Australien: "wild campen" erlaubt? - Wie geht es?

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Forumsregeln
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
sepp
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 24 Mai 04 18:58

Australien: "wild campen" erlaubt? - Wie geht es?

Ungelesener Beitrag von sepp »

Hallo,
ah, jetzt hat es auch bei mir geklappt. Bin nun auch WRF-Mitglied.

Ich überlege gerade, ob ich mir eine Weltreise zutraue... an der Entscheidung hängt so viel dran... na ja, wenn ich mich dazu entscheiden sollte, will ich für einige Monate nach Australien.
Dort bietet es sich an, ein A uto zu kaufen, da ich viel K itesurfen will und somit mobil sein muss.

Meine Frage ist nun, wie geht das mit dem Wildcampen in Australien?

Wahrscheinlich ist es offiziell verboten. aber wird es vielleicht geduldet?
Man könnte sich sicherlich einen geschlossenen (ohne Fenster hinten) Lieferwagen kaufen und ihn etwas wohnlich einrichten.
Fällt dann nicht so schnell auf, dass da jemand drin schläft.
Würde mich über eine Antwort freuen,

sebastian.
*Manuela*
WRF-Förderer
Beiträge: 48
Registriert: 30 Mai 04 1:36
Wohnort: zur Zeit Lateinamerika

Australien Wildcaming, free camping erlaubt?

Ungelesener Beitrag von *Manuela* »

Hallo Sebastian!

Wild Campen ist in Australien überhaupt kein Problem!

Viele Australier, die selber unterwegs sind, campen wild.

Wenn in Australien nicht irgendwo ausdrücklich steht: "no sleeping in car" oder ähnliches, gibts kein Problem mit Wildzelten oder KFZ-Stellplatz.

Ich denke man muss auch ein bisschen auf das Gefühl hören.

Wenn du nicht gerade dein ganzes Hab und Gut rundum verstreust, stört das auch solang keinen. In australischen Parks oder Nationalparks (meist eh mit kleinem Eintritt) gibts auch kein Problem.

Wir schliefen eigentlich immer "gratis" die 6 Monate in Australien.
Ausser es gelüstet einem auf ein bisschen mehr comfort, da gehst du halt aufn Campingplatz.

Australier haben uns das beste Camping-Buch für Australien empfohlen:
Camps Australia Wide: The Ultimate Guide for the Budget Conscious and Freedom Traveller von Philip Fennell, www.campsaustraliawide.com

Da gibts für jeden australischen Staat camp areas, meist gratis.
Wenn du in der Nähe bist, musst du nicht selber für einen Schlafplatz sorgen. Sie nennen es die Camperbibel! :D

Auf alle Fälle würde ich mir keine Sorgen darüber machen, es werden untereinander auch immer Spots ausgetauscht.
Manchaml triffst du so auf die herrlichsten Plätze!

Ich kann dich nur dazu aufmuntern eine ausgedehnte Reise zu machen.
Ich war vor 2 Jahren 6 Monate in down under unterwegs. Genial!!!
Haben auch einen Bus gekauft.

Ich hoffe du konntest eine Entscheidung treffen und bist bald "on the road" :D

viel glück und beste grüsse
manuela
albatross02
WRF-Spezialist
Beiträge: 498
Registriert: 20 Sep 04 13:08

Australien und "wild campen"?

Ungelesener Beitrag von albatross02 »

Hallo,

wild campen ist in Australien offiziell erlaubt, wenn kein Zeltplatz in der Nähe ist.
In Nationalparks sollte man sich aber an die offiziellen Zeltplätze halten.
Dort sind dann Verbotsschilder aufgestellt.


Gruss
Dieter
Benutzeravatar
Gast

Australien: Wild Campen erlaubt, wo nicht verboten

Ungelesener Beitrag von Gast »

Heiner hat geschrieben: ... Darüberhinaus interessieren mich auch Campingplätze in Australien....
Zum Thema Camping in Australien kann ich dir weiterhelfen:

Campen darf man in Australien fast überall, im outback stört das niemanden (als ob dort jemand wäre), man solte jedoch auf "Camping verboten" Schilder achten, und schaun dass das keine Privatgrundstücke sind (Hütten, Häuser in der Nähe) oder National Parks!
Manche Hostels bieten auch die Gelegenheit seinen Campingwagen im Hinterhof abzustellen.
Und nicht vergessen beim Wildcamping immer seinen Müll mitnehmen!!

