Balzverhalten auf Reisen

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Coogar » 13 Sep 06 18:35

Ohne unbedingt zu tief in privaten Gefilden rumgraben zu wollen :wink:

Wie ist eigentlich so Eure Einstellung zu Liebschaften auf Reisen, mal vornehmlich wenn man Single ist.

Verliebt man sich mal unterwegs bevorzugt in Einheimische, oder nimmt man alles mit was geht oder hält man sich lieber an Hostel-Gäste aus aller Welt oder aus dem eigenen Land und warum und für wie lange oder lässt man lieber von allen komplett die Finger bevor man sie sich verbrennt?
Würde mich mal interessieren... Denn die Regeln, die man normalerweise zuhause hat, sind ja unterwegs schon ein bisschen außer Kraft gesetzt, oder doch nicht?

Grüße von der Insel, Coog 8)
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Benutzeravatar
Ev
WRF-Förderer
Beiträge: 102
Registriert: 26 Feb 06 12:05
Wohnort: Karlsruhe

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Ev » 13 Sep 06 19:49

Also ich kenne niemande der losgeht und sagt: "So, heute verlieb ich mich mal kurz in einen Einheimischen oder in???! :wink:
Meiner Meinung nach kann man sich das nicht aussuchen. Verlieben kann man sich immer, überall und in jeden! Und meist passiert es doch dann, wenn man es überhaupt nicht gebrauchen kann, oder am wenigsten damit rechnet. Vorallem auf Reisen, wenn man ständig neue Leute kennen lernt, kann man sich davor nicht schützen. Blöd wäre es, wenn man vor lauter Liebeskummer dann seine Reise nicht mehr geniesen kann. :cry:

Grüße Ev :)
http://www.chicks-on-feet.de/
Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt Leben Reisen ist
Bild

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Coogar » 14 Sep 06 10:37

Ev hat geschrieben:Also ich kenne niemande der losgeht und sagt: "So, heute verlieb ich mich mal kurz in einen Einheimischen oder in???! :wink:
Nee, aber das Prinzip, dass man sich im Urlaub zB leichter verliebt, ist ja bekannt. Also wohl auch auf Reisen. Ich frage mich nur, ob man unterbewusst vielleicht nicht nur in Abenteuerlaune ist, sondern vielleicht sogar versucht, ein engeres Band zu knüpfen mit dem Land, in dem man ist...

As opposed to: Ich habe in Hostels schon so einiges mitbekommen von Travellern mit Travellern, und ein guter Teil dessen hat dazu geführt, dass ich Hostels nicht mehr so vorbehaltlos toll finde. :wink:
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Benutzeravatar
Petra
WRF-Spezialist
Beiträge: 622
Registriert: 16 Jan 03 15:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Petra » 14 Sep 06 11:48

Hallo,
der Fall ist doch klar!! Alle haben Urlaub, sind gut drauf und haben Spass. Da hat man doch schnell mal ein Techtelmechtel im Hostel oder mit Einheimischen.
Verlieben finde ich in so einer Situation jedoch fast genauso schwierig wie zuhause. Es ist auch auf Reisen schwierig den "Richtigen" zu treffen.
Was einfacher ist, neue Leute kennenzulernen und somit auch mehr Auswahl zu haben. Schwierig ist, dass sich die Wege oft nur kurz treffen udn jeder schon wieder andere Pläne hat. So entstehen aber auch kurze, intensive Begegnungen, die ich nicht missen möchte.

Gruss
Petra

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Julchen » 15 Sep 06 2:21

Petra hat geschrieben:Verlieben finde ich in so einer Situation jedoch fast genauso schwierig wie zuhause. Es ist auch auf Reisen schwierig den "Richtigen" zu treffen.
Ich glaube, da muss man unterscheiden zwischen verlieben und verknallen. Mich zu "verknallen", habe ich auf meiner Reise zeitweise jeden 2. Tag geschafft :wink: , wobei ich mich auf Einheimische konzentriert habe (der "cultural exchange" ist nicht zu unterschätzen :lol: ). Etwas, was die Reise und die Situation überlebt - da gebe ich Petra recht, das zu finden ist genauso schwierig wie zuhause.
Ev hat geschrieben:Blöd wäre es, wenn man vor lauter Liebeskummer dann seine Reise nicht mehr geniesen kann.
Soweit sollte man es am besten hüben wie drüben nicht kommen lassen... :twisted:
Coogar hat geschrieben:Nee, aber das Prinzip, dass man sich im Urlaub zB leichter verliebt, ist ja bekannt.
Man muss sich halt auch keine Gedanken um mögliche Folgen machen. Wie bei Janis Joplins "One Night Stand": Don't you know that you're nothing more than a one night stand, tomorrow I'll be on my way, you can catch me if you can... Man macht sich einen schönen Abend zusammen und morgen ist man weg...
Coogar hat geschrieben: Denn die Regeln, die man normalerweise zuhause hat, sind ja unterwegs schon ein bisschen außer Kraft gesetzt, oder doch nicht?
Klar. Aber es gelten dafür neue Regeln: Niemals 2 an ein und demselben Ort... :lol:

