Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...

Worüber man in der Welt-Reise-Community sonst noch spricht / sprechen sollte, wo Du Reisethemen diskutieren, von Deinem Fernweh daheim oder Heimweh unterwegs berichten - oder auch außerhalb Deines Vorstellungsbereichs einfach mit anderen Mitgliedern der Weltreise-Community "labern" kannst... (Keine Reise-Infos hier!)

Moderatoren: Der_Felix, der Bär, WRF-Moderatoren - "Teamgeister"

Benutzeravatar
Astrid
WRF-Moderator
Beiträge: 5561
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...

Ungelesener Beitrag von Astrid » 07 Feb 14 0:51

Hallo Johanna :)

Bevor hier noch jemand auf die Idee kommt, in diesem Thema auf Dein PS zu antworten...
JohannaP hat geschrieben:PS: Wie geht/ging bei einigen die Reise weiter? Was habt ihr so erlebt? Würde mich interessieren, welche Wege ihr heute geht...
Deine Fragen leiten zu neuen Themen über, zu denen es schon einiges an Lesestoff gibt:

gesucht und gefunden:

- Nach der Fernreise, Langzeitreise oder Weltreise
- Wiedereingliederung in den Alltag nach Langzeitreisen o.ä
- Halbes Jahr im Ausland - zurück - inneres Chaos
- Wi(e)derintegration: habe Harmonie und Lächeln verloren
- Euer Leben nach den vielen langen Reisen?
- Positive Auswirkungen der Langzeit-Reise
-
-
- ff

Daumen drück für das Gespräch mit Deinem Chef :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

M i c h a e l
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 31 Mai 04 18:50

Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...

Ungelesener Beitrag von M i c h a e l » 08 Feb 14 23:43

Ist es nicht ein Zufall, dass ich nach Jahren hier wieder vorbeischaue und Johanna diesen Thread nur 2 Tage vorher wiederbelebt?

Auch wenn die Antwort in andere Beiträge besser passt, fühle ich mich als Initiator von "soll ich, oder soll ich nicht" gerade dazu verpflichtet, hier zu antworten. Bald 10 Jahre ist das her - WAHNSINN :-)

Wie ging die Reise weiter?

Also zunächst mal war ich ein halbes Jahr in S üdamerika, von Oktober 2006 bis April 2007. N iederländische A ntillen, P eru, C hile, A rgentinien, P araguay, B rasilien und U ruguay... Aber nicht allein und nicht mit meiner Freundin aus dem Jahre 2004, sondern mit meiner heutigen Frau. 2005 haben wir uns kennengelernt und zusammen mit ihr habe ich meinen großen Traum umgesetzt. Bis heute war es das beste, was ich je gemacht habe. Und ich habe seitdem viel gemacht...

Was habe ich erlebt? Puh, Wörter die es beschreiben:
Freiheit, Freiheit, Freiheit, Faszination, nur freundliche Menschen, eine neue Sprache, Tango, Leichtigkeit, Perspektive, geistige Frische, Mut, Selbstvertrauen, inneren Frieden, 7 Länder bestaunt und kulturell kennengelernt, Freundschaften geschlossen, die mir bis nach Deutschland gefolgt sind, Währe Unabhängigkeit und die Erkenntnis, es immer wieder tun zu können...

Welchen Weg gehe ich heute?

Beruflich habe ich mich total umorientiert, weg aus der Finanzbranche hinein in die Organisationsentwicklung. Ich arbeite wesentlich mehr mit Menschen und versuche die ein oder andere Veränderung in Unternehmen verträglicher für Mitarbeiter und Management zu gestalten. Vor allem arbeite ich freiberuflich. Mir ist erst lange nach meiner Reise klar geworden, dass ich Freiheit nicht nur auf Reisen liebe ;-) Und wenn man ohne Reiseleiter durch S üdamerika Reisen kann, dann kann man in D eutschland auch ohne Chef arbeiten - klingt logisch, oder? ;-)

Wie geht meine Reise weiter?

Bis auf A ustralien habe ich inzwischen alle Kontinente bereist und wirklich wunderbare Urlaube erlebt. 6 Monate S üdamerika sind aber wohl nur durch eins zu topen: Ich werde in den nächsten Tagen Vater :-) Und aus diesem Grund wollte ich mich gerade mal informieren, wie man am besten Individualreisen oder gar "Auszeiten" mit Kindern plant... So bin ich wieder hier gelandet! Wenn also jemand einen Tipp hat, her damit :-)

Ich gebe gerne sämtliche Tipps für ein unvergessliches Sabbatical weiter: 3 Personen habe ich inzwischen durch Coaching schon dazu (mit)bewegen können!

Johanna und alle anderen, die vielleicht bald auf längere Reisen gehen und etwas hinter sich lassen: Ihr werdet es für euer restliches Leben als eine der größten, besten und unvergleichbarsten Erfahrungen in Erinnerung behalten. Kein Job und nichts materielles kann Euch das bieten!

Wie habe ich es hier vor ein paar Jahren hier gelesen: Zahme Vögel träumen vom Reisen, wilde Vögel fliegen (oder so ähnlich)! Seid wild :-)

Herzliche Grüße
M I C H A E L

JohannaP
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25 Jan 14 19:58
Wohnort: Oberösterreich

Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...

Ungelesener Beitrag von JohannaP » 09 Feb 14 18:19

Hi,

vorweg mal gleich vielen lieben Dank an dich, Astrid, für die tollen Links. :D

Mein nächster Dank gilt an Michael, für die prompte und ausführliche Antwort, generell ist das wieder einfach eine Bestätigung für mich, dass ich das Ganze wirklich durchziehen soll, kann und will. :)

lg, Johanna :)

PS: 'Fliegen können' will ich seit ich klein bin... - na dann mal los. ;)
Jetzt geht's los. ;-)

ezra22
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 09 Apr 14 10:51
Kontaktdaten:

Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...

Ungelesener Beitrag von ezra22 » 09 Apr 14 12:02

Sie sollten nicht versuchen und sehen alles, was an einem bestimmten Ort. in der Tat, werden Sie wahrscheinlich eine bessere Zeit, wenn Sie auf die Erfüllung großer Menschen konzentrieren..

Antworten

Zurück zu „Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh“