USA: Autokauf - Versicherungsfragen - Versicherungskosten?

Das Nordamerika Forum im Weltreiseforum: Spezielles für Kanada und USA - alle vereinigten Staaten - inklusive Hawaii
Forumsregeln
Nordamerika-Infopool für USA & Kanada Hier bitte nur gem. 1F-1T fragen bzw. antworten!
Bitte vermeide unamerikanische Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen im Nordamerikaforum nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte hilf, die Suche hier allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
traumstern4
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 02 Jan 04 14:51
Wohnort: Nähe Aalen

USA: Autokauf - Versicherungsfragen - Versicherungskosten?

Ungelesener Beitrag von traumstern4 »

Hallo!
Ich wollte fragen, ob ihr Erfahrungen zur KFZ-Versicherung in den USA gesammelt habt.
Wir, zwei Studenten (22 Jahre) gehen dieses Jahr auf Weltreise und werden auch ca. 3 Monate in den USA verbringen.(Rundreise).
Die meisten Bekannten raten uns für diese Zeit ein Auto zu kaufen und dann anschließend wieder zu verkaufen [vgl. Auto in USA kaufen oder mieten - Was lohnt wann?]. Ein Auto zu mieten wird für uns zu teuer.

Meine Frage ist nur:
Wie versichert man ein in USA gekaufes Auto und wieviel kostet die Autoversicherung in USA?


Vielen Dank für eure Antworten im Voraus

Tina
Benutzeravatar
Mark.

USA: Autokauf - Versicherungsfragen - Versicherungskosten?

Ungelesener Beitrag von Mark. »

Hallo traumstern4,

ich war für 8 Monate in den USA und kaufte mir einen Van.
Autohaendler gibt es in USA genuegend und KFZ-Versicherungen ebenfalls.
Man sagte mir, wenn ich die Fahrprüfung in den USA ablege (dauert Wochen), wird die KFZ-Versicherung günstiger.
Zahlen dazu kenne ich aber nicht mehr. Frag einfach in den Versicherungsagenturen. Werbung machen die ja genug.

Ich habe das Auto am Schluss wieder in USA verkauft.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Gruss Mark
Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA

Mitglied beim ADAC und dann in USA AARP werden!

Ungelesener Beitrag von Kirasonne »

In den USA muss man in den meisten Staaten bei Kauf eines Autos gleichzeitig eine KFZ-Haftpflichtversicherung kaufen.

Hier einige Fachbegriffe zur KFZ-Versicherung in USA und Erklaerungen dazu bei Automiete / Autokauf in USA:

Ich bin kein Versicherungsprofi und kann keine Gewähr und Haftung für die nachfolgenden Aussagen übernehmen - Pruefe auf alle Fälle die Details bei ihrem Veranstalter bzw. frage beim ADAC an!

CDW (Collision Damage Waiver) - ca. 10-15$/Tag + VAT bei Direktbuchung
Entspricht in etwa einer Kaskoversicherung, aber nur für Unfallschäden

LDW (Loss Damage Waiver)
ohne Selbstbeteiligung bei Diebstahl und Unfällen

Die CDW & LDW decken alle (bei vertragsgemäßen Gebrauch versteht sich!) entstandenen Schäden am MIETFAHRZEUG ab.
Entspricht in etwa einer Kaskoversicherung für Fahrzeugverlust, z.B. bei Diebstahl, Vandalismus, Naturkatastrophen. LDW und CDW kosten mindestens 10-20 US$ pro Tag zusätzlich, je nach Höhe der Selbstbeteiligung.

KFZ-Haftpflichtversicherung
Die Basis-Haftpflichtversicherung (third hand party insurance)
Sie ist generell in der Mietwagen Gebühr enthalten; denn ohne KFZ-Haftpflichtversicherung darf auch in den USA kein Auto legal herumfahren, sie muss also auch bei Autokauf in USA abgeschlossen werden.
Aber halt nur in der für den Staat, in dem die Anmietstation ist, bzw. der Autokauf stattfindet, gültigen Mindestversicherungshöhe. Und das ist halt in der Praxis viel zu wenig,- z.B. für Florida 20.000$,- was ist das schon...

Zusatzhaftpflicht bei Auto-Buchungen im deutschen Reisebüro:
Die deutschen Reiseunternehmen haben i.d.R. eine zusätzliche Haftpflicht (1-2Mio.DM) inklusive, so daß die vor Ort nochmals angebotene Zusatzhaftpflicht (9,--$/Tag) absolut nicht notwendig ist.

