Thailand - Paket nach Deutschland schicken /Zollbestimmungen

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
sun_orbiter
WRF-Moderator
Beiträge: 240
Registriert: 14 Mai 06 17:17
Wohnort: Southern Germany
Kontaktdaten:

Thailand - Paket nach Deutschland schicken /Zollbestimmungen

Ungelesener Beitrag von sun_orbiter » 14 Nov 06 19:29

Hi Travellers. 8)
Weiss jemand über die deutschen Zollbestimmungen bescheid?

Angenommen, ich möchte ein Paket mit 5 T-Shirts, 2 Jeans
und 1 Flasche Mekong von Thailand nach Deutschland schicken
(alles ohne Etiketten).... wird dann dafür beim deutschen Zoll
eine Extra-Gebühr verlangt?


Danke und Greetz,
Gerr1 da sun_orbiter :D
Reiseinfos Neuseeland:
www.nz-backpacker.net


danils
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 24 Jun 10 18:56

Thailand: Paketversand nach Deutschland -gebrauchte Ware-

Ungelesener Beitrag von danils » 02 Jul 11 18:05

Hallo liebe Reisegemeinde,

wir müssen unsere Rucksäcke erleichtern und möchten deshalb unsere überflüssigen -grösstenteils gebrauchten (und dazu in Deutschland erworbenen)- Klamotten nach Hause senden. Wir waren zuvor in kälteren Gefilden und haben nun dicke Wanderstiefel, Fleecejacken, zuviele T-Shirts, Socken und auch ein paar wenige kleine Souveniere (handmade Armbänder und Taschen) zum nach Hause senden.

Wir sind jetzt etwas unsicher, ob es am Zoll Probleme geben könnte?!
Einfuhrsteuer? etc.?

z. Bsp. würden wir Meindl Wanderschuhe verschicken. Diese wurden in Deutschland gekauft. Einen Nachweis haben wir darüber wahrscheinlich nicht mehr... kann der Zoll dafür Gebühren verlangen?
Da wir Gewicht reduzieren müssen, läppern sich halt die Gegenstände... Falke Socken, Salewa-Fleece, etc. (alles Original-Ware!).

Kann uns bitte jemand eine Auskunft dazu geben?!
Auf der Zoll-Seite wird viel geschrieben, aber wir steigen leider nicht durch :-(

Vielen Dank vorab!



[Bitte : WRF-Suche -> Passend verschoben, Antworten s.o.]

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand: Paketversand nach Deutschland gebrauchte Ware

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 02 Jul 11 18:55

danils hat geschrieben: wir müssen unsere Rucksäcke erleichtern und möchten deshalb unsere überflüssigen -grösstenteils gebrauchten (und dazu in Deutschland erworbenen)- Klamotten nach Hause senden. Wir waren zuvor in kälteren Gefilden und haben nun dicke Wanderstiefel, Fleecejacken, zuviele T-Shirts, Socken und auch ein paar wenige kleine Souveniere (handmade Armbänder und Taschen) zum nach Hause senden.

Wir sind jetzt etwas unsicher, ob es am Zoll Probleme geben könnte?!
Einfuhrsteuer? etc.?

z. Bsp. würden wir Meindl Wanderschuhe verschicken. Diese wurden in Deutschland gekauft. Einen Nachweis haben wir darüber wahrscheinlich nicht mehr... kann der Zoll dafür Gebühren verlangen?
Da wir Gewicht reduzieren müssen, läppern sich halt die Gegenstände... FalkeSocken, Salewa-Fleece, etc. (alles Original-Ware!).
Ob es Orginal Ware ist oder nicht, interessiert den Zoll bei Einfuhr über den Luftweg in keinster Weise. Der Import gefälschter Markenprodukte ohne kommerziellen Charakter wird in einem bestimmten Rahmen ganz offiziell bei privaten Einfuhren nicht geandet.

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/ ... index.html

Auf dem Postweg gibt es keine Ausnahmeregelung und Fake- Waren werden geandet. Du hast allerdings Orginal-Ware dabei, damit hast du schon mal kein Problem.

Allerdings liegt die Zollfreigrenze für Pakete bei ich glaub 150€, darüber hinaus muss man den Zoll bezahlen. Wenn das Zeug allerdings offensichtlich gebraucht ist, denke ich nicht dass die groß was machen. Bei fast neuer Waren kann es schon sein dass man abdrücken muss.

Evtl eine Alternative zum Postversand:
-> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=4411

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Thailand - Paket nach Deutschland schicken /Zollbestimmungen

Ungelesener Beitrag von MArtin » 04 Jul 11 19:45

Hallo Danils, willkommen :)

Da es sich bei Eurer Versandliste ausschließlich um gebrauchte private Gebrauchsgegenstände handelt die zudem in Deutschland gekauft wurden, gilt die auf
-> Zoll Deutschland: Einfuhrbestimmungen bei Versand & Reiserückkehr (NON-EU)
für alle Länder (nicht nur Thailand) formulierte Zoll-Faustregel und Ihr könnt davon ausgehen, dass diese Gegenstände zollfrei sind.
Tobilein hat geschrieben:... Ob es Orginal Ware ist oder nicht, interessiert den Zoll bei Einfuhr über den Luftweg in keinster Weise.
Der Import gefälschter Markenprodukte ohne kommerziellen Charakter wird in einem bestimmten Rahmen ganz offiziell bei privaten Einfuhren nicht geandet...
So wie ich die Bestimmungen lese ist nicht der "Luftweg" entscheidend (auch Pakete erhalten Lufttransport), sondern der entscheidende Unterschied betrifft die Fake-Einführung im "Reiseverkehr", also als mit der Person einreisender persönlicher Gepäckteil.


LG :)

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Thailand - Paket nach Deutschland schicken /Zollbestimmungen

Ungelesener Beitrag von sphaera » 05 Jul 11 2:19

Also, hier mal meine sehr konkreten Erfahrungen von vor ca. 1,5 Jahren:

Ich habe insgesamt 3 Pakete aus Thailand geschickt (und eines aus C hina) und zwar an meine Eltern, weil ich zu der Zeit keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hatte. Die Pakete waren jeweils ca. 20 Kilogramm schwer und wie ihr euch lebhaft vorstellen könnt ganz sicher nicht mit ausschließlich gebrauchtem Zeugs bestückt ;-)... alles war jeweils ca. 3 Monate unterwegs, hat mich pro Paket ca. 90 Euro gekostet und soweit ich das rückwirkend beim Öffnen feststellen konnte, ist auch nichts gefilzt worden. Es waren sogar Lebensmittel dabei. Jeweils oben und unten im Paket waren meine gebrauchten und nicht mehr auf der Reise benötigten Klamotten, Bücher etc. gestapelt, ca. 20cm der obersten Schicht. Dazwischen eben allerhand Souvenirs, keine übermäßig teuren Sachen, aber auch keine Markenpiraterie (bin nicht besonders markengeil). Achja, zuoberst stets etwas gebrauchte Unterwäsche.. frisch gewaschen, natürlich ;-)
Alles astrein durchgekommen, keine Formalitäten, gar nichts.

Alles in allem würde ich an eurer Stelle keine Angst haben, dass ein paar gebrauchte Klamotten die Zöllner anmachen und die euch irgendwas unangenehmes an den Hals hetzen, von Zahlungen oder Nachzahlungen gehe ich auch nicht aus.


Gruß,
sphaera

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“