Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz auf Reise

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
exotramp
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 21 Mai 04 10:08

Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz auf Reise

Ungelesener Beitrag von exotramp »

Hi zusammen,

nach vier Wochen Indonesien, davon die ersten zwei mit fortgesetzten,
aeh, Verdauungsstörungen (die, nachdem sie nicht aufhören wollten,
einfach nach Kräften zu ignorieren ich mich dann entschlossen hatte),
ist mir erstmal auch am Donnerstag beim Heimkommen nichts
ungewöhnliches aufgefallen. Als ich dann gestern wieder an der Arbeit
war und mir nach Feierabend beim L**L eine Dose Cashewnüsse holte,
hab ich mich gewundert, dass die neuerdings gar nicht mehr gesalzen
zu sein scheinen.
Nun lese ich hier in MArtins und Astrids Equipment-Seiten, dass es offen-
bar "normal" ist, dass der Körper nach ein paar Wochen Tropenklima in
ein Elektrolyt-Defizit läuft.
Ich hätt das nicht gemerkt - schlapp fühle ich mich in den Tropen öfter
mal, sei es zu viel Sonne, zu viel Schwimmen, oder aus sonst einem grund.

Was mich nun interessieren würde, das wären Ideen, was man unterwegs
mit lokal verfügbaren Hilfsmitteln tun kann, wenn man keine solche fertige
Elektrolyt-Mischung dabei hat (gehört bei mir nicht zur Ausrüstung).
Bislang hab ich nämlich immer nur darauf geachtet, das Trinken nicht zu
vergessen; aber um Salze hab ich mir nie Gedanken gemacht.

Peter
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8455
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz auf Reise

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Exotramp und willkommen an Board! :)
Da beschreibst Du ein Phänomen, was ich auch öfters mal erlebe: Die Weisheit Deines Körpers zeigt Dir was Du brauchst, indem Du Heisshunger auf was Bestimmtes bekommst (z.B. der Eindruck, dass etwas nicht "salzig" genug ist).
Genau diesen Hunger zu spüren und ihn zu befriedigen, ist wohl der beste Tipp und hilft nicht nur dem Salzhaushalt, sondern trifft auch auf Vitamine und Spurenelemente zu.

Auf dieser Equipmentseite beschreiben wir ja schon die wichtigsten Taktiken: Nachwürzen, viel salzhaltige Flüssigkeit (z.B. Suppen) und Durchfälle nicht chronisch werden lassen.

Allerdings kannst Du Elektrolytlösungen überall in allen Apotheken kaufen, es sind also fast weltweit ebenfalls "lokale Hilfsmittel".

Wenn uns mehr zu dem Thema einfällt, werden wir das angesprochene Kapitel entsprechend ergänzen. :)

Liebe Grüße
Sebastian
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 01 Mai 04 13:58

Salzhaushalt

Ungelesener Beitrag von Sebastian »

Hallo,
es müsste doch auch ausreichen, wenn man allem was man trinkt einfach noch ein paar Priesen Salz hinzufügt, oder?
Hab das zumindest mal irgendwo gehört, das man das im Sommer machen sollte, aber ob das dann auch in anderen Breitenraden hilft, k.A.

Sebastian
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8455
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Salzhaushalt ausgleichen

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Sebastian,
Salz ist nicht alles, was Dein Körper in tropischem Klima vermehrt (ver-)braucht. Insbsondere nicht, wenn sich zusätzliche Verluste von sauren (Erbrechen) oder basischen Valenzen (Durchfall) zum stärkeren Schwitzen hinzu gesellen.
(Schau Dir mal die Zusammensetzung des unter o.g. Link abgebildeten Elektrolytpulvers an.)

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Gast

Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz unterwegs

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hallo zusammen!

Das ist wirklich eine geniale Site hier - wenn ich nicht Euren Artikel
entdeckt hätte, hätte ich meine Wahrnehmung wahrscheinlich einfach als Sinnestäuschung oder Produktionsfehler vergessen...
Und ich krieg immer mehr Lust, bald mal ein Sabattical einzulegen...

Daß man auf die Weisheit des Körpers achten sollte, ist gewiß der
beste Tip den man geben kann. :)
Da braucht man freilich ein bischen Entspannung dazu -
Wenn ich alleine unterwegs bin, dann gehts mir manchmal so, daß
ich von den Eindrücken (und auch Herausforderungen(*)) so "gesättigt" bin, daß ich glatt das Essen vergesse - und es mir dann erst abends im Quartier wieder einfällt :? --- Etwa: "oh, stimmt, seit dem Frühstück nix gegessen und jetzt hat schon alles zu - naja, ist ja vielleicht mal ganz gut für die Figur..."

Suppen sind freilich eine gute Idee - wie überhaupt warme Flüssigkeiten bei Hitze und leerem Magen besser sind.

@Sebastian: Kochsalz ist nicht das einzige Salz, das der Körper braucht, und im Übermaß auch wieder ungesund (wie so vieles) - da gibt es doch auch diese Diskussion um Mineralwasser und was sinnvollerweise drin sein sollte.

Herzlichen Gruß
Peter
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Salzhaushalt - Elektrolyt Ersatz unterwegs

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo :)
AlexB hat geschrieben:Haben nen super Ersatz für unsere leeren Elektrolyt-Vorräte gefunden: Oresol. Die Packungen sind recht gross, schmecken sehr gesund, um es mal so zu sagen und kosten gerade mal 1500 Dong pro Pack [0,05€]. Haben da gleich mal zwölf Stück gekauft....
Alex' Beitrag hat mich daran erinnert, dass es an manchen Orten gar nicht so einfach sein kann, Ersatz für Flüssigkeits- und Mineralverlust in Form von benutzerfreundlichen Fertigtüten zu finden. Allerdings ist es relativ leicht, sich eine vergleichbare Lösung aus etwa 5 EL Zucker und 1 EL Salz in 1 Liter abgekochtem Wasser herzustellen. Wer hat (und es verträgt), kann einen Teil des Wassers wegen der Vitamine und zum besseren Geschmack mit Orangensaft ersetzen.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“