Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Zu Mittelamerika gehören im WRF:
Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, ganz Mexiko, Nicaragua und Panama

Moderatoren: dieSteffi, Modschiedler, Claus, Konstanze

TokNor
WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 01 Jul 03 11:25

Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von TokNor » 18 Mai 04 13:27

Hallo beisammen,

kann jemand eine Sprachschule oder einen Sprachreiseveranstalter in Guatemala empfehlen?
Evtl. gibt es auch einen Kurs wo wir während der Schulzeit unsere Tochter versorgen lassen können?

Vielen Dank im Voraus

Tom

costaklaus
WRF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 16 Mai 04 17:17
Kontaktdaten:

Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von costaklaus » 25 Mai 04 9:57

Hallo Tom, bin gerade auf einer Seite einer Sprachschule aus Guatemala gewesen( www.casarosario.com). Macht einen sehr positiven Eindruck. Bietet Einzelunterricht mit Unterbringung und Verpflegung in Familien für unter $100 die Woche. (Die Kinderbetreuung lässt sich sicher auch arrangieren.) Vielleicht ist das was für euch.
Gruss
costaklaus - www.costaricaweb.de

Thomas
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 31 Okt 03 10:49

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von Thomas » 28 Mai 04 20:50

costaklaus hat geschrieben:bin gerade auf einer Seite einer Sprachschule aus Guatemala gewesen( www.casarosario.com). Macht einen sehr positiven Eindruck. Bietet Einzelunterricht mit Unterbringung und Verpflegung in Familien für unter $100 die Woche.
Die Casa Rosario ist in San Pedro (La Laguna). Dort gibt es etwa zehn bis zwanzig Sprachschulen, die alle in der Preisklasse liegen. Etwas anderes als Einzelunterricht scheint es gar nicht zu geben. Antiqua und Xela sind uebrigens teurer.

In San Pedro gibt es zwei akkreditierte Sprachschulen, die anderen sind alle mehr oder weniger "illegal". Casa Rosario (als erste Schule am Ort) ist eine der beiden, die andere heisst "San Pedro Spanish School" (http://www.sanpedrospanishschool.com/).

Viel Spass beim Lernen.

-th.

Gunnar_Globetrotter
WRF-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 24 Nov 04 22:37
Wohnort: national

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von Gunnar_Globetrotter » 26 Feb 05 3:37

Hallo Leute,

wir wollen in ca. 2 Wochen einen Spanischkurs in Guatemala starten (2-3 Wochen). Wir haben schon eine Erfahrung lesen koennen hier im Forum, aber leider nicht mehr. Daher wollen wir noch einmal in die Runde fragen, ob jemand von Euch einen solchen Kurs mitgemacht hat, wo, wie teuer er war und v.a. wie gut. Zudem: welche Staedte sind dafuer am "schoensten" und lohnt sich ein Familienaufenthalt waehrend der Zeit? Sonstige Tipps nehmen wir auch sehr gern entgegen.

Bisher haben wir Casa Rosario und San Pedro Spanish School unter der Lupe, beide in San Pedro. Aber es gibt hier sehr widerspruechliche Angaben, welche Stadt am besten zum Lernen ist. Vlt. hat auch jemand mal negative Erfahrungen gemacht??

Vielen Dank fuer Eure Hilfe

Fabian und Gunnar
Den Traum ein zweites Mal zu erfüllen ist schon was... :-) Auf gehts, 2013-2014!

DAve01
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 23 Aug 04 12:37
Wohnort: (Leider) wieder zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von DAve01 » 27 Feb 05 15:16

Ich möchte im Herbst auch gerne 2-6 Wochen Spanisch lernen, damit ich in den folgenden 6 Monaten auch ein bisschen reden kann mit den Leuten.
Ich habe mir vorgestellt, dass ich das in Mittelamerika machen möchte.

