Karibik- Inselhopping: Wie beginne ich mit der Planung!?

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Forumsregeln
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
PiDa
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 26 Nov 05 18:22
Wohnort: Hessen (Germany)

Karibik- Inselhopping: Wie beginne ich mit der Planung!?

Ungelesener Beitrag von PiDa »

Hallo alle Zusammen!

Ich habe gerade im WRF rumgeblättert, um nach einigen Antworten auf meine momentanen Belange zu suchen.

Ich bin also im Moment dabei eine Reise in die Karibik zu planen.
Eine Insel-Springer-Reise um genau zu sein. Ich habe sie eingeplant für die Zeit von ~März - April.
Nun stehe ich aber vor einigen Problemen.
Wie man es sich vielleicht denken kann bei jemandem, der vorher noch nie so etwas "Großes" wie Inselhüpfen in der Karibik geplant hat.

Wir sind zu zweit und möchten uns in einem Zeitraum von ungefähr 4-6 Wochen durch die Karibik bewegen. Und da fängt es auch schon an.
Ich habe mir vorab den englischen Lonely Planet Caribbean Islands statt einen der deutschen Karibikreiseführer bestellt, versuche mich nun auch durch das enlische "gewurstel" von Beschreibungen, Auskünften und wieder Beschreibungen zu kämpfen... Mir ist jedoch aufgefallen das ich irgendwie einen Start brauche, besser noch einen Startpunkt, auf den ich aufbauen kann.

Das trifft es ziemlich genau. Wie fange ich denn nun am besten an? (Zum Beispiel: Welche Länder eignen sich am besten zum Start, welche Ziele erreicht man am besten wie und vor allem wie bekomme ich das auch noch am kostengünstigsten auf die Reihe!?
Eignen sich Karibik-Flugpässe zum fliegen auf mehrere Inseln?
Von Air Jamaica für Insel-Hopper z.B?
Oder doch lieber Spontan "Hand gegen Koje?
Fragen über fragen, die natürlich auch nicht alle für sich hier beantwortet werden sollen und müssen, denn ich bin auch jemand der 3WRF-Regeln lesen kann. ;)
Allerdings ergeht es mir mit dem WRF wie mit jenem Reiseführer.

Ich kann versuchen alle Informationen mir zusammenzusuchen und auf "Gut Glück" herumzuprobieren einen geeigneten Anfang zu finden, fühle mich aber dennoch irgendwie erschlagen durch die Menge der Informationen bzw. würde es einfach angenehm finden, wenn mich jemand an dieser Stelle in den hintern tritt, der Ahnung davon hat.. Vom Reisen in der Karibik natürlich. :oops:

Weiterhin versuche ich natürlich alles selbst in die Hand zu nehmen (Es macht ja auch Spaß!) und auch wenn ich es bis dato alleine geschafft habe, kann die ein oder andere Information die auf meinen Post folgt vielleicht das "Tüpfelchen auf dem i" sein.

Über Resonanz würde ich mich trotzdem sehr freuen, über eine Personal Message, oder auch über E-Mail. Fragen gibt es immer sehr viele. Von meiner Seite aus brauche ich nur einen geeigneten "Start" wie o.g. -Der Rest wird sich bestimmt finden.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit - Auf Wiedersehen-Hören!

Liebe Grüße, Peter.
Manchmal verspeisst du den Baeren, aber manchmal verspeisst der Baer dich...!
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Karibik- Inselhopping: Wie beginne ich die Planung?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo PiDa, willkommen an Board! :)

Dein Problem löst sich vielleicht einfacher, als Du gedacht hast:
Von wo Du Dein karibisches Island Hopping startest, ist eigentlich egal, da kannst Du einfach den billigsten Flug von D aus nehmen, den Du bekommen kannst. Das dürfte entweder nach Puerto Rico (billig über NY), Barbados (mit Condor oder engl. Fliegern BA, Virgin), Tobago (Condor), Dom Rep (Package-Tour) oder Martinique (Air France) sein, siehe Fluglinks der Weltreise-Links.
(Barbados dürfte Euch von den genannten Inseln aus verschiedenen Gründen am besten gefallen und auch der Ort sein, wo Ihr es eine Weile und zur Weiter-Orientierung gut aushalten werdet.)

