Weltreise als Karriere-Chance?

Nach längerem Reiseleben ist nichts mehr, wie es vorher war: Die Heimat nicht und man selbst schon gar Bitte keine OFFENEN email-Adressen im WRF - Bitte lies die WRF-Regeln JETZT! Und dann trotzdem: Business as usual?
Du bist nicht allein mit dieser Erfahrung - tausche Dich aus!

Moderatoren: Der_Felix, der Bär

barcelona017
WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 31 Jul 06 14:18
Wohnort: Österreich

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von barcelona017 » 05 Apr 07 19:42

Hallo!

Ich bin Ende nächsten Jahres - nach meiner Weltreise - 21 Jahre alt, habe dann bereits die Matura sowie eine acht monatige Weltreise hinter mir und suche dann (auch bereits jetzt) nach einem passenden Beruf... (hoffe diesen insgeheim auf bzw. "in" der Weltreise zu finden)

Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht? Was hat die Weltreise für Vor- und Nachteile für den Beruf? Kann ich meine Kenntnisse vielleicht im Reisebüro, als Reisejournalist, Fremdenführer usw. nutzen bzw. ist es leichter einen Beruf zu bekommen?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen...

Grüße,
Julian

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 05 Apr 07 22:51

Hi!

Mhm, Deine Frage geht sehr in die Richtung dessen, was in "Wie Weltreise im Lebenslauf verkaufen" schon mal hier diskutiert wurde. Guck Dir doch mal an, was Du von den Antworten hältst - vielleicht magst Du ja auch was in dem angesprochenem Thread schreiben, um das Thema neu zu beleben?

Sonnigen Gruß!

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

bjorn
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 08 Aug 07 19:14

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von bjorn » 08 Aug 07 22:47

Hallo,

ich habe das Forum heute erst gefunden und finde es klasse! Ich ärgere mich nur das ich es nicht schon vor Jahren gefunden habe. Werde mir aber bei meinem 1. Beitrag mühe geben ;-)

Aber back to topic:
Ich denke die Frage geht eher in die Richtung "wie kann ich meine 'internationalität' (ist das eine charaktereigenschaft??) am besten mit dem Beruf verbinden?".
Ich denke, das kann man in sehr vielen Berufen unabhänging vom Tourismus tun, egal ob mit technischer/kaufmännischer Ausbildung oder mit einem Studium wenn man in einer international orientierten Firma arbeiten kann.
Ich bin z.B. vor sechs Jahren während der Semesterferien mit dem Zug gen Osten nach China gereist. Ein Jahr und ein just-for-fun chinesisch Kurs später bin ich wie die Jungfrau zum Kinde an einen Job in China gekommen. Seitdem habe ich zweimal den Arbeitgeber gewechselt und bin immer noch auf der internationalen Schiene, entweder direkt im Ausland oder als Support im Home Office in Deutschland. Ich hab es zwar nicht darauf angelegt aber es hat sich so ergeben und jetzt wird es wohl auch immer so bleiben. Ich weiss nicht ob es in meinem Geschäftsbereich der Firma Einstellungsvoraussetzung ist, aber alle meiner Kollegen sind irgendwie "vorbelastet" durch highschool in USA, work&travel in Australien, Auslandsemester oder auch Weltreise.
Wenn du dich also mal bei einer international aktiven Firma vorstellst, kannst du davon ausgehen, dass dein Gegenüber gedanklich schon mal deine Reisestationen mit der Liste der Auslandniederlassungen, -büros oder -projekte abgleicht.
Mein Tipp:
1. mach was du willst,
2. mach es wo du willst!
Viel Glück und Zufall gehört natürlich dazu wenn es der Traumjob im Traumland sein soll.


PS: in drei Wochen geht es wieder nach Afrika...

Benutzeravatar
Rainer Backpack
Mitglied im WRF
Beiträge: 560
Registriert: 08 Feb 05 11:24
Wohnort: Saskatoon,Saskatchewan/Canada

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von Rainer Backpack » 09 Aug 07 23:12

Hey Bjoern,
Genau das wollte ich auch so ungefaehr schreiben, es kommt naehmlich immer auf die Firma darauf an , bei der man sich vorstellt. ( komischerweise simd das meistens keine Deutschen Firmen sind, da ich der meinung bin das sie von ihren mitarbeitern Flexibilitaet verlangen aber selber nicht in der Lage sind Flexibel genung zu sein um von Auslandserfahrungen eines Bewerbers zu kosten ). Arbeite fuer eine Japanische Firma und die stellen alles ueberall auf der Welt her und behandeln einen recht gut. So das man auch die moeglichkeit bekommt einen anderen Geschaeftszweig zu bedienen , eben in einem anderem Land. Und das schoene ist das die solche art von Flexibilitaet auch honorieren.
Gruss Rainer
PS. Das kommt solchen Welt verueckten Reisenden nur zugute.
Beauty is in the Eye of the beholder !

