Guatemala: Aktuelle Sicherheitslage für Individualreisende

Zu Mittelamerika gehören im WRF:
Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, ganz Mexiko, Nicaragua und Panama
Forumsregeln
Mittelamerika Infopool Zentralamerikanische Infos und Fragen hier bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen sachdienlich informativ geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte und eröffne für themenfremde Zusatzfragen ggf. jeweils ein neues Thema.
kotakinabalu
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jun 05 0:17
Wohnort: Berlin

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von kotakinabalu »

Hola,

ich bin seit vier Wochen in Xela und werde am Samstag nach Antigua fahren. Wenn man in der Altstadt wohnt und das tun die meisten Sprachstudenten, dann gibt es nicht mehr allzuviele Probleme. Bei meiner Familie faellt zwar immer mal wieder der Strom aus, ist aber besser geworden. Auch die Wasserversorgung funktioniert noch nicht ueberall. Im Vergleich mit anderen Teilen des Landes ist die Lage aber ertraeglich. Ich habe mich heute erkundigt: Die Interamericana nach Guatemala City ist noch nicht befahrbar. Waere ich heute gefahren, haette ich vier mal umsteigen muessen und einen grossen Umweg in Kauf nehmen muessen. Mindestens 8 Stunden Fahrzeit, hat man mir gesagt. Hoffe auf ein bisschen Besserung bis Samstag. Wenn allerdings wieder Regen einsetzt, dann werden die Karten wieder neu gemischt. Wer in den naechsten Wochen nach Xela kommt zum Sprachenlernen, der muss sich keine Sorgen machen. Er kann dann aber sicher noch als Freiwilliger bei der Beseitigung der Schaeden arbeiten.
Johannes
DAve01
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 23 Aug 04 12:37
Wohnort: (Leider) wieder zu Hause

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von DAve01 »

Hallo zusammen.

Auch wir sind kurz vor unserem Trip nach Zentralamerika. Gerne wären wir schon diesen Freitag nach Guate geflogen, um dort einige Wochen zu bleiben. Wir haben unseren Flug letzten Mo um eine Woche verschoben, weil uns die Situation noch zu unklar war.

Wir planen nach San Pedro, Antigua oder Xela zu gehen, um dort ein bisschen Spanisch zu lernen (am Morgen?), am Nachmittag was zu erleben (also jetzt "natürlich" helfen), und am Abend in einer Familie zu sein. Denke der Morgen und Abend sollte man vor Ort lösen können. Gibts allenfalls schon Tipps/Hinweise, wo man sich wie beteiligen kann mit Aufräum/Aufbauarbeiten etc?

Hat jemand vor Ort noch irgendwelche gute online-Tipps, wo man sich laufend orientieren kann, resp gibts "Newsletter" von "Vor-Ort-Ansässigen". (Oder eben: laufender update dieses Threats, noch besser...).

Kann/Soll man was mitbringen als "Gast"/"Helfer", wenn man von der "sicheren/sauberen" Seite kommt? (OK, Gummistiefel und Schaufel ist schwierig...)?

Was soll man auf keinen Fall vergessen in der momentanen Situation? (Also mitzubringen meine ich).

Ist es schwierig jetzt Unterkunft/Familie zu finden in Guate City / Antigua?

Gruss und Danke!
DAve
Wo ein Ziel, da sind auch Wege.
Wo wir sind und was wir so erlebt haben, check www.happytrail.ch
Dank dem WRF kamen wir schneller/einfacher/günstiger zum Ziel.
Vielen Dank!!!
Benutzeravatar
Gast

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hallo,

fliegen am Sonntag nach Mexico City und wollen dann über Oaxaca, San Cristobal und Palenque nach Flores weiter nach Yucatan. Wir sind jetzt aber leider unschlüssig, ob es im Moment wirklich ratsam ist diese Route so zu machen.

Vielleicht könnt ihr uns ja helfen.
Wie sieht es in Flores/Palenque aus? Gab es dort viele Schäden??? Man hört nämlich immer nur etwas über Guatemala (Atilan) und allgemein Chiapas...