Guatemala: Ich habe gehört, dass man da oft in Maya-Familien untergebracht werden, welche dann untereinander Maya reden statt Spanisch. Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich mit den beiden genannten Schulen?

Weiter habe ich gehört, dass Guatemala recht gefährlich sein soll. Wie ist das, nur in der Hauptstadt und in der Umgebung der genannten Schulen weniger?


@Gunnar_Globetrotter
Gib doch nach dem Aufenthalt hier Deine Erfahrung weiter.
Wo ein Ziel, da sind auch Wege.
Wo wir sind und was wir so erlebt haben, check www.happytrail.ch
Dank dem WRF kamen wir schneller/einfacher/günstiger zum Ziel.
Vielen Dank!!!

Tanja7582
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 22 Aug 03 11:10
Wohnort: Krefeld

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von Tanja7582 » 05 Mär 05 0:47

Hallo,

komme gerade aus Guatemala und kann jedem nur Antigua empfehlen. San Pedro hat mir persoenlich nicht so gut gefallen, da alles etwas dreckig ist und etwas viele Drogen im Umlauf sind. Xela ist schoen, nur leider recht kalt und eine richtige Grossstadt, hat aber viele Moeglichkeiten fuer Outdoor-Aktivitaeten. Die Schulen da sind auch gut. Generell am Besten vor Ort Ausschau halten, da es ueberall vor Sprachschulen nur so wimmelt, besonders in Antigua. Ich bin dort ueber einen Monat zur Schule gegangen. Der Name der Schule ist "Sevilla" (kann die Internetadresse leider nicht finden ist aber unter http://www.spanishcourses.info zu finden) und sehr gut. Die Lehrer sind alle gut ausgebildet, alle unterrichten 1 zu 1 und die ganze Athmosspaere ist sehr nett. Die Schule selbst ist auch nicht direkt im Stadtzentrum sondern ca. 5-10 Minuten zu Fuss. Direkt gegenueber von Sevilla ist "LaUnion", ebenfalls sehr gut. Sind wohl so ziemlich die besten Schulen in Anigua, so weit ich gehoert hab.

Wuensche eine gute Zeit in Guatemala und bei Fragen stehe ich gerne zur Verfuegung.
Viele Gruesse
Tanja

sol
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14 Jan 05 21:35

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von sol » 06 Mär 05 16:37

hallo!
war auch grad erst wieder in guate und würde eher von antigua abraten. warum? natürlich ist es sehr nett dort aber was mich immer störte war, dass es total touristisch ist. man sieht fast mehr touristen als einheimische, es gibt westliche restaurants und westliche cafes, westliche geschäfte und westliche hotels, etc....und das in so grossem masse, dass man manchmal das gefühl hat gar nicht in guatemala zu sein. länger als 2 tage hab ichs dort nie ausgehalten. aber das ist ansichtssache, so seh ich das zumindest. denn der rest des landes ist - fast überall - einfach ganz anders.
san pedro is halt auch schon sehr touristisch, aber noch erträglicher - obwohl...naja.
hab von dieser sprachschule hier ganz gutes gehört, war aber selbst keinen dort gemacht....

http://www.vainglory.com/ixim_noj/

viel spass in guate!

saludos

Gunnar_Globetrotter
WRF-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 24 Nov 04 22:37
Wohnort: national

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von Gunnar_Globetrotter » 27 Mär 05 15:07

Hi Leute,

so, mein Sprachkurs ist gerade zu Ende gegangen und ich kann einiges dazu beisteuern.

Erst einmal, ich bin ganz der o.g. Meinung! Antigua ist sehr nett, aber so voll von Touris, dass es mir wirklich vergangen ist. San Pedro ist nicht ganz so voll (wenn auch schon ordentlich), allerdings sind die Menschen wesentlich (!!!) freundlicher!! Man gruesst sich auf der Strasse, es ist wirklich sehr viel anders als in Antigua. Ueberall Drogen ist auch etwas uebertrieben, wenn man mal von einigen Joints absieht springen sie einen nicht gerade "an". In Antigua ist uns das genauso passiert.

