl es manchmal heißt hömiopathie(wie genau schreibt man das jetzt?) nur verdünnt oder ein wirkungsloses placebo wär.

aber würden hömiopathische mittel auch für eine ausgedehnte reise ausreichen? Ich weiß nämlich gar nicht ob es die auch für durchfall etc. gibt. die ganzen nummern und konzentrationsstärken verwirren mich etwas.

vielleicht hat ja jemand erfahrung mit hömiopathie auf reisen gemacht?
Gruß,
Joh
Also ich habe noch keine Erfahrungen mit Homöopathie auf Reisen gemacht. Aber ich fühle, dass es wichtig ist, auch die schulmedizinischen MEdikamente dabei zu haben. Homöopathie finde ich toll, aber mache doch ruhig auch von anderen medizinischen Richtungen Gebrauch. Es ist nicht alles schlecht was die Schulmedizin macht. Besonders gut ist sie nämlich für Akutfälle.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“