Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Giorgio
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27 Mai 04 12:42
Wohnort: Flums

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Giorgio » 06 Aug 06 11:02

Hallo Leute

Wir beide sind im Moment in Thailand unterwegs und haben unter anderem den Wochenendmarkt Chatuchak in Bangkok besucht. Wir haetten so einiges gesehen was uns gefallen wuerde. Allerdings reicht der Platz im Rucksack bei weitem nicht aus... :lol:

Nun unsere Frage: Hat jemand Erfahrung gemacht mit den Speditionsfirmen die in Bangkok ein Buero haben? Wir wollten verschiedene Gegenstaende nach Hause schicken und zwar per Seefracht.
Sind diese Firman soweit vetrauenswuerdig, und kommt das "Paket" auch sicher an? Hat das schon mal jemand gemacht?

Fuer eure Meinungen waeren wir froh

Liebe Gruesse

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Julchen » 06 Aug 06 13:08

Warum unbedingt Seefracht?

Wir haben von Bangkok via DHL ein Paeckle nach Hause geschickt, das ging problemlos und sehr schnell. DHL schien nach Anfragen in mehreren Agenturen das Guenstigste zu sein... (zwischen Khao San und Soi Rambuttri, irgendwo in so einem ueberdachten Gaessle).

Aufpassen musst Du, weil Du bestimmte Sachen (Buddhaabbildungen und auch solche von anderen Goettern zum Beispiel) nicht schicken darfst, da sind sie sehr streng.

Liebe Gruesse aus B uenos A ires
julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Stefan81 » 06 Aug 06 16:15

Sehe das ähnlich wie Julchen. Seefracht dauert zum einen viel zu lange und ist oftmals auch teurer. Die Ware muß ja dann vom Hafen auch zu Dir.

Viele Geschäfte bieten Dir auch an, die gekauften Sachen zu Dir nach Hause zu schicken. Bei meinem Anzug aus BKK bspw. hat das super geklappt.
Aber mit DHL etc. kann man eigentlich nicht falsch liegen.

Auf jeden Fall gut verpacken, bei den Speditionen geht oft was zu Bruch.

pushbike
Ex-Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 23 Jul 04 12:50
Wohnort: bayreuth

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von pushbike » 06 Aug 06 16:51

Stefan81 hat geschrieben:Sehe das ähnlich wie Julchen. Seefracht dauert zum einen viel zu lange und ist oftmals auch teurer. Die Ware muß ja dann vom Hafen auch zu Dir.
Seefracht dauert zwar länger, es sei aber anzumerken, das die Pakete/Päckchen trotzdem per Flieger gehen. Richtig Seefracht gibts gar nicht mehr.

Außerdem ist es billiger. Das dürfte auch der Hauptgrund für die Frage sein. Das Paket kommt mit der normalen Post an. Auf dem Chatuchak bieten sie übrigens keinen Versand an.

Per Spedition würd ich nicht versenden, es sei denn ganze Container.

Gruß
Let`s roll and see. Natürlich mit Beinkraft.

Stefan81
WRF-Spezialist
Beiträge: 472
Registriert: 09 Sep 04 21:19

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Stefan81 » 06 Aug 06 20:01

pushbike hat geschrieben:
Stefan81 hat geschrieben:Sehe das ähnlich wie Julchen. Seefracht dauert zum einen viel zu lange und ist oftmals auch teurer. Die Ware muß ja dann vom Hafen auch zu Dir.
Seefracht dauert zwar länger, es sei aber anzumerken, das die Pakete/Päckchen trotzdem per Flieger gehen. Richtig Seefracht gibts gar nicht mehr.
Außerdem ist es billiger. Das dürfte auch der Hauptgrund für die Frage sein. Das Paket kommt mit der normalen Post an. Auf dem Chatuchak bieten sie übrigens keinen Versand an.
Per Spedition würd ich nicht versenden, es sei denn ganze Container
Ich weiß nicht wie's in Thailand läuft mit Seefracht. Ist ja auch möglich dass das Paket zB nach H ongkong geflogen wird und von dort weiter.

Wie auch immer, sicherer ist ein Paketdienst. Wenn auch teurer.

shadu
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 03 Mai 04 19:17
Wohnort: Hallein (Österreich)

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von shadu » 06 Aug 06 21:24

hab letztens mal nachgefragt bei einem shop, da kostet kubikmeter so 10000 baht. war mir zu teuer....

Giorgio
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27 Mai 04 12:42
Wohnort: Flums

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Giorgio » 07 Aug 06 10:06

Hallo

Ersteinmal vielen Dank fuer die prompten Antworten.

Der eigentliche GRund fuer die Frage war auch die Masse. Wir haen auf dem Markt auch groessere Sachen gesehen, und ich weiss nicht ob sich das lohnen wuerde sperrige Gegentaende wie z.B. kleinere Tischchen per Luftfracht zu schicken. Weiss da jemand wo bei DHL die Grenze ist? (in Kilogramm)

Die Spediteure am Market verschiffen einen Kubikmeter fuer 8000 Baht nach Europa, was ich nicht soo teuer finde..... Allerdings ist ein Kubikmeter auch das Minimum. Weniger geht nicht....

Oder nimmt die normale Post auch sperrige Sachen? Ich denke DHL ist sicher teuer wenn du viel hast... Oder irre ich mich da?


@ Julchen: Werden die Pakete streng durchleuchtet nach Buddha Figuren? :lol:

Liebe Gruesse

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Verschiffung von Gegenstaenden ab Bangkok?

Ungelesener Beitrag von Julchen » 07 Aug 06 14:51

Giorgio hat geschrieben:Weiss da jemand wo bei DHL die Grenze ist? (in Kilogramm)
Bei denen geht es komischerweise nach Paketen, also das Zeug muss in eine Kiste von bestimmter Groesse reinpassen :? . Vielleicht war das damals aber auch nur so eine Aktion, ich hab so eine dunkle Erinnerung...
@ Julchen: Werden die Pakete streng durchleuchtet nach Buddha Figuren? :lol:

Keine Ahnung, aber der Knabe von DHL war sehr streng beim Einpacken. Ich wuerde das Risiko lieber nicht eingehen, nachher tun sies wirklich und durchwuehlen Dir Deine ganze Kiste :evil: .

Liebe Gruesse aus BA
:D Julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Günstige Pakete -- per Seeweg -- aus Thailand?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 25 Sep 09 12:46

Hallo Weltembummler,

da ich auf die teuren Services von DHL und co. gerne verzichten würde und es mir nicht so sehr auf die Zeit ankommt, möchte ich gerne von euch wissen, wie ich günstig Pakete auf anderen Wegen von Thailand nach Deutschland schicken kann.

Sagen wir, es geht um ein Paketgewicht von 10 Kilo.

Wie organisiere ich die Paketaufgabe auf dem Seeweg, wo muß ich dazu hin, gibt es eine Übersicht der Adressen solcher "Postämter" und was es kostet?

Z.B. bei einer Sendung aus Bangkok?

Ich habe schon mehrfach gelesen "dass es das gibt", aber kaum was darüber, wie und wo man Pakete von Thailand (z.B. Bangkok) nach D auf dem Seeweg verschicken kann. Auch der Loose sagt nichts darüber aus.
Kennt sich da einer gut mit aus?

Beste Grüße,
sphaera

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“