Zudem ist Antigua schweineteuer, San Pedro mit der billigste Platz in Guatemala sowie die Szenerie einfach mal gigantisch, da kann Antigua einpacken. Ein Riesensee, der von drei Vulkanen umschlossen ist, wow!

In San Pedro kann ich nur waermstens die San Pedro Spanish School (www.sanpedrospanishschool.com) empfehlen!! Spitze Lehrer, spitze Leistungen. Wir hatten Unterricht mit Chino und blieben bei "Vicky's" Familie, beides super. Andere gute Lehrer sollen Ramon (der Direktor), Lorenzo und Rafael sein.

Wenn man einen Kurs zu Zweit macht, spart die 2. Person 50% der Kosten fuer den Kurs (gibt es sonst nirgends wo wir angefragt haben).

Zudem ist die Schule recht sicher die schoenste in San Pedro, mit viel Platz mit herrlichem Blick auf den See. Die freien Aktivitaeten sind auch sehr nett, auch wenn es kein freies Kayacking gibt.

Was bei mir nun die Sache besonders werden laesst ist folgendes: ich bin seit einigen Tagen wieder in Deutschland fuer eine Miniskus-OP (nur kurz, hoffe ich). Waehrend ich knappe zwei Wochen noch in San Pedro war und mich nur wenig bewegen durfte, kam unser Lehrer sogar zu uns nach Hause und Ramon half uns wo und wie es nur moeglich war! Das hat mich von der Schule vollkommen ueberzeugt.

Ich hoffe, ich konnte damit helfen. Ueber Xela weiss ich wenig, daher enthalte ich mich hier.

Gunnar

Gast

Re: Empfehlenswerte Sprachschule in Guatemala?

Ungelesener Beitrag von Gast » 01 Apr 05 3:01

Dann versuche ich mal Xela (Quetzaltenango) anzupreisen. Denn dort habe ich meine 2 Wochen Sprachkurs absolviert und war sehr begeistert.

Den Meinungen ueber Antigua (sehr touristisch, verhaeltnismaessig teuer, etc.) kann ich mich nur anschliessen. Wer hier seinen Sprachkurs macht ist an Guatemala wohl nicht wirklich interessiert oder hat mehr Geldreserven dabei. San Pedro La Laguna ist ein wundervoller kleiner Ort (in den die Touris leider das oben angesprochene Drogenproblem bringen) zum ausspannen und wohl der preiswerteste um einen Sprachkurs zu machen. Die San Pedro Spanish School kann ich auch empfehlen, auch wenn diese Erfahrungen bereits 1999 gemacht wurden.

Xela ist wieder ganz anders. Die zweitgroesste Stadt des Landes laesst einen in das Alltagsleben der Guatemalteken eintauchen, ist dabei nicht touristisch und dennoch findet man alles vor, was ein Reisender bzw. Sprachschueler benoetigt > nette Kneipen und Cafes, (Super-) Maerkte, viele Ausflugsmoeglichkeiten, Waschsalons, etc. Ich habe mich in dieser Stadt sehr wohlgefuehlt, wozu auch das angenehme Klima beigetragen hat > tagsueber T-Shirt-warm, nachts Pulli-kalt.

Hier noch die Sprachschule in der ich war > "Santa Maria" > http://www.spanishgua.com/quetgodt.html
Der Unterricht ist sehr gut, die Lehrer nett und jeden Nachmittag gibt es Programm. Familienunterbringung ist gut und empfehlenswert.

Aber eigentlich wollte ich nur "Werbung" fuer Xela machen, andere Sprchschulen sind bestimmt auch nicht schlecht.

Gruesse, Frommy

Antworten

Zurück zu „Mittelamerika - Zentralamerika“