Andere zusätzliche Versicherungen
LI, ALI, LIS oder SLI ((Additional) Liability Insurance (Supplement)) Haftpflichtversicherung - 9-12$/Tag + VAT

Die Vermietpreise der Ketten bei Direktbuchung sehen zwar oft billiger aus, aber das kommt, weil die Amis es sich leisten können, Autos ohne ausreichend hohe Versicherungsabdeckung zu mieten: Deren private Autoversicherung trägt das Haftungsrisiko auch für Mietautos,- und wo nicht, da springt die Kreditkarte ein (Gold-VISA, Gold-MC, Amexco tragen sekundäre Haftung, Diners gar primäre,- das gilt aber nur für in den USA ausgestellte Karten - und nicht in New York)

UM, UIM oder UMP (Uninsured Motorist / Underinsured Motorist (Protection)) Springt ein, falls der Unfallgegner nicht versichert oder unterversichert ist.
Viele sind unterversichert, so daß beim großen Knall keiner zahlt, also ggf. eine Zusatzversicherung bei Unfällen mit Nicht- oder unterversicherten Unfallgegnern abschließen. Das sollte in der Regel aber in der CDW eingeschlossen sein.

PAI (Personal Accident Insurance) Insassenunfallversicherung:
Bei einer normalen EC/MC sind jedoch schon zum Beispiel eine Unfallversicherung für den Karteninhaber und Angehörigen eingeschlossen für öffentliche Verkehrsmittel inkl. Flugzeug, Mietwagen (PKW/Kombi) und Hotelgebäude, sofern mit der EC an-/gezahlt wird.
PEC oder PEP (Personal Effects Coverage/Protection): Gepäckversicherung
PAI & PEC kosten zusammen circa 5-6$/Tag

Häufiges Fazit für USA-Mietwagen nach Durchrechnen: Ein deutsches Reiseversicherungspaket ist billiger und leistet mehr.
Carpe Diem
Benutzeravatar
AATW
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 23 Okt 04 16:07
Wohnort: Weltreisender

Reisen in den USA: Auto kaufen? Versicherung dafür?

Ungelesener Beitrag von AATW »

Hallo alle,

Autokauf in den USA, wieder ein Thema mit einigen Tipps.

Auf dem Land sind in USA jede Menge gute, billige Autos zu finden.
Am besten sucht ihr euch ein Auto zum kaufen in Wisconsin (WI) oder Iowa (IA).
Warum?
In WI & IA ist die KFZ-Grundversicherung immer dabei. Zudem ist Sie sehr billig!
Ab 40 (manchmal ist es ein Vorteil älter zu sein) kostet die KFZ-Grundverischerung nur 93$ für 3 Monate. Damit habt ihr eine 10000$ Grundversicherung.
Für Jüngere unter 21 Jahren ist das erhebnlich teurer, was es unter 21 kostet werde ich noch für euch heraus finden.

In WI bekommt Ihr vom Autohändler alle Formalitäten vor Ort erledigt. Wichtig ist nur, dass ihr eine Post Adresse habt.
Die gibt es auf jedem Postamt.
Die P.O.Box (PostBox) und kostet für 6 Monate 21.20$. Wenn Ihr sie nur 3 Monate braucht gibt es Geld zurück. 2$ Kaution für die Schlüssel sind dabei die gibt es auch wieder.
Der Autohändler übergibt euch ein car title vom dmv und ein WI Nummerschild vgl. USA: KFZ-Anmeldung beim dmv
Fragt nach einem fast car title (WI) der kostet 5$ extra aber er verkürzt die Wartezeit auf ca. 2 Wochen!
TAX usw. erledigt ebenfalls der Händler für euch. Mit etwas Geschick trägt er einen geringen Kaufpreis ein was bei ca. 500$ - 25$ Tax ausmacht.
Nicht nur in WI gibt es so etwas wie einen TÜV der jedes Auto vor dem Verkauf auf Sicherheitsmängel und Abgaswerte untersucht.
Achtet darauf, dass überall auf dem Formular NO angekreuzt ist, denn er stellt das Formular auch bei Mängeln aus. Das Formular muss unterschrieben sein.

Ein Auto von Privat kaufen ist fast überall in USA recht schwer, da Ihr mit dem ganzen Papierkram für dmv-Anmeldung und KFZ-Versicherung alleine seid, Details zur Selbst-Anmeldung siehe Autokauf USA: KFZ-Anmeldung beim dmv.
Ich würde euch aber davon abraten.

Nun zum ADAC Versicherungspaket:
Als ADAC-Plus Mitglied habt Ihr für derzeit schlappe 79€ (Jahr) ein KFZ-Versicherungs-Rundumpaket mit Unfallschutz usw. auch in den USA.
Fragt aktuell beim ADAC nach und werdet ggf. ADAC Plus Mitglied.

