Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Weltweit, aber einzeln nach Land oder Stadt und Tätigkeitsfeld: Tipps, Adressen, Organisationen, Erfahrungen, Voraussetzungen zum Jobben: Bezahlt, als Au Pair, "Hand gegen Koje", als spezifisch genanntes Auslandspraktikum, Volontariat oder Freiwilligenarbeit ...
Forumsregeln
WRF-Infopool Unterwegs Arbeiten:Auch wenn nicht im ortsbezogenen Infopool, soll hier trotzdem bitte nur streng einzelthematisch gepostet und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Nur dadurch bleiben die Themen langfristig aktualisier- und findbar.
Danke! :)
Fran
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 03 Dez 05 19:55

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Fran »

übrigens:
cds zusätzlich dazu verkaufen bringt noch mortz viel geld
itankan2002
WRF-Förderer
Beiträge: 24
Registriert: 30 Jan 05 21:15
Wohnort: Biberach

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von itankan2002 »

Hab grad gestern glaub ich einen Bericht gesehen, da haben die Leutz teilweise dreistellige Beträge für drei Stunden kassiert.
Auch nicht schlecht, oder?
Und die haben "nur" Gitarre oder Mundharmonika probiert.
Probiers doch einfach mal aus

grüßle
Sassy
Gery
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 25 Okt 05 20:17
Wohnort: In der nähe von Karlsruhe

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Gery »

So hab mein ABI bald rum und hab ne gemütliche Fahrradtour durch Deutschland geplant. Werd unterwegs in der ein oder andern Stadt mal mein Glück als Straßenkünstler versuchen. Man darf also gespannt sein. Das mit der Weltreisefnanzierung hab ich aber mittlerweile gesteckt. Gerade in ärmeren Ländern dürfte das wohl einfach nicht hinhauen...

Viele Grüße Matthias
Laus
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06 Mär 07 13:38
Wohnort: Ruhrgebiet

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Laus »

Hört sich gut an!
Dann werde ich demnächst mal wieder nem Strassenmusiker oder Künstler 5 € in den Hut werfen!!
Vielleicht bist Du es ja! :lol:

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass und Erfolg!
Schreib auf jeden Fall hier über Deine Erfahrungen! :D

Viele Grüsse
Benutzeravatar
JuttaJ

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von JuttaJ »

Hi Gery,

ich wünsch dir viel Glück bei deinen ersten Gehversuchen als Straßenkünstler. Kleiner Tipp: in Deutschland ist es erfahrungsgemäß gut, auch in kleinen Städtchen zu busken. Gerade, wenn die eine Fußgängerzone oder einen hübschen Marktplatz haben, wo ab und zu ein paar Leute vorbeikommen (z.B. Samstags oder wenn gerade Wochenmarkt ist). Da ist die Konkurrenz durch andere Straßenmusiker nicht so hoch. Es gibt sehr gute Leute, vor allem aus Osteuropa, die regelrechte Stammplätze in den Innenstädten der Großstädte haben und da die wirklich von ihrer Musik leben müssen, kennen die da auch oft wenig Spaß, wenn man ein paar Meter daneben seine Klampfe auspackt.

In Kleinstädten gibt es seltener Straßenmusik und die Bewohner und Touris freuen sich meistens, wenn da plötzlich einer steht, selbst wenn der nur "House of the rising sun" spielen kann oder so. Das macht sich im Hut dann gut bemerkbar. Da kommen dann auch schonmal in einer Stunde 30 € zusammen. Danach ist die Stadt dann aber auch abgegrast und man muss weiterziehen. Man kann das aber gut z.B. mit einer Fahrradtour verbinden, wo man sowieso jeden Tag in einer anderen Stadt ankommt.

Wenn du Musik machst, ist es wichtig, auf einen Standort mit wenig Verkehrslärm zu achten (Fußgängerzone, Promenade oder so), schmale Gassen sind häufig gut, weil die gegenüberliegende Hauswand die Akustik unterstützen kann. Dass die Leute aber noch problemlos auch mit Fahrrad und Kinderwagen vorbeikommen können müssen, selbst wenn ein paar Zuhörer stehen bleiben, versteht sich von selbst. Ein bisschen Platz muss also sein.

Bei Jonglage oder anderen eher visuell ausgerichteten Acts sind die Anforderungen an den Standort anders, da ist wichtig, dass sich ein Kreis aus Zuschauern bilden kann, gut sind auch Treppenstufen, wo sich Kinder zum zugucken gerne hinsetzen oder sowas.