Einmal in der Karibik, dürften eher die von den karibischen Airlines Liat und BWIA angebotenen karibischen Airpässe interessant sein, als der von Air Jamaica.
Schlachtschiff bei Liat ist derzeit z.B. der "Super Explorer Airpass, mit dem man für etwa 500$ 30 Tage lang spontan und unlimitiert viele innerkaribische Flüge buchen kann.
Bleibt Ihr vor und nach dem Inselhüpfen jeweils eine Woche auf einer Insel, habt Ihr ca. 6 Wochen rum.

Ein anderes Angebot von Liat lässt Dich für ca. 200$ 6 Flüge ohne Zeitbegrenzung absolvieren.

Schau dazu mal auf die folgenden Webseiten:
LIAT: http://www.liatairline.com/dreamVacations.html
BWIA: http://www.bwee.com/
(weitere inner-karibische Fluggesellschaften findet Ihr in den [urlhttp://www.worldtrip.de/Karibik/Karibik-Links/ ... links.html]Karibik-Links[/url].

Ich weiß nicht, ob es billiger ist, die genannten Pässe hier (Karibik) oder in D zu buchen. Zur Beantwortung dieser Frage vergleichst Du am besten die Angaben Deines Reisebüros mit denen der genannten Webseiten.

Wenn Ihr im Vorstellungsbereich eine Vorstellung mit Euren Hobbies, Ansprüchen, Sprachkenntnissen und Preisvorstellungen schreibt, könnte man Euch dort ein paar für Euch evtl. in Frage kommende Inseln nennen, zu denen Ihr im Infopool dann einzelthematisch weitere Detailfragen stellen könnt, um dem Gedanken der Gegenseitig- und Recherchierbarkeit zu genügen.

Um konkret auf die Titelfrage zu antworten:
Ich würde den billigsten Flug in die Karibik suchen auf eine Insel, die Euch ggf. interessieren könnte.
Bei einem 30 Tage-Airpass und 6 Wochen Aufenthaltsdauer habt Ihr, wenn Ihr mit noch diffusen Vorstellungen ankommt, in Eurer ersten karibischen Orientierungs-Woche noch genügend Zeit, Eure Reisepläne vor Ort zu konkretisieren.
Richtig schiefgehen kann so eigentlich nichts. 8)

Wollt Ihr Euer karibisches Inselhopping auch mit Booten / Fähren als Transportmittel durchführen ist zu bedenken, dass immer nur ein paar Inseln innerhalb weniger Inselgruppen untereinander per Schiff / Fähre verbunden sind.
Wie das genau aussieht, steht im Karibik-Fährplan beschrieben.

Zum Mitsegeln "Hand gegen Koje" braucht man viel Zeit - oder ziemliches Glück, tatsächlich gleich einen passenden Segelschiffkapitän zu finden (nur außerhalb Hurrikansaison, also ca. Nov-Mai). Details zum Mitsegeln in der Karibik siehe
-> Kreuzfahrtalmanach für Globetrotter,
-> Inselhopping in der Karibik und die WRF-Suche.


Vielen Dank auf jeden Fall, dass Du trotz Deiner momentanen Ratlosigkeit nicht völlig der "Fragen über Fragen"- Versuchung erlegen bist! :)
Privaten Austausch würde ich auch nicht promoten wollen, denn es geht alles auch scheibchenweise und allgemeinnützlich.


Liebe Grüße :)
PiDa
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 26 Nov 05 18:22
Wohnort: Hessen (Germany)

Karibik: Inselhüpfen - wie planen?

Ungelesener Beitrag von PiDa »

Hallo,
alle zusammen!

Hallo,
Martin!

Hey, Hey... Wir haben einen Start! :)

Zunächst einmal Danke ich dir für deine Antwort, die uns in einigen Punkten unserer doch noch sehr diffusen Planung weitergeholfen hat!
Wir haben nun mehr oder minder beschlossen das angebot der LIAT (aufgrund des Preises) evtl. wahrzunehmen, namentlich den Airpass für 6 Karibische Inseln.
Leider ist Jamaika für diesen Flugbereich ausgeschlossen, also sind wir am überlegen, wie wir diese Insel noch "mitnehmen" können.
Mein Gott, der schnöde Mammon regiert ja die Welt! Vielleicht empfielt es sich von der Dom. Rep. aus mit dem Boot und oder der Fähre rüberzufahren und die Heimreise dann von dort aus zu beginnen.
Also z.B. von Barbados über unbestimmt, über unbestimmt, usf, nach Jamaika. -Ist nämlich von meiner besseren hälfte erwünscht bereist zu werden.

