Afrika: Wer Zeit hat, zahlt weniger

Weltreisend oder im Urlaub schlechte, vielleicht "ortstypische" Erfahrungen mit Trickbetrügern, abgekarteten Spielen, Halunken und Räubern gemacht- und daraus gelernt? - Hier kannst Du es schildern, Andere warnen - und Trost finden.
Hier:
Vorsicht- Reisefalle! im WRF- Info-Pool Hier sollte einzelthematisch geschrieben und auch nur direkt auf den Betreff bezogen geantwortet werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Übersichtlichkeitshalber am besten Ort und Schädigungsart gleich in den Betreff schreiben und für ähnliche Erlebnisse an einem anderen Ort bitte jeweils ein neues Thema aufmachen (falls nicht schon vorhanden, bitte suchen).
Danke! :)
paukipaul
Mitglied im WRF
Beiträge: 309
Registriert: 24 Sep 10 4:08

Afrika: Wer Zeit hat, zahlt weniger

Ungelesener Beitrag von paukipaul » 04 Mär 12 3:19

Ihr koennt in M auretanien LEDIGLICH mit Visa Geld abheben.
Wenn jemand sagt, er kann euch gegen eine Gebuehr Geld von der deutschen Botschaft besorgen, weil die irgendwie sehn koennen, dass du tatsaechlich ein Konto hast, dann rennt schnell weg.

Ich bin drauf reingefallen und habe meine letzten Ogyas in der Hoffnung abgedrueckt, frisches Geld zu erhalten. Dumm ist der, der Dummes tut. Tut nix Dummes, weil euch irgendwer sagt, die Zeit ist knapp. Das stimmt niemals.

keep in mind

ZEIT IST IMMER BILLIG IN AFRIKA!

Also lieber hinsetzen und gucken, wie sich die Einheimischen verhalten, zahlen die auch so viel??? Kaufen die das gleiche? Kopf benutzen halt und die Leute fragen. Die Leute helfen euch sehr gerne, wenn ihr hoeflich seid.

Gebt niemals Geld aus der Hand, ohne die Dienstleistung oder das Produkt in der Hand zu haben. Zeigt nicht euer Geld, teilt es zwischen euch auf. sagt IMMER: ihr habt fast kein Geld dabei, ihr muesst sparen (ökonomise auf frz), ihr seid schon eine Woche da, ihr wart schon vor einem Jahr in Mauretanien...

Mir wurde der Hintern durch einen vertrauenswürdigen Nachtwächter gerettet, der mich zu sich einlud, mir das Internet (ciber) zahlte, bis mir wer via Western Money Transfer Geld geschickt hat. Das war innerhalb von ein paar Stunden da. Die Gebuehren sind horrend -> s.a.: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=28118 .

BikeAfrica
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 251
Registriert: 14 Mai 03 20:37
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Afrika: Wer Zeit hat, zahlt weniger

Ungelesener Beitrag von BikeAfrica » 22 Jul 12 15:07

paukipaul hat geschrieben:Gebt niemals Geld aus der Hand, ohne die Dienstleistung oder das Produkt in der Hand zu haben.
... oft muss man es aus der Hand geben, wenn man auf dem Land auf dem Markt oder in einem kleinen Laden etwas kaufen will, weil kein Wechselgeld vorhanden ist. Der Verkäufer ruft dann ein Kind herbei und dieses zieht los und versucht, auf dem Markt oder im Dorf das Geld zu wechseln. Das kann dann zwar auch mal 20 Minuten dauern, ist aber oft die einzige Möglichkeit, überhaupt etwas kaufen zu können (wenn man das Wechselgeld nicht einfach herschenken will).
In einer Großstadt oder dort, wo viele Touristen hinkommen, würde ich das aber auch nicht tun.

Gruß
Wolfgang
Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand (Ghana)

Benutzeravatar
ppaul

Afrika: Wer Zeit hat, zahlt weniger

Ungelesener Beitrag von ppaul » 22 Jul 12 17:58

Bei der Wechselgeldnummer hat mich noch nie jemand übers Ohr gehauen, das wird man nur bei dem Preis, um den es sich dreht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer“