Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Sie/Er sucht Ihn/Sie: Wer wen wann zum wohin reisen sucht.
Hier:
Mitreisebörse für GEPLANTE Reisen:
- Bitte erstmal WRF-Suche nach Vorhandenen Reisegesuchen bzw. Reisegeboten.
- Beim Verfassen eines Reisegesuchs unbedingt ungefähre ZIEL, DATUM und DAUER der Reise schon im Betreff angeben!
- Es hat sich bewährt, die eigene Vorstellung, vertiefende Einzelheiten oder Individuelleres in den eigenen Vorstellungsthread im Mitgliederbereich zu schreiben (Signaturlink dorthin anbringen). Dort ist es weniger öffentlich und wird nicht zeit-automatisch gelöscht.
- Evtl. auch Anderen nützliche Reise-Infos & Fragen zum Reiseziel bitte NICHT HIER, sondern WRF-gemäß einzeln im Info-Pool posten, ggf. dorthin verlinken.
Auf eine gute Reise-Partnerschaft!
Fantail
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 10 Aug 08 19:36
Wohnort: Eberswalde (bei Berlin)
Kontaktdaten:

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von Fantail » 22 Jan 10 22:01

Hallöchen hier ist mal wieder der Nico. ;)

Urpsrünglich hatte ich hier im Forum ja schonmal nach einem Reisepartner für meine Fahrradweltreise die mitte 2009 losgehen sollte gesucht.
Da mir meine Gesundheit letztes Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und einige Dinge diesbezüglich erstmal abgeklärt werden mußten, entschloß ich mich die Tour um 1 jahr zu verschieben.

Hier bin ich also wieder und begebe mich erneut auf die Suche nach einem Reisegefährten der genau wie ich die weite Welt erkunden und dem Alltag so wie man ihn kennt, für eine ganze Zeit den Rücken zukehren will.
Der endlich das machen will zu dem er sich vielleicht berufen fühlt.

Mittlerweile bin ich 26 Jahre alt und lebe immernoch in Eberswalde (bei Berlin).
Nachdem ich Anfang 2007 meine 1,5 jährige Neuseeland/Australien Reise beendete und wieder deutschen Boden betrat, dachte ich eigentlich nicht das mein geplanter Stopover in Deutschland, 2 oder mehr Jahre dauern würde. ;)

Ich arbeite immernoch hart, um mir meinem Traum zu verwirklichen.

Geplant ist eine mehrjährige Fahrrad Weltreise die im Spätsommer/Herbst (noch nicht fest) hier in Deutschland beginnen soll und mich durch Europa, Asien, Australien, Amerika und Afrika führt.
Bis ich schließlich wieder in Europa ankomme oder zwischendurch irgendwo hängengeblieben bin. ;)

Die genaue Abreisezeit muss natürlich mit der Route die dann schlußendlich eingeschlagen wird getimed werden und ist dementsprechend erstmal nur eine grobe Orientierung.
Dinge wie mögliche Regen/Trockenzeiten und optimale Reisejahreszeiten für verschiedene Länder gilt es dann natürlich so gut es geht einzuschätzen und mit in die Überlegung zur Abreisezeit einzubeziehen.

Für das Fahrrad habe ich mich entschieden weil ich einerseits einfach sehr gerne Fahrrad fahre und man außerdem, nur so wirklich (neben dem Laufen) die Entfernungen zu schätzen wissen kann und keinen so großen Kulturschock wie beim Fliegen zum Beispiel bekommt.
Die Übergänge sind dann sehr viel flüssiger und man hat die Zeit, sich langsam auf die vorherrschenden Gegebenheiten anzupassen. Außerdem bekommt man durch diese „langsame“ Art zu Reisen, viel mehr von dem Land und den Menschen mit.
Man kann den Geschichten der Menschen lauschen und wenn möglich auch dort helfen wo Hilfe gebraucht wird.
Diese Reise ist naemlich nicht nur als purer Selbstzweck zu verstehen sondern verfolgt ganz klar auch altruistische Ziele.
Ich sehe das Leben als Geschenk und denke das jedem von uns eine Gewisse Aufgabe in die Wiege gelegt wurde.
Jeder kann halt sein kleines Teil des ganz großen Puzzles beitragen.
Deswegen zählt auch jede kleine Tat.