Benutzeravatar
JayDee
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 02 Sep 04 20:13
Wohnort: Tianjin, China

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von JayDee » 12 Okt 08 16:30

Nur so als Motivation: Ich habe meinen Karrierezwischenstop auch während der Weltreise "gefunden" :)

Habe nach meinem ersten großen Trip ne Weile in China gearbeitet, bis mir klar geworden ist, das ich für eine fundierte Basis nochmal nach Deutschland zurückkehren muss, wusste dafür aber auch was ich machen wollte. Und was dann kommt? Wird man sehen, muss ja keine gerade Linie sein...
Bild

hb

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von hb » 14 Feb 09 1:19

Eigentlich haben die Kollegen bereits vieles gesagt:

Besonders gut fande ich den Tipp:
1. mach was du willst
2. mach es wo du willst!

Genau das lernt man naemlich auf so einer Reise. Man verabschiedet sich in Vielem von dem Konformitaetskorsett unserer Gesellschaft. :)

Aber die Frage "Weltreise als Karriere-Chance?" kann ich trotzdem mit "Ja" beantworten. Jedenfalls fuer den Einstieg - sprich um einen Job zu finden.

Denn als interessierter, weltoffener, international-ausgerichteter und -denkender Mensch, wirst du dich sehr wahrscheinlich bei einem aehnlich denkendem Arbeitgeber bewerben (oder versuchst es zumindest) und dort eben landen wenn die aehnlich ticken! So passt es dann fuer beide Seiten.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich mit meinen Reiseerfahrungen bei all meinen Bewerbungsgespraechen sehr gut gefahren bin. Im Prinzip waren alle HRler sehr davon angetan. Unterm Strich treffen die kaum auf Leute mit solchen Erfahrungen. Denn auch wenn in diesem Forum viel diskutiert wird sind echte "Weltreisende" in unserer Gesellschaft eher Exoten. Damit sticht man aus der Masse der Bewerber heraus.

Durch eine laengere Reise zeigt man auch, dass man sich selbststaendig und unabhaengig durch die Welt bewegen kann - dabei lernt man Toleranz fuer fremde Kulturen und Lebensweisen, erweitert seinen Horizont und kommt sicherlich mit vielen neuen Ansichten und Ideen nach Hause (Das wissen auch die Unternehmer!) Und diese weltoffenen Persoenlichkeiten sind eben oft genau jene, die in unserer globalisierten Welt von den Unternehmen gesucht werden.

Fazit: Was die HRler denken sollte fuer deine Entscheidung fuer oder gegen eine laengere Reise eigentlich ueberhaupt keine Rolle spielen. Trotzdem ist festzuhalten, dass eine Reise eigentlich nur Vorteile bei einer spaeteren Bewerbung bringt. :)

(Zu meinem Werdegang: Ich habe als Europaeischer Marketing Trainee in einem japanischen Konzern begonnen.)

Tina28
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 22 Feb 13 16:26

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von Tina28 » 22 Feb 13 17:09

Heutzutage werden doch alle Auslandserfahrungen als Pluspunkt gewertet, weil es die Selbstständigkeit fördert und man kulturelle Erfahrungen sammelt, blablabla. Ich würde mich an deiner Stelle nach international agierenden Firmen umsehen, mich bewerben, und wer weiß, vielleicht brauchen die dich irgendwann mehr im Ausland als in Deutschland und du kannst Reisen zu deinem Beruf machen!

Geisum
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 12 Feb 13 16:40

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von Geisum » 27 Feb 13 14:21

durch mein 1 jährigen Aufenthalt in Spanien, habe ich auch einen Pluspunkt im Lebenslauf und hab eine Stelle bei einem Internationalen Unternehmen bekommen.

Ich denke, wenn der Personalchef auch solche Erfahrungen gemacht hat, dann hast du so einen kleinen Vorteil.

stephan-
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 03 Dez 10 19:52

Weltreise als Karriere-Chance?

Ungelesener Beitrag von stephan- » 28 Feb 13 13:05

Hat die Stelle irgendwas mit Reisen, Sprachen und Export zu tun, KANN solch eine lange, im Lebenslauf genannte Weltreise ein Pluspunkt neben anderen sein, mehr aber auch nicht.
Für alle anderen Stellen ist es eine ziemlich wertlose Information.

Antworten

Zurück zu „Nach der Langzeit-Reise oder Weltreise“