Dahingehend gehen meine nächste Fragen an dich, lieber Martin und natürlich auch an alle Anderen die mir antworten können und möchten.
Ein kleines Beispiel:
Da ich wenig Erfahrung in solchen Dingen habe, dachte ich mir, dass es bestimmt ein Spaß wird! (Spontan reisen)

Erst gestern bin ich "ein wenig" durch Deutschland gegondelt. Über P assau nach M ünchen und von M ünchen richtung K assel. Keine Weltreise natürlich! Ab einer bestimmten stelle habe ich mich dann rausschmeissen lassen und bin in meinen Heimatort per Anhalter gefahren.
Sind eigentlich alle Menschen so Stur und skeptisch gegenüber Fremden!? Ich habe mir fast 2 Stunden die Beine in einer absoluten Kälte in den Bauch gestanden, bis ich eine nette Seele gefunden habe, die mich mitgenommen hat. :D
Und das im eigenen Land! Wie soll das nur werden, ein Paar tausend Kilometer weg von zu Haus. Billig war es allemal, viel zahlen musste ich nicht. Gestresst hat es mich eigentlich auch nicht.. aber..

Jetzt mache ich mir nun eben doch einige Gedanken.. Nicht wegen dieser Reiselapalie, kann ja nicht immer alles sofort und gleich klappen ;)
...naja, "ABER" eben!

Denn nun übertrage ich jenes Beispiel auf meine geplante Reise und stelle fest, dass ich vielleicht doch ein kleines bisschen mehr Planen sollte, als ich mir zuerst gedacht hatte.
Finde ich nun die richtigen Menschen? Gerate ich an jenen guten Menschen, wie den, der mich mitgenommen hat?
Vieles ist zu klären.
Nämlich unter anderem die Fortbewegung zwischen den Inseln und vor allem anderen die Unterbringung - mit wenig Geld natürlich ;)

In eurem Reisetagebuch schildert ihr unter anderem jene ausgedruckte Liste unter dem Ladentisch. Schöne Sache sowas, nur was mache ich wenn ich so etwas nicht bekomme?
Vielleicht empfehlen sich doch eher die Tourigegenden mit ihrer gespielten Sicherheit. *kotz*
Spontanität, Führung und Glück machen denke ich einiges aus, aber sollte man ausschließlich darauf vertrauen? Ich bin am zweifeln. Schlechte Voraussetzung!

Also noch einmal kurz zusammengefasst, ohne irgendwelches geplänkel:
Wo schlafe ich denn zum Kuckuck noch eins, wenn nicht in irgendeinem teurem Hotel - bzw. noch besser: Wieviel Geld brauche ich um durchzukommen, falls doch einmal etwas schief geht?
Reichen ca. 2200€ für diesen Trip? Die Flüge allein kosten ja mindestens 800€-900€ (oder sogar noch mehr) Hin-und-Zurück plus die min. 200$ für den Airpass von LIAT.

Was unsere Hobbys angeht, wow, da sprichst du einen weiteren Knackpunkt an. Aber darüber sprechen wir vielleicht, wenn du dir / wenn ihr euch (Ich vergesse andauernd, das das Forum ja öffentlich ist! :oops:) die Zeit genommen habt dir diesen Text zu gemüte zu führen.
Namentlich ist das nämlich auch noch ein Thema, wir wissen nämlich noch nicht, wie du es auch schon angesprochen hast, welche Inseln wir überhaupt bereisen wollen. Das hier reicht ja auch erst einmal..

Vielen Dank im voraus für deine... mist.. ...eure Aufmerksamkeit. Und anbei: Wie bedanke ich mich denn am besten bei dir, euch und allen anderen, wenn nicht durch Worte? :)

Mensch, ich hab euch ja lieb... :shock:

So far... Bis Demnächst!
Manchmal verspeisst du den Baeren, aber manchmal verspeisst der Baer dich...!
Benutzeravatar
agentschush

Inselhopping - Wie beginne ich am besten mit der Planung!?

Ungelesener Beitrag von agentschush »

Hallo...

ich habe dieses Jahr von März-April meine Semesterferien in der Karibik verbracht.
Ich habe mir insgesamt 7 karibische Inseln angeschaut oder besser gesagt angerissen.
Jede Insel in der KAribik ist einzigartig und von daher ist es echt wichtig zu wissen, was du erwartest.
Strand, Tauchen, Natur, Wandern, Tiere...jede Insel ist halt speziell.

