Vitamin B1 als Moskitoschutz

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
al-iksir
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 297
Registriert: 05 Mär 06 16:35
Wohnort: Stockholm

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von al-iksir »

gängig bedeutet in diesem fall: erwiesenermaßen effektiv.

vitamin b & effektiv: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1603 ... d_RVDocSum

ps: mir fällt das erste mal auf, dass man nicht editieren kann, ist das richtig?
tody
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 08 Sep 03 18:43

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von tody »

al-iksir hat geschrieben:ich wäre bei sowas extrem vorsichtig.

wer sagt, dass du dich auf reisen nicht so ernährst, dass dein schweiss auf einmal attraktiv für die mistviecher wird und das vitB überhaupt nichts mehr nützt? ernährung kann nachweislich die produktion und die zusammensetzung von schweiss beeinflussen. ich würde mich nicht auf solch einen rat verlassen, sondern lieber die gängigen massnahmen (kleidung, netz, sprays) anwenden.

eine mögliche erfolgstory einer vitB-einnahme könnte subjektiv oder zufall sein.

grüße
al-iksir
Natürlich hast du Recht. Nur auf das Vitamin B1 verlassen würde ich mich auch nicht und meine Erfahrung kann nur subjektiv sein.
Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich mich auch noch auf andere Arten geschützt und würde dies auch empfehlen.
Mit Repellent und Kleidung kann man sich halt auch nicht zu 100 % schützen, denn ich habe keine Lust den ganzen Tag mit hoch dosierten DEET auf der Haut herumzulaufen. In den Dämmerungsstunden und in sehr moskitoreichen Gegenden ist meiner Meinung nach auf jeden Fall anderer Schutz anzuraten, aber z. B. tagsüber, wo ja auch eine Gefahr durch Mücken besteht (z.B. Dengue), diese aber nicht so groß ist, denke ich, dass Vitamin B1 das sonstige Repertoire ergänzen könnte.

Soweit ich im Bilde bin ist das aber weder bewiesen, noch widerlegt.

Gruß

Tody

PS: Editieren kann man als normaler Nutzer wirklich nicht... ist mir auch letztens aufgefallen.
kyushu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 28 Jun 07 18:44
Wohnort: save TIBET

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von kyushu »

tody hat geschrieben:... aber z. B. tagsüber, wo ja auch eine Gefahr durch Mücken besteht (z.B. Dengue), diese aber nicht so groß ist, denke ich, dass Vitamin B1 das sonstige Repertoire ergänzen könnte.

Soweit ich im Bilde bin ist das aber weder bewiesen, noch widerlegt
Ab welcher Menge ist das Zuviel an Vitamin B1 * fuer den Koerper schaedlich ?
(*auch das Vit.B1 in der taeglichen Nahrung nicht zu vergessen)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo :)
kyushu hat geschrieben:Ab welcher Menge ist das Zuviel an Vitamin B1 * fuer den Koerper schaedlich ?
(*auch das Vit.B1 in der taeglichen Nahrung nicht zu vergessen)
Hypervitaminosen kommen beim wasserloeslichen Vit. B1 nicht vor, ein Zuviel wird ausgeschieden.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5664
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo,

neuer Vit.B1-Erfahrungsbericht:
5 koepfige Familie fuer 3 Wochen Urlaub im karibischen Strandhaus.
Der Familienvater hat uns seinen 5jaehrigen am 2. Urlaubstag vorgestellt: Beide Beine mit > 100 hochroten juckenden Moskitostichen uebersaet.
Nach 3 Tagen Einnahme von Vitamin B1 aus der Apotheke: Keine Muecke ist mehr an ihn gegangen!
Die Familie war uns sehr dankbar und hat uns Obdachlose auf unserem naechsten D-Urlaub eingeladen. 8)

Liebe Gruesse
renricker7
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 09 Aug 06 1:28

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von renricker7 »

hi,

@ martin

ich möchte nochmals das thema hoch holen und genau nachhaken, was das ausscheiden des überflüssigen vitamin b1 angeht.

viele jahre hieß es, vitaminpräparate seinen völlig unproblematisch und ein zuviel an vitamin c (auch wasserlöslich, richtig?) würde auch einfach ausgeschieden. nun, vor einigen jahren, hat sich aber die meinung wohl dahin geändert, dass es doch zu ablagerungen in den nieren kommen kann. was sicherlich keiner möchte.

von den fehlenden sekundären pflanzenstoffen, in deren kombination die vitamine erst ihre richtige wirkung entfalten, mal ganz abgesehen.

wie sicher ist die aussage: "ein zuviel vitamin b1 wird über die nieren ganz ausgeschieden?"

wie sicher ist es, dass es zu keiner ablagerung kommt?

danke für die erläuterung!


rené
Quartz
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 30 Jun 16 21:11
Wohnort: Ingolstadt

Vitamin B1 als Moskitoschutz

Ungelesener Beitrag von Quartz »

Hallo allerseits,

ich habe von meiner Reiseärztin die Information erhalten das Vitamn B12, einmal gespritzt auch helfen soll, angeblich eine Saison lang. Über die Wirkung von Tabletten konnte sie nichts sagen.

Ob nun B1 oder B12 richtig ist kann ich nicht sagen. Ich habe auf jeden Fall mal in der Apotheke eine 5er Packung Vitamin B12 Ampulen für ca 6€ und Spritzen gekauft und mir heute mal die erste Reingejagt :D Bei uns Zuhause in Bayern am Land gibt es auch viele kleine Mücken, oder wie auch immer man das nennt was mich da immer Sticht.

Es ist uns schon öfter aufgefallen das Manche Menschen einfach öfter gestochen werden und manche nicht so oft. Liegt zum Beispiel meine Freundinn neben mir werde ich nie gestochen, dafür nur sie (Repellent :D )

Lange rede kurzer Sinn: Mein Bruder hat keine Spritze bekommen, ich schon. Wir werden sehen ob es bald Unterschiede gibt :D
Wenn nicht probier ich auch noch B1

MFG

Andi
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“