Geldbeschaffung in Kambodscha

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Hier:
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
Modschiedler
WRF-Moderator
Beiträge: 368
Registriert: 13 Sep 04 12:32
Wohnort: Hamburg

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von Modschiedler » 11 Jul 05 20:59

Brainticket hat geschrieben:Wo z.B. gibt es in Kambodscha ATMs an denen man mit der EC/Maestro Karte Geld abheben kann? Ich nehm mal an in Phnom Penh auf jedenfall. Wie siehts in anderen "größeren" Städten wie Siem Reap,Sihanoukville,Battambang und Kompong Cham aus?
Spucken die Automaten in Kambodscha eigentlich Riel oder Dollars aus?

Am besten finanziert man sich in K. wohl mit US$ oder?

Empfiehlt es sich für Kambodscha eventuell Travelers Cheques mitzunehmen?
Wie lange willst Du denn in Kambodscha bleiben? Danach würde sich bei mir meine Stückelung richten? Kurzer Aufenthalt=eher US$, generell ist es natürlich besser in Landeswährung zu zahlen. Sonst wirst Du, naturgemäss, übervorteilt.
In den grossen Städten, ich rede die ganze Zeit von Kambodscha, ist es kein Problem mit Maestro an Geld zu kommen.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8376
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Kambodscha:Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von MArtin » 11 Jul 05 21:12

Hallo Brainticket,
Brainticket hat geschrieben: ... Wo z.B. gibt es in Kambodscha ATMs an denen man mit der EC/Maestro Karte Geld abheben kann? ...
...Für Laos würde mich ebenfalls interesieren in welchen Stätten man am ATM Geld holen kann...
Du findest eine weltweite Liste von ATM über die Weltreise-Links.
Brainticket hat geschrieben: Am besten finanziert man sich in K. wohl mit US$ oder?
Am günstigen kommt Dich die Refinanzierung über eine VISAcard mit kostenloser Bargeldabhebung, siehe
-> Workshop Geld & Reise
und
-> Die guenstigste Kreditkarte fürs Ausland?
Brainticket hat geschrieben:Spucken die Automaten in Kambodscha eigentlich Riel oder Dollars aus?
ATM spucken gewöhnlich Landeswährung aus.
Brainticket hat geschrieben:Empfiehlt es sich für Kambodscha eventuell Traveller Checks mitzunehmen?
Für eine kleine (wechselkursabhängige) Geldreserve sind Traveler Cheques nicht unpraktisch, für die tag- tägliche Refinanzierung aber schon.
Zu weiteren Vor- und Nachteilen von Reiseschecks siehe ebenfalls http://www.worldtrip.de/Weltreise/Weltr ... erung.html

Liebe Grüße, gute Reise! :)



[Update 2013: aktualisiert]

atw
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 23 Jan 05 18:51
Wohnort: Trier

Re: Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von atw » 12 Jul 05 10:07

Also ich habe in Cambodia keinen einzigen ATM gefunden und wüsste auch nichts davon. Daher ist es auf jeden Fall anzuraten und notwendig das gesamte Geld in bar oder TC mitzunehmen.


Gruß
atw

atw
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 23 Jan 05 18:51
Wohnort: Trier

Re: Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von atw » 17 Aug 05 0:38

Persönlich bevorzuge ich auch eher Bargeld (als Reserve und aus dem Automaten). Wenn TC, dann ist Amex am weitesten verbreitet und man hat u.U. Vorteile bei den Gebühren.

In Cambodia kann ich nur zu USD raten (ob bar oder in TC). Man kann damit direkt auf der Strasse zahlen (in Cambodia gewinnt man hier sogar teilweise) und bekommt auch beim Tauschen einen besseren Kurs sals mit irgendeiner anderen Währung.
Was natürlich immer bleibt ist das angesprochene Kursrisiko bei Rücktausch...

Gruß
atw

AndreB
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 09 Mär 05 18:25

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von AndreB » 10 Sep 05 14:55

Hallo,

es gibt jetzt zumindest in Phnom Penh (Zentrum) einen Geldautomaten einer Bank namens ANZ Royal, an dem ganz normal VISA dransteht. Ein weiterer wird an der Riverside gerade installiert. Wir mussten ihn nicht testen, da wir uns ausreichend mit USD und Baht eingedeckt haben. USD ist wie erwaehnt die Zweitwaehrung, in der alle "groesseren" Betraege ausgezeichnet sind, z.B. Cappucino fuer 1 USD. Riel sind trotzdem gut fuer Mopedtaxis oder Essen am Strassenstand.