Liebe Grüße 8)
Julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Coogar » 15 Sep 06 15:02

Ich meinte eigentlich auch eher verknallen. Die Schwierigkeiten des Verliebens dürften wir ja alle zur Genüge kennen :roll:

Bei dem cultural exchange muss ich Dir zustimmen, Julchen, schneller und besser hätte ich meine Sprachkenntnisse in Argentinien kaum aufbessern können :wink:
Ich mochte eigentlich nur das 'Rudelpoppen' im Hostel nicht, da konnte man teilweise nicht an seine Sachen, weil gerade 2 dabei waren (und das in nem unbelüfteten Raum *stink*) oder abends haben sich alle volllaufen lassen und dann nur noch nach Beute Ausschau gehalten, da kamen schon keine Gespräche mehr zustande... Die Argentinier waren da feiner, weil die erstens nicht so übermäßig viel getrunken haben und zweitens auch immer mit einem ausgehen wollten und dann den ganzen Abend so nett aufmerksam waren und evt. Rivalen den bösen Blick rübergeschickt haben, da fühlt man sich doch mal wieder so richtig gut! Und hübsch waren die auch.

Liebe Grüße, Coog 8)
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw

Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von Julchen » 15 Sep 06 16:01

Coogar hat geschrieben:Die Argentinier waren da feiner, weil die erstens nicht so übermäßig viel getrunken haben und zweitens auch immer mit einem ausgehen wollten und dann den ganzen Abend so nett aufmerksam waren und evt. Rivalen den bösen Blick rübergeschickt haben, da fühlt man sich doch mal wieder so richtig gut! Und hübsch waren die auch.
:lol: Also, die hübschesten Männer in Südamerika (auf der Welt???) gibt es meiner Meinung nach in Arequipa... hmmmm... ich beneide Dich etwas, Coog! :wink:

Es ist einfach gut fürs Selbstbewusstsein, Südamerika. Egal, wo man hingeht, wird man angeflirtet - mir ist es einmal passiert, dass ich nach 40h Busfahrt ausgestiegen bin, total verschwitzt, übernächtigt, fettige Haare... da kam ein Argentinier auf mich zu, strahlte mich an und sagte: "You're beautiful!". Erst hab ich mich etwas verarscht gefühlt, so a la: "Bestimmt nicht JETZT, Junge!", aber schön war's schon... 8)

Liebe Grüße
Julchen
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)

barbarix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 15 Mär 06 16:02
Wohnort: Linz/Österreich

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von barbarix » 15 Sep 06 17:00

Ich denke die Regeln sind unterwegs auch nicht soooo anders als daheim. Na gut etwas lockerer schon, ich muß ja nicht um meinen guten Ruf fürchen, wenn ich schnell mal ein Geschichterl hab.

Aber der respektvolle Umgang sollte trotzdem gewahrt sein. Entweder wird aus der Geschichte wirklich was ernstes (könnte ja sein,) dann muss man eh sehn wie's weitergeht und sonst: Wenn er mehr will als ich, abklären. "In ein paar Tagen fahr ich weiter".

Ich war in dieser Hinsicht auch zuhause immer sehr dirkekt. Die Männer sind dann zwar erst mal sprachlos aber ich find es fair und besser Schrecken mit Ende als umgekehrt.

lg Barbarix

barbarix
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 15 Mär 06 16:02
Wohnort: Linz/Österreich

Balzverhalten auf Reisen

Ungelesener Beitrag von barbarix » 15 Sep 06 17:03

Ach ja Coogar!

Ich find es cool daß Du Themen ansprichst, die zwar die Meisten beschäftigen (auch: Partner zieht nicht mit) aber irgendwie nicht zur Sprache kommen.

Mach weiter so!

Barbarix

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“