! Mueckenschutzmittel auch in USA wichtig

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA

! Mueckenschutzmittel auch in USA wichtig

Ungelesener Beitrag von Kirasonne »

Der West-Nil-Virus hat im Fruehjahr bereits Kalifornien erreicht. Wenn Ihr in Mueckengebieten reist, vergesst nicht Mueckenschutzmittel, es sollte "Deet" enthalten. Z.B. das Mittel "Deep Woods OFF". Die Symptome des West-Nil-Virus aehnelt der Asiatischen Grippe. Wir hatten letztes Jahr mehrere Todesfaelle von New York Staat bis runter nach Arizona.
Carpe Diem
Benutzeravatar
André&Marina

! Mueckenschutzmittel auch in USA wichtig

Ungelesener Beitrag von André&Marina »

also von den mückenschutzmitteln die deet enthalten (in deutschland gar nicht erlaubt) hab ich bis jetzt noch nichts gutes gehört. wenn ich da nichts verwechsle ist deet das mittel das unter anderem im vietnam krieg als mückenschutz angewandt wurde und dann verboten wurde, weil es schädlich ist. deet verbleibt sehr lange im körper,lagert sich in den fettzellen ein und die schädlichen substanzen werden freigesetzt wenn man z. b. abnimmt.

so wurde das mir mal erklärt. wenn das stimmt würde ich von deet-hältigen mitteln abstand nehmen.

gruß,
marina.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8467
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Mückenschutzmittel mit DEET

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo André & Marina,
André&Marina hat geschrieben:also von den mückenschutzmitteln die deet enthalten (in deutschland gar nicht erlaubt) hab ich bis jetzt noch nichts gutes gehört...
....weil es schädlich ist. deet verbleibt sehr lange im körper,lagert sich in den fettzellen ein und die schädlichen substanzen werden freigesetzt wenn man z. b. abnimmt.
Zu den Eigenschaften von DEET wurde hier im WRF und auch hier auf worldtrip.de bereits ausführlicher geschrieben, auch im Vergleich mit anderen Mückenschutzmitteln -> Suchfunktion.
DEET ist meines Wissens weltweit erlaubt und zugelassen, auch in BRD beinhalten die wirksamsten Anti-Mücken-Lotionen DEET.
DEET ist ausschließlich zur externen Anwendung auf ungeschädigter Haut gedacht. Somit sollte es höchstens in geringsten Mengen in den Körper gelangen.

Eine unangenehme Eigenschaft von DEET ist, das es Plastik angreifen kann und die Oberfläche mancher Kunststoffe blind macht (z.B. Plastik-Uhr-Gläser). Auch deshalb sollte man nach Verwendung von DEET stets die Handinnenflächen waschen.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Kirasonne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 19 Feb 04 22:50
Wohnort: Roswell, NM, USA

! Mueckenschutzmittel auch in USA wichtig

Ungelesener Beitrag von Kirasonne »

Huch, kaum ist man unterwegs, schon laufen die Fragen ein....

Bezueglich Deet ist beides richtig. Im Vietnam-Krieg wurde Deet in 80 % Form eingesetzt. Was sich katastrophal auf die Einheimischen und Soldaten auswirkte. Mitte der 70er Jahre wurde daraufhin ein Verbot erlassen, Deet ueber einen Prozentsatz von 30% einzusetzen. Diese 30% sind jedoch nur fuer gesunde junge Menschen verarbeitbar. Nicht fuer aeltere und Kinder - somit ist es nur im Militaer eingesetzt (uebrigens auch bei der Deutschen Bundeswehr). Seit den End-80ern fanden Forscher heraus, dass Deet sogar in der verwaesserten Form von 10% absolut gegen Muecken hilft. Seit dem ist es weltweit ohne Nebenwirkung in Verwendung.

Der West-Nil-Virus hat in der letzten Woche in Neu Mexiko zugeschlagen. Wir haben 3 Faelle in meinem Bezirk. 2 Todesfaelle und ein Koma-Patient. Die 2 Todesfaelle waren ein gesunder 25 jaehriger, ein 60 jaehriger und der Koma-Patient ist ein Kind von 14.

Summa Sumarum est (oder so aehnlich): Ich creme mich ein, das gibts naemlich auch - und habe daher keine Inhalierungsgefahr und bin trotzdem geschuetzt. - Wasche Haende danach auch.
Carpe Diem
Benutzeravatar
Andy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 16 Feb 04 10:56
Wohnort: Nürnberg

! Mueckenschutzmittel auch in USA wichtig

Ungelesener Beitrag von Andy »

Hallo,

das mit diesem Virus hört sich ja nicht sehr gut an. Wir kommen ja im Oktober in die USA und da ist hoffentlich die Mückeplage nicht mehr so schlimm. Vorbeugen werden wir natürlich.

Deep Woods ist übrigens echt ein Hammermittel. Es löst so ziemlich alles auf was aus Plastik ist. Also auch Uhren, Haarspangen usw. Wir haben es letztes Jahr eingesetzt als wir in den Adirondacks waren.

Grüßle
Andy
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“