Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hallo zusammen,

steingt mich von mir aus, wenn es diese Frage schon mal gab. Aber ich bin über die Suche einfach nicht fündig geworden.

Dagmar und ich wollen ab Anfang März los. Demnach werden wir uns eine Auslandskrankenversicherung zulegen. Die ersten zwei Wochen werden wir jedoch noch durch Deutschland radeln. Haben wir in dieser Zeit über unsere Auslandskrankenversicherung einen Versicherungsschutz?

Es dankt und grüßt recht herzlich,
Euer Chris
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Matthes »

Mir der reinen Auslandskrankenversicherung sicher nicht, denn die meisten haben ja diese "nur außerhalb Deutschlands"-Klausel.

Allerdings weiß ich nicht, ob die gesetzliche bzw. Eure vorherige deutsche Versicherung nicht noch einen Übergangszeitraum abdeckt.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hallo Matthes,

habe mal bei den Krankenkassen nachgeforscht. Über die Auslandskrankenkasse ist man erst ab Einreise ins Ausland versichert. Nach der Beendigung der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland (in unserem Fall ab Anfang März) ist man grundsätzlich noch vier Wochen nachversichert (sprich bis Ende März, so dass wir in der Zeit uns noch beruhigt durch Deutschland radeln können). Ich denke diese Info ist durchaus für den einen doer anderen interessant.

Gruß,
Chris
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
Benutzeravatar
Steku
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 12 Aug 05 13:41
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Steku »

Hallo zusammen,

Die Aussage der Krankenkasse von Chris + Dagmar klingt einfach zu schön.
Habe das gleiche Thema auf der Pfanne (Job zum 31.12 gekündigt, Reisebeginn am 13.01) und mich schon über diese klare Aussage
gefreut. Mein freundlicher Berater beim Arbeitsamt hat mich übrigens
auch auf diese Nachversicherung/Übergangsregelung hingewießen.

Um sicher zu gehen habe ich heute noch mal bei der freundlichen Stimme
meiner Krankenkasse angerufen. Und siehe da, die hat mir was ganz anderes erzählt:

Die Übergangsregelung ist nur für den Fall gedacht, wenn z.B eine Anschlußbeschäftigung bei einem neuem Arbeitgeber besteht, respektive ein anderer Leistungsträger wie z.B Arbeitsamt im Anschluß an das vorherige Arbeitsverhältnis vorhanden ist. Der Zeitraum soll nur dazu genutzt werden um während des Übergangs zwischen Arbeitgebern, Finanzamt, und evtl. Krankenkassenwechsel verwaltungstechnische
Klarheit zu schaffen, wer den nun mit dem Löhnen für deine evtl.
Krankheitskosten aufkommen darf.

Um es kurz zu machen, die Aussage meiner Krankenkasse:

Keine Anschlußbeschäftigung oder kein Leistungsbezug vom AA
bedeutet auch nicht versichert zu sein, auch nicht Übergangsweise!

Da hatte ich schon gehofft, ich könnte mir den ALG-Antrag sparen,
aber da ich im Januar noch mal Ambulant zum Doc muß, werde ich wohl nicht drum herum kommen... :-(

Viele Grüße,
Steku
Chris+Dagmar
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 04 Okt 04 12:02

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Chris+Dagmar »

Hallo Steku,

verstehe nicht ganz Dein Problem. Arbeitslos und danach dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehend solltest Du Dich doch so und so melden. Wir machen das auf jedenfall, so dass das dann auch mit der Nachversicherung bei unserer alten Krankenkasse klappen sollte.

Viele Grüße,
Chris
Chris & Dagmar on tour - http://www.worldwheeling.de
Benutzeravatar
Steku
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 12 Aug 05 13:41
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Versicherungsschutz in D mit Auslandskrankenversicherung?

Ungelesener Beitrag von Steku »

Hi,

ja klar, hast schon recht.

Hätte ich mich erst nach der Reise beim AA gemeldet, wäre ich dann zwar erst mal 3 Monate gesperrt gewesen, alles in allem aber "12 Monate" ALG 1
Empfänger gewesen.
Wenn ich mich jetzt melde, läuft die Sperrfrist während meiner Reise aus,
und wenn ich zurückkomme bin ich dann "9 Monate" ALG 1 Empfänger, d.h. im schlimmsten Fall läßt Hartz4 3 Monate früher grüßen... Aber das Thema ist dann wohl ein anderer Thread!

Nichts desto trotz wünsche ich euch einen guten Trip :-)

Viele Grüße,
Steku
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“