Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Forumsregeln
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Gery
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 25 Okt 05 20:17
Wohnort: In der nähe von Karlsruhe

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Gery »

Hallo alle zusammen,
Was haltet ihr davon mit einer Straßenshow um die Welt zu reisen. Man muss sich nicht von Baumrinde ernähren und hat sein Einkommen, kann Arbeiten wann man Lust hat oder wen es notwendig ist. Unter Straßenshow verstehe ich z.B Pantomime, Theater, Jonglage oder irgendwas Aufseheneregendes.
Die Idee wächst in mir schon länger, da ich schon seit ich denken kann Jongliere.

Viele Grüße Matthias :wink:
Benutzeravatar
_philipp_
WRF-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: 16 Jan 05 11:25
Wohnort: Würzburg

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von _philipp_ »

Hmm, denke das hängt von deinen Bedürfnissen und dem Kontinet / Land ab wo du hin möchtest.
Insofern, siehe, suche bzw. frage bitte einzeln pro Land.

In Europa kann ich es mir schwer vorstellen das du am Tag mehr als 30 Euro machst, was du mindestens brauchen wirst(15€Juhe, 15€ Essen)
Ich persöhnlich würde dir empfehlen hier vor deinem Tripp dir einen Kapitalgrundstock anzulegen auf den du zumindest im Notfall zurück greifen kannst. Falls es sich herausstellen sollte das dein Plan nicht klappt oder du schnell von A nach B must.
Aber ansonst ist das bestimmt eine Erfahrung und mache es wenn es dein Traum ist. Träume sind dafür da um sich ein Ziel zu setzen.

Im Sommer kann ich mir da schön Italien oder Spanien vorstellen.
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hi Gerry,

stell Dich doch mal in die nächste Fussgängerzone und zeige was Du kannst. Dann wirst Du bald einschätzen können, ob Du damit in der (ersten!) Welt über die Runden kommst. Oder quatsch doch mal einen der Straßenkünstler an.

Gruß,
Chris

PS: Kennst Du das Bardentreffen in Nürnberg? Habe noch nie so viele Straßenkünstler gesehen wie dort. Da aber auch jedes Jahr ein paar hundert tausend Menschen das kostenlose Festival besuchen, sind die Hüte aller Straßenkünstler gut gefüllt.
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
Joh-Horst
WRF-Förderer
Beiträge: 206
Registriert: 03 Okt 05 15:55
Wohnort: Panamá

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Joh-Horst »

Huhu,

also ich weiß ja nicht :roll: würd das auch erstmal hier in der Fußgängerzone ausprobieren. glaub aber nicht, dass da allein reicht und ich persönlich würd mir auf jeden fall vorher einige finanzielle Rücklagen verschaffen, damit man immer noch weiter kommt, wenns mal nicht so gut läuft.

Bin im WRF schon oft über Beiträge gestoppeltert, in denen Reisende erzählen, sie hätten unterwegs mit Schmuck verkaufen Geld dazu verdient. Es ist also nichts unmöglich.

Andererseits weiß ich nicht, ob man als Straßenkünstler dazu kommt etwas zu sparen oder direkt alles für Lebensheraltungskosten ausgeben muss. Das würde ja bedeuten, dass man sich immer nur in großen Städten aufhalten muss.

Alles in allem: Lass dich nicht ganz von kreativen Ideen abbringen, aber sei darauf gefasst, dass es nicht immer klappt. :wink:

Und bitte schreib hinterher unbedingt :!: was du für Erfahrungen als Straßenmusiker gesammelt hast (-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... .php?t=327 ), würd mich echt interessieren!

Gruß,
Joh

PS: is schon etwas später und das "s" an meinem läppi ist kaputt - bitte entschuldigt :oops:
"HE WHO RETURNS FROM A JOURNEY IS not THE SAME AS HE WHO LEFT" - chinese proverb
Gery
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 25 Okt 05 20:17
Wohnort: In der nähe von Karlsruhe

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Gery »

"Hi Gerry,stell Dich doch mal in die nächste Fussgängerzone und zeige was Du kannst. Dann wirst Du bald einschätzen können, ob Du damit in der (ersten!) Welt über die Runden kommst. Oder quatsch doch mal einen der Straßenkünstler an."

Falls ich mich wirklich entscheide mal für ne weile loszuziehen werd ich wohl tatsächlich erstmal bei uns in der Karlsruher Fußgängerzone testen wie spendabel die Passanten sind und ob man mit dem Geld überhaupt über die Runden kommt. (... in der (ersten!) Welt:?:)

"PS: Kennst Du das Bardentreffen in Nürnberg? Habe noch nie so viele Straßenkünstler gesehen wie dort. Da aber auch jedes Jahr ein paar hundert tausend Menschen das kostenlose Festival besuchen, sind die Hüte aller Straßenkünstler gut gefüllt."