Gruesse aus Phnom Penh
Andre

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8376
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von MArtin » 21 Dez 05 10:56

gesplittet aus einem ursprünglichen Doppel-Thema:
Maudi hat geschrieben:a propos Kambodscha:
laut www.visa.at (ich bin Oesterreicherin) gibts in Kambodscha 12 sogenannte Bargeldstellen (was immer das auch heisst, aber ich denk da krieg ich Bargeld - juhuu).
Petra hat geschrieben:In Kambodscha ist es tatsächlich besser Dollar (Bargeld) dabei zu haben, da diese überall akzeptiert werden.
Brainticket hat geschrieben:Hallo,
wie schon geschrieben, gibt es nun in Phnom Penh Geldautomaten. In Phnom Penh hab ich 2 mal ohne probleme bei der canadia bank geld in US Dollar abgehoben. wie geschrieben, gibt es auch nen geldautomaten von der ANZ bank.

Travellercheques in euro und auch dollar zu wechseln scheint in Kambodscha kein problem zu sein.

liebe gruesse aus der stadt der sandalen ;)
Liebe Grüße

(P.S. besser ich bleibe dabei, Doppelthemen gleich zu Beginn abzumahnen - hinterher ist die Trennung eine Heidenarbeit) :roll:

estefano
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 22 Jun 04 14:46
Wohnort: Bei Wien (Brunn), Österreich

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von estefano » 03 Jan 06 9:08

Hallo Kambodschareisende!

1. Ich kann in Kambodscha auch nur zu Dollar raten. Ich wuerde diese aber in Riel, die Landeswaehrung umwechseln - nicht in Banken, sondern auf der Strasse in kleinen Shops (meistens Juweliere) die die Kurse aussen angeschlagen haben. Dort bekommt man um etliches guenstigere Kurse als auf der Bank - fragt am besten Einheimische in welcher Gegend einer Stadt es die guenstigsten Kurse gibt. Man sollte (derzeit) etwas ueber 4100 Riel pro Dollar bekommen. In den Restaurants rechnen sie allerdings meistens mit einem Kurs von 4000, d.h. man gewinnt etwas wenn man in lokaler Waehrung zahlt. Bei einem laengeren Aufenthalt zahlt sich das schon aus.

2. In Phnom Penh gibt es tatsaechlich einen Bankomaten mit Maestro/Cirrus und es fallen keine Gebuehren der lokalen Bank an:
CANADIA BANK, Pochentong Blvd zwischen 61. und 67. Strasse.
Sicher die guenstigste Moeglichkeit um an Geld zu kommen! Spuckt US-Dollar aus!

Hoffe das erleichtert eure geldmaessige Planung der Reise!

Lg aus Phnom Penh,
Estefano

ZaC
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Jun 05 15:43
Wohnort: Weltreisend
Kontaktdaten:

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von ZaC » 09 Jan 06 16:43

@AndreB

Was heisst ihr habt euch mit Baht ausgeruestet? Kann man in Cambodia mit thailaendischen Baht bezahlen???

Wir sind naemlich schon auf Tour und haben Dollar und TC nur als Reserve mit, d.h. wir mussen irgendwo on the road entweder an Dollar oder Riel kommen. Da wir gerde in Thailand sind, waeren natuerlich Baht kein Problem, aber fuer mich klingt das seltsam in Cambodia mit Baht zu zahlen.

Thx, lg aus Ayuthaya

Chris
Wherever you are it is your friends who make your world [William James]

Meine 1. Weltreise, online dokumentiert: www.lovelyplanet.net.tf

AndreB
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 09 Mär 05 18:25

Geldbeschaffung in Kambodscha

Ungelesener Beitrag von AndreB » 11 Jan 06 23:52

Hallo,

nein, direkt zum Bezahlen wie eine "Drittwaehrung" gehen die Baht hier nicht (im Gegensatz zu Laos), werden aber an jeder Wechselstelle gern in Riehl umgetauscht. Zumindest in PP, Sihanoukville und Siem Reap. Und ich nehme an, an den Grenzen auch, obwohl ich da besonders fuer den Landuebergang nach Battambang von Mitreisenden gehoert habe, dass dort die Kurse fuer alles grottenschlecht waeren.

Gruesse
Andre

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“