Training im Shaolin-Tempel (China)

Russland, Belarus, Ukraine, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan, Tadschikistan, Mongolei - China, Korea, Japan, Taiwan (grenzüberschreitende Fragen zur Transsibirischen Eisenbahn bitte in den Transport-Pool)
Forumsregeln
Info-Pool zu Russland, Ost- und Zentralasien Hier soll bitte streng einzelthematisch gefragt und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Dafür einzeln neue Themen aufmachen.
Danke
Benutzeravatar
Doan25
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 10 Mai 05 4:42

Training im Shaolin-Tempel (China)

Ungelesener Beitrag von Doan25 »

Hallo Leute (Kampfsportler)

Da ich ein begeisterter Kampfsportler bin, moechte ich evt. eine Weile in China in einem Shaolin Tempel trainieren. Ich habe zwar eine Webpage (http://www.shaolins.com) mit diversen Informationen gefunden, waere euch aber dankbar, wenn ihr evt. von euren Erfahrungen berichten wuerdet.
Zeit habe ich genuegend und zu Schade bin ich mir auch nicht um da evt. zu arbeiten. Je haerter das Training, umso effizienter. :x
Ich danke euch im Voraus fuer euren Beitrag.

Gruss aus OZ von Doan
We are visitors on this planet.We are here for 90 or 100 years at the very most.We must try to do something good,something useful with our lives.If you contribute to other peoples happiness,you will find the true goal,the true meaning of life.
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Training im Shaolin-Tempel (China)

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man in China in Shaolin-Klöstern u. U. eine Beherbergung finden kann. Auf diesem Weg könntest Du fragen, ob die Dich als Schüler akzeptieren würden. Das ist aber glaube ich nicht so einfacht. Hängt sicherlich davon ab, wie traditionell das jeweilige Kloster ist.

Happy Trails,

Ralph
Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 335
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Training im Shaolin-Tempel (China)

Ungelesener Beitrag von Tiroler »

Hi doan ich habe eine zeit lang in china shaolin kungfu trainiert. Vorweg du kannst bis jetzt kein shaolinmönch werden zumindest nicht in china. Ein paar geldgierige "Mönche" arbeiten anscheinend schon daran. Zumindest im jahr 2004 konnte man als ausländer im shaolintempel leben und trainieren für ca. 170 usd pro monat. Du trainierst dort aber auf steinböden, was bei salto,rad,schrauben training ziemlich gefährlich werden kann ausserdem fällt das training teilweise aus da die mönche natürlich ihrer hauptbeschäftigung nachgehen müssen. Es gibt aber im umkreis von 100 km dutzende schulen die teilweise von ehemaligen shaolinmönchen geleitet werden. Die kosten liegen pro monat zw. 170 und 900 usd. für training-unterkunft-essen.

Die schulen haben zw. 100 - 7000 schüler.Es trainieren hunderte ausländer dort.
Das training in meiner schule war sehr hart 6-8 std am tag , 6 tage woche.
Es wird in keiner weise auf dich rücksicht genommen beim training, so das zerrungen,krankheiten teilweise an der tagesordnung liegen. Es wird dir dann ein trainer (shifu) zu geteilt der spricht meistens ein wenig englisch.
Du mußt diesen trainer dann z.b auch um erlaubnis fragen wenn du die schule verlassen willst, sei es für einkäufe,bank usw. Er ist dann für dich so etwas wie ein 2, vater während deiner zeit dort.

Falls du das training durchhältst wirst du in kurzer zeit gigantische vortschritte machen (abhärtung,kondition,willensstärke). Die schulen verlangen meist einen vorschuss von 1-2 monatsbeiträgen, falls du nach 2 wochen aufgibst bekommst du das voorausbezahlte geld nicht zurück.