So ich hoffe das hilft euch wieder ein bisschen weiter.

Eine hoffentlich unfallfreie Fahrt

AATW :D
Benutzeravatar
Scaramanga

USA: Autokauf - Versicherungsfragen - Versicherungskosten?

Ungelesener Beitrag von Scaramanga »

Wie siehts eigentlich mit dem Autokauf und den nötigen KFZ-Versicherungen aus wenn man unter 21 Jahre alt ist?
Kann mir irgendjemand sagen ob es möglich ist, unter 21 Jahren eine Autoversicherung in den USA abzuschliessen? ich will im Juni mit nem Kumpel zusammen für zwei Monate in die USA und mit nem Auto quer durchreisen. Hat irgendjemand Erfahrung damit?
Benutzeravatar
AATW
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 23 Okt 04 16:07
Wohnort: Weltreisender

Re: Reisen in den USA: Auto kaufen? Versicherung dafür?

Ungelesener Beitrag von AATW »

Hallo Scaramanga,

interessanter Nickname 8) .
Am Autokauf wird es nicht scheitern.
Am Fahren wohl auch nicht, wenn einer von euch einen Führerschein hat, gehe ich mal davon aus... :D
Eure KFZ-Versicherung für USA, siehe zahlreiche Artikel hier, wird relativ teuer für die 2 Monate:
A) Ihr seid jung und da ist die KFZ-Versicherung in USA sehr teuer.
B) Es ist bei 2 Monaten eine KFZ-Kurzzeit Versicherung.
Einige Versicherung weden euch eventuell nicht versichern, kann meist online bei den KFZ-Versicherungsanbietern abgeklärt werden, siehe USA: Günstige Autoversicherer in USA - Empfehlungen?
Schau mal beim ADAC da sind auch gute Infos zur KFZ-Versicherung in USA zu erhalten.

Schöne Reise

AATW
saharien
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 28 Okt 09 14:44

USA: Vorgehen beim Autokauf in USA - KFZ-Versicherung?

Ungelesener Beitrag von saharien »

Hey,

danke, das sind endlich mal Antworten mit denen ich was anfangen kann.
Bekommt man die KFZ-Versicherungspapiere auch gleich bei der KFZ-Anmeldung mit ausgehändigt?
undtschuess
WRF-Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 14 Sep 06 5:13
Wohnort: whereever we lay our hats. Weltreisend seit Januar 2006.

USA: Vorgehen bei Autokauf - Versicherungsbestätigung

Ungelesener Beitrag von undtschuess »

Du bekommst normalerweise sofort vom Versicherungsgeber eine provisorische schriftliche Bestätigung des Versicherungsschutzes, dieser ist normalerweise für 4 Wochen gültig.

Die endgültige KFZ-Versicherungsurkunde wird dir dann, ebenso wie der car title vom dmv per Post zugestellt oder, wie bei uns auch, per email geschickt.
Weltreisend seit Januar 2006.
peet89
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 06 Apr 10 0:13

USA: Autokauf - Versicherungsfragen - Versicherungskosten?

Ungelesener Beitrag von peet89 »

Hallo,

ich komme in der Sache mit der Autoversicherung USA leider keinen Schritt weiter :/. Kann mir denn niemand eine Zahl nennen, wie viel an Kosten für meinen Kollegen und mich zu kommen, wenn wir eine Versicherung für ein neu gekauftes Auto abschließen wollen und wir unter 21 sind bzw. ich werde nach ca. 2 Wochen 21, falls das relevant ist?!

Das wäre sehr sehr hilfreich. Ich lese immer nur dass es sich Autokauf in USA nicht rechnen würde für 6 Wochen usw. aber ich will das einfach mal alles selber nachrechnen und probieren. Zur Not mieten wir uns eben ein Auto, aber einen Versuch zum Autokauf kann man immer starten ;-).

Danke im Voraus,
Peter!



[Frage in passendes Thema verschoben, lies oben, Peet. Astrid]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Russland: Autokauf
    5 Antworten
    6643 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eliane
  • Infos zum Autokauf in Australien
    von phranque » » in Australien-Forum
    1 Antworten
    5107 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Der_Felix
  • Kasachstan: Autokauf in Kasakhstan?
    2 Antworten
    5672 Zugriffe
    Letzter Beitrag von anvar
  • Beste Zeit für den Autokauf in Neuseeland?
    von Gast » » in Neuseeland-Forum
    0 Antworten
    6093 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast

Zurück zu „Nordamerika - USA - Kanada“