Oder sollten wir lieber die Tour komplett ändern und an den Pazifik?

Vielen Dank... hoffe ihr könnt uns helfen

Danke Andrea und Ralf
Benutzeravatar
.til.
WRF-Förderer
Beiträge: 22
Registriert: 22 Jul 05 21:30
Wohnort: Marburg

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von .til. »

ich kann natuerlich wieder nur fuer san pedro und umgebung sprechen:
Kann/Soll man was mitbringen als "Gast"/"Helfer", wenn man von der "sicheren/sauberen" Seite kommt? (OK, Gummistiefel und Schaufel ist schwierig...)?
klingt zwar bloed, aber geld zum wiederaufbau fehlt immer. sei es zur versorgung der fluechtlinge, die groesstenteils in den kirchen der nachbarorte oder ihrer eigenen, falls noch vorhanden, wohnen, sei es zum wiederaufbau von infrastruktur, z.b. schulen, oder zur hygienischen und medizinischen versorgung der bevoelkerung, gerade kleinkinder und aeltere sind im moment stark gefaehrdet - immerhin wurden zumindest anfang der woche in manchen orten noch leichen ausgegraben (die entsprechend lange vor sich hingemodert haben + dementsprechend bakterienherde ohne ende sind).
man muss aber aufpassen, dass das geld in die richtigen haende fliesst, gerade hier in san pedro gibt es viele leute die gar nicht betroffen sind und trotzdem die hand aufhalten, wenn gelder, essen oder sonstwas verteilt wird. am besten geld oder davon gekaufte nahrung entweder den kirchen zur versorgung der fluechtlinge geben oder betroffenen direkt in die hand druecken. in san pedro gibts auch noch ne organisation (auch unabhaengig von dem sturm), die sich jetzt natuerlich verstaerkt um die sturmopfer kuemmert. wenn jemand hierherkommt, kann ich da auf wunsch auch gerne vermitteln.
kleidung wird auch immer benoetigt, laesst sich zwar nur begrenzt mitbringen, aber wenn noch platz im rucksack ist...
Benutzeravatar
Gast

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von Gast »

bin heute von san pedro nach antigua gefahren. ging problemlos, abgesehen davon dass man manche teilstrecken nur mit dem pickup fahren kann, weil die strassen nicht gut genug sind und an einer stelle muss man ca. 10 minuten zu fuss gehen, weil die strasse voellig zerstoert ist.
Benutzeravatar
.til.
WRF-Förderer
Beiträge: 22
Registriert: 22 Jul 05 21:30
Wohnort: Marburg

! Guatemala nach Taifun STAN

Ungelesener Beitrag von .til. »

Bin heute von San Pedro nach Antigua gefahren. ging problemlos, abgesehen davon dass man manche Teilstrecken nur mit dem Pickup fahren kann, weil manche Strassen in Guatemala nicht gut genug sind und an einer Stelle muss man ca. 10 minuten zu fuss gehen, weil die Strasse voellig zerstoert ist.

Wer bilder aus tzununa und san marcos am atitlan see sehen moechte, ich hab jetzt welche in meinem reiseblog: http://www.umdiewelt.de/Die-Amerikas/Mi ... tel-2.html
Arne
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 07 Sep 05 15:43

Sicherheit in Guatemala ?!

Ungelesener Beitrag von Arne »

Hallo!

Suche Informationen zur AKTUELLEN Lage in Guatemala.

Das Auswärtige AMT gibt aktuell (21.10.05) folgenden Sicherheitshinweis für Guatemala:

"Die Sicherheitslage in Guatemala muss mittlerweile insbesondere für Individualreisende als kritisch eingestuft werden. Überlandbusse werden in zunehmendem Maße überfallen, wobei es häufig sowohl zu Vergewaltigungen als auch zu Schusswechseln mit der Konsequenz verletzter oder getöteter Mitreisender kommt."

Weiß jemand etwas? Wie sicher ist es im Moment? Ich plane, in 2 Wochen nach Antigua und weiter zu fahren.

