Auslandskrankenversicherung mit Unfallversicherung f. 1 Jahr

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Jan .

Auslandskrankenversicherung mit Unfallversicherung f. 1 Jahr

Ungelesener Beitrag von Jan . »

Ich suche noch einen günstigen Anbieter für eine Auslandskranken- und Unfallversicherung für ein Jahr. Ich bin leider weder Student, noch in irgendeiner Ausbildung, deswegen muss ich die komplette Versicherung selbst berappen.
Weiß jemand eine gute Versicherung? Ich bin für jeden Tip dankbar.

Jan
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Versicherung

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Schau mal hier vorbei:

www.protrip.de
Frank
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 10 Jan 03 14:12
Wohnort: weltweit

Reisekrankenversicherung

Ungelesener Beitrag von Frank »

Hi Jan,

nach längerer Suche haben wir unsere KV bei der Würzburger abgeschlossen (für 1 Jahr).
Die Links auf www.Worldtrip.de sind für Nachforschungen ein guter Anfang. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass die Angebote sich ständig ändern. KK nehmen Angebote wieder vom Markt, erhöhen die Preise usw. Einige Krankenkassen verlangen sehr hohe Beiträge von Frauen oder für Reisen in die USA.
Es gab auch KK die ich wegen ihres Internetangebotes an Reisekrankenversicherungen angeschrieben habe und sich nie gemeldet haben (danke AXA und Co. :x )
Deshalb kann ich Dir leider keinen generellen Rat geben. Versuch einfach über die Reiselinks Namen von Versicherer zu bekommen und check deren Homepage (meistens ist die AuslandsKV sehr "versteckt")

Take care,
Frank
Benutzeravatar
Ralph
WRF-Moderator
Beiträge: 531
Registriert: 03 Dez 02 21:25
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

Weitere Versicherungen

Ungelesener Beitrag von Ralph »

Hier gibt es noch etwas günstiges - kostet ca. 300 EURO (ohne USA) oder ca. 420 EURO (weltweit) für ein Jahr. Gilt für Männlein und Weiblein.

www.reiseversicherung.com/ueberbli/deut ... welche.htm

ProTrip finde ich recht gut, da man auf zwei Jahre verlängern kann. Variante M (incl. privater Haftpflicht) kostet 640 EURO jährlich. Mehr hier:

www.protrip.de/leistungsuebersicht/index.html

Bei www.auslandstreff.de gibt es ein attraktives Angebot von der IHS GmbH - sofern man unter 40 Jahren alt ist: 324 EURO fürs erste Jahr und 552 EURO p.a. ab dem zweiten Jahr (ohne Zahnersatz). Super ist, daß man bis fünf Jahre versichert werden kann.
Benutzeravatar
sebi

Meine Auslands-Krankenversicherung

Ungelesener Beitrag von sebi »

ich habe gute erfahrungen mit der dkv, wenn man nicht gerade in die USA gehen will...

mfg

sebi
TokNor
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 01 Jul 03 11:25

Ungelesener Beitrag von TokNor »

Hallo,

habe gerade mal bei der DKV angerufen und die DKV ist eher schelcht wenn man überhaupt nach Amerika (der Kontinent) gehen will.

Derzeit kostet bei der DKV die Krankenversicherung 27,40 pro Monat ohne Amerika und 80,90 pro Monat mit Amerika. Wenn ich jetzt aber auf meiner einjährigen Weltreise nur einen Monat in Amerika bin, zahl ich für das komplette Jahr die 80,90 pro Monat. Wobei es auch keine Rolle spielt ob ich in Venezuela oder in den USA bin. :((

Tom
Benutzeravatar
Christian.Rio
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 278
Registriert: 19 Feb 04 13:54

Reisekrankenversicherung: USA und DKV

Ungelesener Beitrag von Christian.Rio »

Bezüglich der DKV:

Dort habe ich angerufen, bzw. sind auch auf der Website einige Infos verfügbar. Die DKV rechnet monatlich ab, d.h. dass die 80,90/Monat nur dann anfallen, wenn man sich auf dem Kontinent Amerika befindet. Dazu genügt es, während der Reise rechtzeitig eine e-mail an die DKV zu schicken, ab wann man denn dort sein wird. Dann rechnet die DKV tagegenau ab diesem Datum mit diesem Tarif. Ansonsten die 27,40/Monat, bzw. genügt auch hier wieder eine kurze e-mail, wenn man Amerika wieder verlässt.