Nein kenn ich noch nicht, hört sich aber interessant an. Außerdem könnte man sich mal die Konkurrenz mal anschauen und Ideen sammeln.

"...und bitte schreib hinterher unbedingt Exclamation was du für erfahrungen gesammelt hast."

Tut mir Leid, zur Zeit hab noch nicht vor loszuziehen, ich muss schließlich erstmal die Schule beenden und vielleicht noch etwas anständiges lernen.(Dauert also noch ein paar Jahre) Ich suche auch noch jemanden der mitmachen würde, denn zu zweit macht es sicher mehr spaß durch die Lande zu ziehen. Es wäre also noch viel zu früh mit finanziellen Planungen oder einer Reiseroute anzufangen. Aber der Wunsch besteht auf jedenfall und wenn's tatsächlich los geht wird der Photo und ein Tagebuch immer dabei sein. :wink:

Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps die bis jetzt geschrieben wurden.

PS.: Unter einer Straßenshow verstehe ich eine richtig einstudierte Show, die vielleicht sogar das Publikum mit einbezieht. Dies wird wohl vor allem in andern Länder sehr interessant, da man je nachdem das Publikum nicht mehr versteht und andere Wege der Verständigung gehen muss.

Viele Grüße Matthias
:D
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Re: Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Guckst Du unter Bardentreffen.

Gruß,
Chris, der die nächsten beiden Jahre nicht aufs Bardentreffen gehen kann ;-)
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
Tetü + Wolf
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 18 Sep 05 20:59

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Tetü + Wolf »

Hallo!

Eine weitere Übungsmöglichkeit wäre das Pflasterspektakel in Linz.
Da könntest du schon mal üben die Leute, die aus aller Welt kommen um sich die Strassenkünstler anzuschauen, mitmachen zu lassen! :wink:

Schau mal unter: Pflasterspektakel in Linz
oder Wikipedia

Ich wusste garnicht, dass es einen Wikipedia-Eintrag dazu gibt. Gerade erst entdeckt!
:D

Viel Glück bei deinem Vorhaben!

Lg, Tetü
Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.
(Laotse, 4.-3. Jh.v.Chr.)
Gery
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 25 Okt 05 20:17
Wohnort: In der nähe von Karlsruhe

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Gery »

Ehrlich gesagt hab ich Angst davor mich einfach in die Fußgängerzone zu stellen. Es laufen schließlich auch mal Leute vorbei die man kennt, dass ist dann schon peinlich, denn man hat's ja nicht nötig "so" Geld zu verdienen. :oops: Außerdem hab ich bei solchen Aktionen immer extrem Lampenfieber, schon wenn ich mal zum Spaß im Klassenzimmer jongliere beginnen meine Hände zu zittern. Es wird auch noch einige Jahre dauern bis ich losziehen könnte.
Aber ich bin selber neugierig, deshalb werd ich mich wohl wenn es wieder mildere Temperaturen hat mal mit einer kleinen Nummer in die Fußgängerzone wagen. :wink:

"Du bist noch nicht mal eingestiegen und denkst schon an's Aussteigen", sagte mal jemand zu mir, doch ich glaube das eine große Reise der beste Einstieg ist den man haben kann.:idea: (Erst letztens hab ich bei 5 Grad Celsius einen Backpacker in kurzen Hosen und T-Shirt bei uns gesehen.)

Viele Grüße Matthias
Fran
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 03 Dez 05 19:55

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Fran »

hey gery,

wir haben gewisse ähnlichkeiten. bin 18, aus ravensburg und habe mir auch schon ähnliche dinge überlegt.
ich kann jonglieren usw allerdings nicht so leider sondern lieber strassenmusik.

ich spiele dudelsack und hab diesen sommer auch mal angefangen das in den strassen aus zu probieren (ich rate dir auch wenn du dich das nicht so leicht traust mach das einfach mal in ner andren(!) stadt)

mit dem finanziellen hat das überaschend gut geklappt.
ich habe in überlingen und in konstanz um die 50 euro pro stunde spielzeit bekommen. das ist schon heftig.
das liegt aber auch sehr am dudelsack (exotenbonus, die gitarrenspielen die ich da kennengelernt habe haben am gleichen tag ca 15 euro/h bekommen).
außerdem waren das eher touri städte und es war sommer.
ich glaube unter diesen umständen (vor allem touri stadt) ist das gut möglich davon zu leben.

ich habe in ulm auch einen kennengelernt der in london auf der strasse dudelsack spielt und so seine ganze familie ernährt ("a good living" sagte er). ich weiß aber nicht ob seine frau auch noch was verdient.

also allgemein würde ich sagen, darf man strassenkunst finanziell nicht unterschätzen! probiers in ner fremden stadt aus wo dich keiner kennt:)

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“