Seit der Zeit in Neuseeland/Australien fühle ich mich hier in Deutschland nicht mehr zu Hause und kann es kaum erwarten wieder in die weite Ferne zu ziehen.
Ich bin zwar eine ganze Zeit alleine unterwegs gewesen, was mir persönlich auf meinem Selbstfindungstrip auch sehr geholfen hat, jedoch habe ich schnell erlebt was es bedeutet einen Begleiter an der Seite zu haben, mit dem man durch dick und dünn gehen kann, schöne Momente teilen und darüber sprechen und auch schwere Situationen meistern kann.

Den eigentlichen Weg, sehe ich definitiv als Ziel und halte persönlich nicht viel vom abhaken von Ländern auf der Landkarte.

Wenn ich erschöpft bin dann raste ich und wenn es mir/uns irgendwo gefällt dann bleiben wir dort eben so lang es uns gefällt oder wir arbeiten irgendwo um etwas Geld zu verdienen bzw. um an einem wichtigen Projekt teilhaben zu dürfen.

Das schöne am Reisen ist, dass Morgen oft vieles anders kommt als man denkt.
(viele fürchten sich davor; ich liebe die Herausforderung)
Sich dem Unerwarteten öffnen, sich auf sein Herz verlassen und nicht immer auf Sicherheit zu gehen, bzw. einfach mal von allem loslassen zu können und einfach in den Tag zu leben und das Glück in jeder kleinen guten Tat zu finden bzw. sich einfach an der Natur zu erfreuen.
Das ist das schönste was ich mir vorstellen kann und was ich nie wieder missen möchte.
Einmal von dem “entschleunigungs” Virus gepackt, ist es schwer wieder in die gewohnte Welt reinzukommen. ;)


Durch welche Länder mich/uns die genaue Route genau führen wird, ist noch relativ offen und wird sich wohl nie bis ins letzte Detail planen lassen.

Als erstes Hauptziel habe ich mir persönlich Indien/Nepal (evtl Tibet) gesetzt. Dann weiter über Burma (wenn möglich), Laos, Thailand, Kambodscha, Malaysia, Indonesien nach Australien (schon wieder ;P; hab noch ein Hühnchen mit den Buschfliegen zu rupfen … ), noch einmal Neuseeland und als Highlight die Panamericana.

Je nachdem wie rum man die Panamericana fährt ergeben sich natürlich mehrere Möglichkeiten zur Weiterfahrt.
Richtung Europa über Afrika oder Asien ….
Auch habe ich schon drüber nachgedacht in den USA dann vieleicht einen Teil von dem Appalachian Trail zu laufen.
Jedoch ist das so weit in der Zukunft, dass ich mir darüber noch nicht zu sehr den Kopf zerbrochen habe.

In Neuseeland hab ich übrigens sehr gute Freunde in Northland mit einer riesigen Farm auf der man frische Bananen, Feijoas, Mispeln, Cherimoyas, Feigen, Avocados und vieles mehr vom Baum pflücken und essen kann .
Das wäre dann der perfekte Ort um etwas Luft zu holen und zu verweilen bevor es dann Richtung Süd Amerika geht. (wenn uns der Sinn dann danach steht =] )

Persönlich bin ich kein Fan von irgendwelchen touristenvergifteten Ballungspunkten (oft findet man die schönsten Orte eh nur mit Geheimtips der örtlichen Bevölkerung bzw. weit abseits von den Ballungszentren) unter der die örtliche Natur durch die Massen leidet. ich würde aber gerne Dinge wie zum Beispiel die Stadt Machu Piccho in Peru oder die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha usw. sehen.