Ich bin bis St.Maarten geflogen, was echt extrem günstig war mit 510 Euro.
Den Liat Super Explorer hab ich direkt in Deutschland gebucht, über Liat bekam man auf die Mail keine Antwort und ein englisches Reisebüro hat den doppelten Preis verlangt.
Das soll jetzt keine Werbung sein, aber ich habe echt Tage gebraucht um ein deutsches Reisebüro zu finden, das sich mit den Airpässen auskannte. Ich hab mein Ticket für rund 330 Euro bei www.colibri-reisen.de gebucht.
Bedenk bei deiner Finanzplanung bitte auch an die Ausreisegebühren aus dem jeweiligen Land.

Wenn du bzw ihr konkretere Vorstellungen habt, kann ich auch konkreter werden :)

Liebe Grüsse
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Karibik Islandhopping - wie geht es?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

PiDa hat geschrieben:Ab einer bestimmten stelle habe ich mich dann rausschmeissen lassen und bin in meinen Heimatort per Anhalter gefahren. -Sind eigentlich alle Menschen so Stur und skeptisch gegenüber Fremden!? Ich habe mir fast 2 Stunden die beine in einer absoluten Kälte in den Bauch gestanden, bis ich eine nette Seele gefunden habe, die mich mitgenommen hat. :D
Das kann Dir auch in der Karibik passieren- aber dann frierst Du wenigstens nicht - und erfindest ab da einfach einen "Plan B", bzw. schaust mal, wohin sich das weiter entwickelt...
Genau deswegen lohnt sich Planung nicht, denn sie erhöht die Angst, wenn's nicht wie geplant läuft - und man hetzt immer einem Plan nach.
PiDa hat geschrieben:Finde ich nun die richtigen Menschen?
Du findest immer den richtigen Menschen. Die Frage ist nur, ob Du es in der Situation schon erkennen kannst. :)
PiDa hat geschrieben:Nämlich unter anderem die Fortbewegung zwischen den Inseln und vor allem anderen die Unterbringung - mit wenig Geld natürlich ;)
Wenn Du suchst, findest Du auch - allerdings kaum unter 30-40US$ / Nacht.
Aber da kommen wir jetzt bald in einen Bereich, den Du besser mit Einzelfragen lt. Vorworten abchecken solltest.
PiDa hat geschrieben:Wo schlafe ich denn zum Kuckuck noch eins, wenn nicht in irgendeinem teurem Hotel...
Einfach in einem billigeren Gasthaus, das Du vorher gefunden hast, weil Du nicht erst spät in der Nacht angekommen warst und die Zeit hattest, Dich nach was Billigem umzuschauen. Pensionen etc. gibt's überall.
PiDa hat geschrieben:Wieviel Geld brauche ich...
Bitte alles als Einzelfragen posten, wenn Du die Destinationen klarer siehst, die Preise variieren stark pro Insel (gibt's hier auch schon Infos drüber, siehe Bevor Du hier eine Budget-Frage stellst).
Aber so, wie Du die Rechnung aufgemacht hast, ist sie schon richtig, musst nur konsequent weiter-planen. Unterkunft kannst Du sehr verallgemeinernd gesprochen in den meisten Fällen unter 50US$/Nacht, gel. billiger bekommen.
PiDa hat geschrieben:Ich vergesse andauernd, das das Forum ja öffentlich ist! :oops:)
Es ist öffentlich und jeder (außer geschäftstüchtig abschreibenden Web- Plagiatoren) soll profitieren können, aber anonym und Deine E-Mail bleibt unbekannt, bis Du sie jemandem offenbarst.
Kein Grund also, nicht ins Detail zu gehen. Besser (und nur für WRF- Mitglieder einsehbar) wäre das aber wie gesagt im Vorstellungsbereich (siehe Vorworte!).

Liebe Grüße :)
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Barbados: Ausgangsort für Inselhopping in der Karibik?
    von Mazen » » in Karibik - karibische Inseln
    2 Antworten
    10240 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Astrid
  • Karibik Inselhopping in Osterferien - gute Reisezeit?
    von Lisa95 » » in Karibik - karibische Inseln
    4 Antworten
    10648 Zugriffe
    Letzter Beitrag von LauraW
  • Karibik: Segeln in der Karibik während der Hurrikan-Saison?
    von argentino86 » » in Karibik - karibische Inseln
    1 Antworten
    8292 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Astrid

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“