Vielen Dank
ARNE
DAve01
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 23 Aug 04 12:37
Wohnort: (Leider) wieder zu Hause

Sicherheit in Guatemala ?!

Ungelesener Beitrag von DAve01 »

Nun ja, jetzt sitze ich mal in einem Internetcorner in Xela (Quetzaltenango)- wie schon einig Vorschreiben... :wink:

Wir waren 2 Tage mit einem Einheimischen in Guate City unterwegs. Und ich war froh, war er dabei, denn es ist ziemlich chaotisch und ich habe mich nicht wohl gefühlt. Es gab auch nicht viel zu sehen, das trotz meines ortsansässigen Kollegen, der zwar viel zu erzählen wusste...

Gingen noch einen Nachmittag nach Antigua, was sehr schön war. Sehr sauber und offenbar sehr sicher. Dennoch ein Tipp: einfach nichts mit Polizisten zu tun haben. Die sollen hier recht korrupt sein. So kamen wir mal kurz in eine Kontrolle, als wir am Abend bei einem Bier sassen. Die Kontrolle sah so aus: 12 Polizisten "stürmten" die Bar und wollten die Ausweise sehen. In unserer Ecke (hauptsächlich Touristen) ging es ohne Probleme ab. War aber noch eindrücklich...

Hier in Xela ist wirklich schön. Wenn man sich ein bisschen an die neue Umgebung gewöhnt hat, keine Wertsachen dabei und nicht gerade in einem bestimmten Viertel herumirrt, sehe ich (bis jetzt- touch wood) keine Probleme.

Guate ist- bis jetzt- einfach sensationell und hoffe, dass mein Spanisch mal Fortschritte macht... :lol:

Grüsse
DAve
Wo ein Ziel, da sind auch Wege.
Wo wir sind und was wir so erlebt haben, check www.happytrail.ch
Dank dem WRF kamen wir schneller/einfacher/günstiger zum Ziel.
Vielen Dank!!!
Benutzeravatar
bourbon
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 22 Aug 05 22:31

Sicherheit in Guatemala ?!

Ungelesener Beitrag von bourbon »

hallo an alle!

kann die aengste, guatemala zu bereisen, bisher auch nicht teilen.
in meinen 2 wochen hier habe ich mich, auch waehrend meinen 2 tagen in guate city, bisher nie unsicher gefuehlt.

natuerlich ist man hier der gringo und wird gerne beaeugt, aber wenn man sich respektvoll verhaelt und ein paar brocken spanisch kann ist das kein problem. desweiteren sollte man sich doch mal ueberlegen, dass hier - auch entgegen der meinung des auswaertigen amtes- keine tiere wohnen die staendig touristen ausbeuten wollen. wenn es passiert dann passiert es eben, und dann sind auch die einheimischen dran, die das genausowenig begruessen!

am besten immer nur soviel mitnehmen das etwaige gelegenheitstaeter zufrieden sind und brot und wasser fuer einen tag haben, schliesslich wuerden sie, wenn sie koennten, auch ohne ueberfaelle leben...

gruesse
Ich darf Tiere töten um Sie zu essen, aber keine Pflanzen pflücken um Sie zu rauchen? Kaputte Welt...
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Syrien: aktuelle Sicherheitslage für Individualreisende
    1 Antworten
    6062 Zugriffe
    Letzter Beitrag von OriginalUrmel
  • Nicaragua: Aktuelle Sicherheitslage für Individualreisende?
    von Justus » » in Mittelamerika - Zentralamerika
    7 Antworten
    11136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Michi1993
  • Kambodscha: aktuelle Sicherheitslage
    8 Antworten
    8927 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andrea³
  • Haiti: Aktuelle Sicherheitslage?
    von miiicha » » in Karibik - karibische Inseln
    2 Antworten
    6178 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Daniel899
  • Burundi: aktuelle Sicherheitslage?
    6 Antworten
    11447 Zugriffe
    Letzter Beitrag von .Ronaldo

Zurück zu „Mittelamerika - Zentralamerika“