Ich werde ca. mit einer Reisekasse von 15000 € starten und plane absolut low Budget zu Reisen.
Das heißt so oft wie möglich im Zelt schlafen und wenn nötig ab und zu wo unterzukommen um zu Duschen …, oder wenn man sich einfach mal zurückziehen und entspannen möchte.
Richtung Asien werden die Unterkünfte ja eh sehr erschwinglich.


Neben dem Reisen und radeln, fotografiere ich übrigens sehr gerne, bin leidenschaftlicher Koch (vegetarisch/vegan), mache Yoga, versuche möglichst umweltbewusst zu leben und liebe gute Gespräche.

Mein Motto ist, dass im Grunde genommen erstmal alles möglich ist, solange die Entscheidung eine Sache zu tun von Herzen kommt.

So das war erstmal alles von mir. Hätte noch viel mehr zu erzählen aber für den Moment reichts erstmal. ;)

Ich bin offen für jegliche Anregungen.

Wenn Ich jetzt bei jemandem Interesse geweckt haben sollte bzw. Ihr euch auch schon Gedanken in dieser Richtung gemacht habt, dann meldet euch doch einfach bei mir.

Am besten Ihr antwortet mir hier in diesem Thread, oder schickt mir eine mail an happiness-is-the-wayATgmx.de.

Meine ICQ Nummer ist 307174099
Im Skype findet ihr mich unter dem Namen: Nicola Nikolic

Meinen Fotostream findet ihr unter folgender Adresse:

www.flickr.com/photos/hiketheplanet/

Ich freu mich schon.
There is no way to happiness, happiness is the way.

Khumbalo
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 28 Jan 10 14:37
Wohnort: Tübingen

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von Khumbalo » 03 Feb 10 13:19

Hey Nico,

fährst du vielleicht in meine Richtung? :)

http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=19049

nils_amerikas
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 30 Jul 09 16:58
Wohnort: Düsseldorf

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von nils_amerikas » 03 Feb 10 19:47

hey nico

wann planst du denn in den USA bzw. auf der Panamerikana zu sein?
Trifft man sich eventuell 2011 auf dem Amerikanischen Kontinent ?
Ich starte Ende Mai 2011 in Anchorage....

http://biketheamericas.bplaced.net


gruß
nils
Nils

***********************************
keine Zeit fürs Bloggen, ich muss reisen...

Cycle-Team
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 16 Feb 10 0:46

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von Cycle-Team » 16 Feb 10 0:58

Hallo, wir sind auch um diese Zeit dort unterwegs.

Schau mal rein: www.cycle-for-a-better-world.org

vielleicht liegst du ja auf der Strecke...

Ari
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 27 Feb 10 17:55
Wohnort: Dresden

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von Ari » 27 Feb 10 18:30

hallo ihr radler,

ich plane auch im herbst loszufahren, wie weit und wie lange ist erstmal offen, vielleicht bleibe ich auch erstmal in europa, bin zeitlich flexibel. radle mit hund, also wahrscheinlich zu lahm für andere, aber eure pläne interessieren mich trotzdem. ich liebäugel mit dem donau radweg bis zum schwarzen meer und dann mal schauen ob und wie weiter. den ostseeradweg würde ich auch gerne fahren, aber da müsste man im frühjahr los und durch mittel- und südamerika möchte ich auch noch auf jeden fall, nur alles nicht am stück sondern mit heimaturlaub zwischendurch.

