Basismedikamente - Reiseapotheke

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Basismedikamente - Reiseapotheke

Ungelesener Beitrag von Petra » 25 Feb 03 11:55

Hallo,

ich habe gestern meine Medikamente für meinen dreimonatigen Südostasien Trip gekauft. Leider bin ich nicht sicher, ob ich alles habe.

Folgende Dinge habe ich im Gepäck:

1 x Durchfallmittel (habe den Namen vergessen)

1 x Fenistil

1 x Paracetamol

1 x Mückenspray (Autanähnliches + Zetan)

+ steriler Wundverband, Pflaster, Augentropfen, Lariam, Desinfizionsspray, Gelomytol, ACC akut Brausetabletten (hatte ich alles schon zuhause).

Habe ich was wichtiges vergessen. Oder ist das schon viel zu viel??


Bin eigentlich ein gesunder Mensch und nehme keine Medikamente.

Danke für Tips
Petra

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Basismedikamente für Süd-Ost- Asien

Ungelesener Beitrag von MArtin » 25 Feb 03 23:31

Liebe Petra,
Deine Aufzählung beinhaltet fast schon das Wichtigste für 3 Monate Süd- Ost- Asien (wobei Gelomyrtol nicht unbedingt dazu zählt). Was uns zu der Deiner Liste einfällt:
Vorsicht bei Augentropfen: Nach Anbruch nicht mehr lange verwendbar!
Paracetamol gegen Fieber & Schmerz ist in Gebieten mit Dengue Fieber dem ASS vorzuziehen, also gut.

Zusätzlich zum Desinfektionsspray raten wir Dir zur Mitnahme einer antiseptischen Creme (z.B. Braunovidon wenn keine Jodallergie oder Schilddrüsenerkrankung bei Dir vorliegt). Mückenstiche infizieren sich in Thailand nämlich unglaublich leicht und eine Creme wirkt noch, wenn ein alkoholisches Spray längst verflogen ist.
Weiterhin würden wir noch Elektrolytpulver (z.B. Elotrans) mitnehmen. Das gleicht Elektrolytverluste (z.B. bei Durchfall oder nach wochenlangem Vielschwitzen) aus und revitalisiert vgl. http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... tikel.html
Wenn Du tauchst oder im Flugzeug zu Problemen mit dem Druckausgleich
neigst, kämen evtl. noch Nasentropfen hinzu, vgl.
-> Schmerzhafter Ohrendruck im Flugzeug - was tun?
Wenn Du Dich nicht allzu weit von ärztlich versorgten Gebieten weg bewegst, sollte das reichen.
Ansonsten wäre noch die Mitnahme eines Antibiotikums gegen Hautinfektionen (z.B. Cloxacillin, wenn Du keine Penicillinallergie hast!) und/oder gegen Harnwegsinfektionen (z.B. Cotrimoxazol wenn nichts dagegen spricht) zu erwägen.

12 Std. vor längeren Flugreisen nehmen wir prophylaktisch gegen Thrombosen (Economy Class Syndrom) neben viel Flüssigkeit auch noch 100mg ASS ein.

Nicht gerade "medizinisch", aber in Süd-Ost- Asien nicht überall leicht erhältlich sind Tampons.

Hab' ich was vergessen?

Liebe Grüße in die Hauptstadt :D

Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Petra » 26 Feb 03 11:38

Hallo Martin,

vielen Dank für die schnelle Antwort und die wertvollen Tips.

Mit dem Antibiotikum weiss ich noch nicht so recht, wahrscheinlich lasse ich es eher.

Elotrans und eine Salbe werde ich mir noch holen.

Liebe Grüsse
Petra

Benutzeravatar
SceniX

Elektrolytverluste, etc ...

Ungelesener Beitrag von SceniX » 18 Dez 03 11:29

Hallo miteinander,

habe mir bzgl. Elektrolytverlusten ärztlichen Rat eingeholt. Eine Meinung die ich immer wieder gehört habe ist, dass eine Lösung aus Wasser viel Zucker und etwas Salz in etwa die gleichen Effekte erzielt wie Elotrans (und ist auch überall verfügbar). Für eine Reiseapotheke empfehle ich ausserdem immer eine Pinzette, eine kleine Schere und einen kleinen Spiegel.