Ist man also beispielsweise während seiner Reise mal 3 Monate auf dem Kontinent Amerika, so zahlt man für diese Zeit 3 x 80,90 Euro, und nicht für die gesamte Dauer der Weltreise.

Ratsam ist es auch, sich gleich mit der Variante 3-36 Monate zu versichern. Das heisst dann aber nicht, dass man für 36 Monate bezahlt, sondern dass man bis zu 36 Monate versichert bleiben kann. Kommt man nach Deutschland zurück, endet das Vertragsverhältnis mit diesem Datum und zuviel gezahlte Betrage werden tagegenau zurückgezahlt.

Die DKV unterscheidet zwischen 3-12 und 3-36 Monaten nur, weil zweitere Vertragsart länger in der Bearbeitungsdauer benötigt (ca. 2 Wochen).

Übrigens kann man mit dem Angebot der DKV seinen Auslandsaufenthalt bis zu 3 Monate unterbrechen, ist also auch für bis zu 3 Monate in Deutschland versichert, falls man kurzfristig mal zurückkommt. Allerdings liegt hier die Betonung auf Unterbrechung, d.h. man muss dann eigentlich wieder abreisen. Ansonsten nämlich - wenn man wieder endgültig zurück ist - gilt das Vertragsverhältnis als beendet und es besteht dann kein Versicherungsschutz. Da kann man aber tricksen, denke ich... - mit Ryan Air mal schnell wohin :)

Christian
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Auslands-Krankenversicherung: Unverständliche Tarifpolitik

Ungelesener Beitrag von MArtin »

TokNor hat geschrieben: Derzeit kostet bei der DKV die Krankenversicherung 27,40 pro Monat ohne Amerika und 80,90 pro Monat mit Amerika. Wenn ich jetzt aber auf meiner einjährigen Weltreise nur einen Monat in Amerika bin, zahl ich für das komplette Jahr die 80,90 pro Monat. Wobei es auch keine Rolle spielt ob ich in Venezuela oder in den USA bin. :((

Tom
Ja, über diese unlogische Tarifpolitik sind wir ebenfalls gestolpert.
Keine Ahnung, warum sich manche Auslands-Krankenversicherer so viele potentielle Versicherungsnehmer vergraulen :?:
Der Normalfall ist ja wohl, dass Langzeit-Reisende nur kurz in den (gesundheitlich) teuren USA bleiben, aber sehr viel länger in Zentral- und Südamerika, wo (schlechtere) medizinische Versorgung billig ist.
Diesen unflexiblen und teuren Versicherungsgiganten werden halt scharenweise Kunden weglaufen (wir auch) - und sie haben es nicht besser verdient.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Christian.Rio
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 278
Registriert: 19 Feb 04 13:54

Ungelesener Beitrag von Christian.Rio »

Hier ein nützlicher Link, auf den ich gestoßen bin:

http://www.reisebine.de/Insider-Tips/working-holiday/wh-versicherungen.html

Diese Seite gibt einen sehr umfassenden, gut beschriebenen Überblick über die Angebote und vergleicht die interessantesten davon. Insbesondere wird hier auch gleich unterschieden zwischen Auslands-Krankenversicherungen, die das Arbeiten im Ausland (z.B. Working Holiday) mit abdecken, bzw. nicht mit abdecken.

Christian
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“