Manchmal wird man weggeschickt, weil es einem Ladenbesitzer oder so nicht passt, dass man gerade da steht. Dann auch nicht auf Diskussionen einlassen, sondern sich freundlich entschuldigen und sich woanders einen neuen Platz suchen. Man ist als Straßenkünstler meist in einem rechtlich etwas ungesicherten Raum. Viele Städte haben Regelungen, wer, wann, wo, wie lange spielen darf, wenn man länger vor Ort ist und keinen Ärger haben will (also in der Heimatstadt z.B.), lohnt es sich, das anzufragen (Bürgeramt, Ordnungsamt oder Polizei wissen meist bescheid). Wenn man nur auf Stippvisite irgendwo durchkommt, kann man meist auch einfach loslegen, und wird, falls man irgendwas grundfalsch gemacht hat, nur weggeschickt, aber nicht belangt. Wenn man natürlich mit zwei Einradfahrern und drei Feuerspuckern die komplette Fußgängerzone blockieren will, sollte man sich aber schon vorher ne Genehmigung holen.

Wenn man gut ist, kommt es auch oft vor, dass man von der Straße weg für irgendeinen kleinen Gig engagiert wird: spielen in ner Kneipe für ein Abendessen z.B. ich hab so auch schonmal einen Gesangsauftritt für ne Hochzeit eingeheimst, gegen Gage dann natürlich. Auch Kontakte und Übernachtungsmöglichkeiten bei lokalen Musikern ergeben sich manchmal.

Soweit meine Erfahrungen aus Deutschland. Ob das ganze in Kanada auch so schön klappt, probiere ich diesen Sommer aus.

Liebe Grüße und happy busking,
Jutta
renricker7
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 09 Aug 06 1:28

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von renricker7 »

hallo,

hoffe kannst das noch gebrauchen.

hier ein paar links (englisch):

http://www.performers.net/
www.buskercentral.com/

dort findest du ein paar grundlegende informationen, wie das ganze funktioniert, um damit geld zu verdienen.

rené
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo :)
renricker7 hat geschrieben:... hoffe kannst das noch gebrauchen...
Welchen der bislang 4021 Themenbetrachter meinst Du? ;)

Im Ernst und an alle:
Um dem Thema mehr Details, Tiefe und praktische Verwertbarkeit zu verleihen, schlage ich vor, es (auch) einzelthematisch, also pro Land und / oder Instrument und / oder Kunstart einzeln zu behandeln.

Eine Weltreise ist ja die Aneinanderreihung diverser Laender, in denen die Chancen und Gesetze fuer Strassenkuenstler sehr unterschiedlich sein koennen (z.B. kaum Chancen in SOA). :idea:


Bislang vorhandene, spezifisch auf ein Land bezogenene Infos für Straßenmusiker sind z.B:
Für Straßenmusik in Irland siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 8949#18949
Für Straßenmusik in Frankreich siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 0199#20199
Für Straßenmusik in Thailand siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 0790#40790
Für Straßenmusik in Nicaragua siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 0999#40999
Für Straßenmusik in Spanien siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 1025#41025
In Neuseeland beispielsweise kann mensch vom busken leben, siehe
-> Neuseeland: Mit Straßenmusik Geld verdienen / durchschlagen?
In Australien ist es etwas schwieriger, siehe
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 0521#90521
.

Hat dort jemand Erfahrungen als Straßenkünstler, dann bitte unter entspr. Thema schreiben, ansonsten pro Land ein neues Thema eröffnen.
Danke 8)

Liebe Gruesse :)
renricker7
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 09 Aug 06 1:28

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von renricker7 »

@MArtin

na, an den gery, dem themenersteller, der sich nach gut 3 jahren wieder zum thema gemeldet hat.

die links die ich gegeben habe sind mehr genereller art und information, dort kann jeder sich seine informationen, die er braucht, herausfiltern.

es sind DIE links im netz fuer obiges thema, die frei zugaenglich sind. wer infos zum thema strassenKUNST sucht ist dort bestens versorgt.

neben anderen sachen werden dort die wesentlichen grundkenntnisse vermittelt. es wird erklaert wie man

- ein programm

- ein publikum

- eine strassenSHOW

und nicht zuletzt

- ein finale + geld einsammeln

aufbaut.


ganz generell und WELTWEIT praktiziert.

jemand der sich fuer strassenKUNST interessiert findet dort eine gute basis.




rené
Benutzeravatar
Gast

Weltreise-Finanzierung als Straßenkünstler?

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hallo Gerry,
und bist du schon unterwegs?
nicht vergessen! machs einfach! lass dich von deinen Träumen leiten und vergiss sie vor allem nicht!!!

viel glück damit!
und vielleicht begegnen wir uns mal irgendwo, wir wollen nämlich mit dem Fahrrad und ein paar Trommeln los...

LG,
Eva
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterwegs / im Ausland arbeiten, WWOOFEN, Aushelfen, Au Pair, Praktika & Volontariate weltweit“