In größeren Citys wie Melbourne oder Sydney jedoch sind die Campingplätze so ziemlich am Stadtrand (10min), und Preis / Leistungs mäßig nicht gerade überzeugend, was sanitäre Anlagen angeht dh. aber nicht, dass alle schlecht sind !! ...
ozzie
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 13 Mai 07 16:05

Australien und "wild campen"?

Ungelesener Beitrag von ozzie »

kann noch hinzufügen, Campspots sind auf Karten eingetragen, die man eigentlich kostenlos in jeder Touri-Information erhält, also einfach losfahren und in der ersten Kleinstadt an der Hauptstraße beim großen, blauen 'i' anhalten.
Oder halt irgendwo am Straßenrand, Parkplatz, Strand etc. übernachten. Haben wir auch recht häufig so gemacht aufpassen solltet ihr nur in Nationalparks in Australien, da kostets Strafe und die Ranger mögens nicht (die meisten werden aber nur weggeschickt - ärgerlich genug um vier morgens).

gruß
daniel
10 Monate auf dem roten Kontinent in Wort und Bild:
http://myMapBlog.com/dafin/
exact.
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 07 Nov 11 10:31

Australien: Strafmaß für Wild-Campen?

Ungelesener Beitrag von exact. »

Wie sieht es in Australien mit Strafsanktionen gegen Camper aus? Wenn ich eine Strafe zahlen muss, wie hoch ist die dann?

Liebe Grüße



[Frage aus Australien: Kosten vor Ort decken durch Travel & Work? in passenderes Thema verschoben - Astrid]
frangi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 25 Dez 11 3:15
Wohnort: München

Australien und wildcampen, free camping?

Ungelesener Beitrag von frangi »

Man kann in Australien auch die Ranger fragen. ... die geben auch Auskunft wo man bei wildcampen Strafe bezahlen muss und wo nicht :)


[Beitrag in passenderem Thema gepostet - Astrid :)]
Fritz
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 210
Registriert: 19 Jan 06 18:08

Australien und "wild campen"?

Ungelesener Beitrag von Fritz »

Hallo,

nach über 300 Nächten in einem Camper stelle ich fest: Je dichter die Besiedlung je schwieriger wird Wildcampen in Australien.
Logisch sind die schönen Strände in den besiedelten Gegenden gesperrt, z.B. Broome, oder auch die Parkplätze hinter der Beach an der die feinen Leute Joggen oder ihren Hund zum Sch... ausführen.
Da wo kaum jemand wohnt hast du kein Problem mit free camping.
Ich fand die Gesamtsituation in Australien durchaus akzeptabel.


Gruß

Fritz
Benutzeravatar
Panny
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 05 Nov 09 13:49
Wohnort: Deutschland

Wild Campen in Australien erlaubt

Ungelesener Beitrag von Panny »

In den letzten vier Monaten haben wir in Down Under fast ausschließlich wild gecampt.
Platz 1 in unserer Hit-Liste geht an dieses Magnet-Termiten-Feld, in dessen Mitte wir bei friedhofs-ähnlicher Atmosphäre gezeltet haben. Gruselig und gleichzeitig super toll – vor allem bei Sonnenaufgang.

Bild

Bild

GPS-Koordinaten gibt es im zugehörigen Bericht auf unserer Homepage.
Die geben wir übrigens zu allen außergewöhnlichen Orten in all unseren Berichten mit an.
http://krad-vagabunden.de/reise-tagebuc ... ch-darwin/
www.krad-vagabunden.de
Motorrad-Weltumrunder
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bosnien Herzegowina: Wild Campen möglich / erlaubt?
    von sleibnink » » in Europa
    3 Antworten
    7581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JensOnTour
  • Norwegen: Als Wanderer wild campen in Norwegen erlaubt?
    von FLOYD » » in Europa
    3 Antworten
    7386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joerg72
  • Niue: Zelten und wild Campen auf Niue erlaubt?
    von JackyO » » in Ozeanien - Südsee - Südpazifik
    1 Antworten
    9765 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rucki rocki
  • Wild Campen in Nordamerika
    von Panny » » in Nordamerika - USA - Kanada
    6 Antworten
    12196 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antonia92
  • Dänemark: Wild campen - Erfahrungen
    von K2 » » in Europa
    12 Antworten
    22221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Palmita

Zurück zu „Australien-Forum“