Strom gibt es meist nur am morgen und abend,wasser gibts meistens ohne druck. Für westliche besucher gibt es teilweise schon westl. toiletten aber ohne fließend wasser kannst du dir die resultate beim spülen eh vorstellen... :oops:
In einigen schulen wird dir ein loch im wald zugeteilt als toilette,standart ist eine rinne ohne trennwände.

Das essen ist meißt nur bedingt essbar in den schulen, sodass krämpfe und durchfall in den ersten wochen an der tagesordnung liegen, ausserhalb der schulen gibt es sehr gute restaurants, in größeren städten gibt es auch verschiedene fastfoodketten. Das essen ist vielseitig und meist sehr lecker und günstig.

Shaolin liegt in der henanprovince, du erreichst die hauptstadt zhengzhou von peking aus in 1,5 flugsteunden oder in 8-10 std mit dem zug. In der region ist englisch nicht sehr weit verbreitet max. am flughafen und am bahnhof in peking. Wenn du nicht chin. sprichst wär ein sprachführer/wörterbuch unbedingt ratsam :!:
Meine schule war direkt in zhengzhou (6 millionen ew) und ich wurde dort abgeholt.
Wen du direkt nach shaolin willst mußt probieren den bus zu finden :shock: oder dir ein taxi nehmen.Der taxifahrer versteht das shaolin meistens.Direkt von flughafen weg wäre der normalpreis bei etwa 200 yuan ca. 20 euro. Ohne sprachkenntnisse wird es schierig mit dem verhandeln und du mußt wahrscheinlich ein wenig mehr bezahlen.

Wenn du nicht über 1,75 bist kannst du dich vorort günstig mit kleidung eindecken,nimm eine kleine reiseapotheke mit und ein paar multivitamin(brause) tabletten.
Empfehlenswert wären auch ein schlafsack wenn du zw. nov-märz ankommst da die heizungen meistens nicht funktionieren,und ein paar müsliriegeln für die erste woche.Die schulen bieten meistens einen sprachkurs und einen buddhismusunterricht an. ersteres ist dringend zu empfehlen.

Wenn du noch fragen hast melde dich bei mir.
mfg Martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten, Kroatien, Slowenien

viewtopic.php?f=48&t=218&hilit=Tiroler#p545
Benutzeravatar
Doan25
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 10 Mai 05 4:42

Training im Shaolin-Tempel (China)

Ungelesener Beitrag von Doan25 »

Hallo Tiroler

Danke fuer deinen superlangen Bericht und dass du ueber deine Erfahrungen eraehlt hast. Es toent sich interessant an und beantwortet so einige Fragezeichen, die ich im Kopf hatte von all den verschiedenen Webpages im Internet.
Ich werde wahrscheinlich naechstes Jahr im Sommer oder Herbst nach China gehen. Mal schauen, wie es heraus kommt, aber ich sehe das harte Training als eine Abhaertung an und einbisschen asiatische Disziplin tut jedem gut.
Evt. werde ich auf meiner Reise auch in Thailand Muay Thai trainieren koennen. Schliesslich muss man die Gelgenheit nuetzen und von der Quelle trinken.

Danke nochmals fuer deine Unterstuetzung Martin, auch dir Ralph merci.

Gruss Doan :idea:
We are visitors on this planet.We are here for 90 or 100 years at the very most.We must try to do something good,something useful with our lives.If you contribute to other peoples happiness,you will find the true goal,the true meaning of life.
SARAH M.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 25 Dez 04 17:52
Wohnort: Cancun, Mexiko

Thema hier: China & Shaolin Kloster !

Ungelesener Beitrag von SARAH M. »

Hallo Doan,
Doan hat geschrieben:... Evt. werde ich auf meiner Reise auch in Thailand Muay Thai trainieren koennen...
Zu dem anklingenden nächsten Thema habe ich Dir (1T-1F-Regel) hier was geschrieben: http://reise-forum.weltreiseforum.de/vi ... php?t=4999

Viel Spass noch beim Reisen!!

Sarah.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 2: Russland, Kaukasus, China, Zentralasien & Ostasien“