Zum Thema Mückenstiche habe ich die Einnahme von Fenistil Tabletten empfohlen bekommen. Diese würden starkem Juckreiz und Schwellungen vorbeugen. To be tested ... :)

Gegen Thrombosen werden wir auf unserer nächsten Reise mal Thrombosespritzen probieren. Habe irgendwo gelesen, dass Aspirin prophylaktisch nicht hilft (weiss es aber nicht sicher).

Schöne Grüße,

Chris

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

ASS vs Spritzen

Ungelesener Beitrag von MArtin » 18 Dez 03 14:40

Doch SceniX, ASS (billig!) und viel Trinken helfen - Antithrombosespritzen jedoch besser.
Thrombosegefahr sollte in Deinem Alter (dem Avatar nach zu urteilen) allerdings sehr gering sein.

Liebe GRüße

Benutzeravatar
SceniX

Das Fliegen

Ungelesener Beitrag von SceniX » 18 Dez 03 15:46

Hallo MArtin,

das Bild ist schon ein paar Tage alt. Bin 27 - also schon noch frisch :D ! Was das Trinken anbelangt, so ist es mir am liebsten wenn ich durchschlafen kann. Sprich - nix mit Trinken, denn dann muss ja alles wieder raus. Schau Dir mal mein Thema Gesundheit\Flugangst an ... :? Und das alles als Fallschirmspringer (da ist's nämlich nicht so eng ...).

Grüße aus Stuttgart,

Chris
(P.S. Countdown < 10 Tage)

Benutzeravatar
viajero
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 20 Nov 03 17:22
Wohnort: wieder Jena/Erfurt seit 08/05
Kontaktdaten:

Reiseapotheke

Ungelesener Beitrag von viajero » 18 Dez 03 16:54

Hallo,

vielleicht bin ich ja zu unvorsichtig, bis jetzt habe ich auf meinen Langstreckenfluegen nie irgendein Medikament genommen, ich bin eher immer mal auf dem Gang gelaufen, um die Beine zu bewegen.

Viel Trinken ( also non alcoholics ) ist ebenso angeraten, ich trinke immer vorher so 1-2 l. Muss aber ebenso dazu sagen, dass ich 2-3 drinks bevorzuge, um besser schlafen zu koennen. :wink:

Was ich sonst immer mitnehme - wie schon gesagt:
kleine Schere, Spiegelchen, Packung Ratiopharm etc., Durchfall Notfallmedikament, Betaisodona ( Desinfektion in kleiner Plasteflasche )
ein paar Platten ( sterile ), ein paar Binden auch festere, Blasenpflaster, Labello etc mit Sonnenschutz, Nadel und Faden
halt so Kleinkram, was man auch unterwegs bekommt

bei Antibiotika halte ich mich ans Land, was es gibt, evt. solltet ihr eure Vertraeglichkeit auf Penicillin testen lassen, ich vertrage, warum auch immer einige nicht mehr - dem Mastwaahnsinn sei Dank !!!

vielleicht faellt mir ja noch was ein spaeter ... :D

André
Auf dem Tagebuch in Südamerika stand:
"Als der Rahmen des Moeglichen zu eng wurde, sprengte er sich und suchte das Weite"

André Diez
www.Der-Reisende.de

nica
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 16 Jan 06 17:02
Kontaktdaten:

Basismedikamente - Reiseapotheke

Ungelesener Beitrag von nica » 20 Mai 06 1:34

Hallo!
noch einen schönen Link zum Thema Reiseapotheke, ist zwar mehr auf Bergmedizin zugeschnitten, dennoch sehr Reisetauglich wenn man einige Kleinigkeiten rausläßt:
Berg-Apotheke

Gruß,

Nicola
MACH DIR EIN ERFÜLLTES LEBEN
www.travelling2.de

DAve01
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 23 Aug 04 12:37
Wohnort: (Leider) wieder zu Hause
Kontaktdaten:

Basismedikamente - Reiseapotheke

Ungelesener Beitrag von DAve01 » 20 Mai 06 2:10

Hm, grundsätzlich nimmt man sowieso zu viel mit... Man kriegt ja im Prinzip alles vor Ort...
Was allenfalls noch gut wäre gegen Durchfall: Imodium akut. Das stoppt ziemlich schnell für einige Stunden. Und die hat sich bei uns sehr bewährt, wenn wir längere Busreisen vornehmen mussten...

Grüsse
DAve
Wo ein Ziel, da sind auch Wege.
Wo wir sind und was wir so erlebt haben, check www.happytrail.ch
Dank dem WRF kamen wir schneller/einfacher/günstiger zum Ziel.
Vielen Dank!!!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“