@nico: wie ist denn deine route durch europa?

vielleicht noch was zu mir: bin w,32,mit hund hintza, 7monate. bin schon ein wenig backpackermäßig rumgekommen, in europa viel mit freunden und ausserhalb meistens alleine: mittelamerika, indien, thailand, australien, neuseeland.... und eine große fahrradtour aber noch ohne hund: elberadweg, ostseeradweg bis danzig, oder-neißeradweg. dabei habe ich gemerkt, dass mir dieses reisen am allermeisten liegt: wild campen, immer in der freien natur sein, jeden tag sport, nah an den menschen und am land... daher möchte ich gerne mehr so reisen und da es das erste mal mit hund ist möchte ich erstmal in europa ausprobieren wie es so klappt.

@cycle-team: habt ihr infos wie es so ist mit hund in länder ausserhalb europas einzureisen (und auch in europa, ist es überall problemlos mit eu-heimtierausweis und chip?) oder ne seite die ihr mir empfehlen könnt mit infos?

soviel erstmal, viele grüße, ari



[Hallo Ari und Willkommen im WRF :) - Bitte poste Deine Fragen im WRF regelentsprechend nach vorheriger Suche länderspezifisch im Info-Pool. Dort findest Du bereits 167 Themen, wenn Du lediglich nach dem Stichwort "Hund" suchst :!: - In der der Mitreisebörse werden veraltete Mitreisegesuche und dort gepostete Infos langfristig gelöscht - Vielen Dank für Deine Kooperation - LG Astrid :)]

kadebe
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 19 Mär 10 12:38
Wohnort: Berlin

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von kadebe » 19 Mär 10 14:00

Hallo Nico,
Finde ich sehr interessant. Ich bin im Februar von Berlin aus in Richtung Nepal mit dem Rad gestartet und mußte aus gesundheitlichen Gründen diese Reise wieder abbrechen. Hinzu kam, daß ich gemerkt habe, eine so lange Reise alleine zu machen, doch nicht unbedingt mein Ding ist. Da mein Traum (große Radreise) weiterlebt, wäre das eine tolle Möglichkeit, nochmals zu starten. Vorweg jedoch der Hinweis, daß ich schon etwas älter bin als Du, aber wenn man im Thread die Meinungen über die altersverschiedenheit liest, kann das durchaus gutgehen. Meine Vorstellungen sind mit Deinen ziemlich identisch (Zelten, low Budget, Land und Leute). Ich wohne in Berlin; vielleicht können wir einmal Kontakt aufnehmen und uns beschnuppern. Dann würde mein Traum vielleicht weitergehen
Freue mich auf einen Kontakt
Gruß Dieter

dogpullers
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 06 Dez 10 16:00
Kontaktdaten:

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von dogpullers » 10 Dez 10 8:40

An Ari:

Wir sind seit einem halben Jahr mit unseren beiden Hunden (45kg und 23 kg) und Fahrrädern unterwegs. Haben Osteuropa der Donau entlang beradelt, dann nach Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan.

Bisher keine Probleme an den Grenzen, die EU-Heimtierpässe sind aber natürlich immer up to date.

Wenn Du irgendwelche Fragen hast, frag - vllt. können wir Dir weiterhelfen. Oder Du siehst Dich mal auf unserer Homepage um.

GLG,

Michael und Sybille

Cycle-Team
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 16 Feb 10 0:46

Fahrrad Weltreise Sommer/Herbst 2010, einmal ganz rum ;)

Ungelesener Beitrag von Cycle-Team » 03 Jul 12 13:52

@cycle-team: habt ihr infos wie es so ist mit hund in länder ausserhalb europas einzureisen (und auch in europa, ist es überall problemlos mit eu-heimtierausweis und chip?) oder ne seite die ihr mir empfehlen könnt mit infos?

Hi nochmal,

da wir sehr viele Anfragen bekommen wie es sich mit Hunden und Fahrrad so reist, haben wir nun unsere Homepage upgedated. Ihr findet alle Infos über die von uns beradelten Länder am Donauradweg (Bayern, Österreich, Ungarn, Serbien, Rumänien). Der Rest wird noch gemacht :-)

Guckt mal rein

LG, Michael und Sybille

cycle-for-a-better-world.org

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen“