Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) sonst noch an Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, mp3-Player, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.

Moderator: Thorsten

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von jot » 17 Jul 13 14:56

naja, das Xperia Z ist "nur" ein Smartphone wenn auch ein sehr gutes. Spielt zusammen mit dem HTC One und dem Samsung Galaxy S4 in der Oberklasse (ähnliche Displaygröße) und hat als nettes Extra dass es einigermaßen wasserdicht ist (30 Minuten bei 0,5m Tiefe oder so, würde ich allerdings nicht versuchen auszureizen ;)).


[Beitrag aus diesem Thread in passenderes Thema verschoben - Astrid :)]

juzi
WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 24 Mär 12 18:11

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von juzi » 23 Aug 13 10:36

Ich hab mich bewusst gegen ein Smartphone entschieden, ich lasse meins zu Hause, A ist es eh nicht das tollste, B will ich endlich kein whatsapp benutzen und C tuts auch ein normales "Schrotttelefon" - das nehm ich auch nur wegen meinen Eltern mit, z.B. damit ich alle 10 Tage eine sms schicke, weil Mama umkommt vor Sorge.

Normal würd ich nicht mal das Handy mitnehmen. Finde dieses ständige Erreichbarsein einfach furchtbar und ich will mich auf meiner Reise komplett davon lösen :D

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 23 Aug 13 14:56

juzi hat geschrieben:....tuts auch ein normales "Schrotttelefon" - das nehm ich auch nur wegen meinen Eltern mit, damit ich alle 10 Tage eine sms schicke
@Juzi, dann verrate mir mal etwas viel Wichtigeres als die Marke und das modell des Handys. Verrate mir, welche Simcard du da einsetzt, damit das mit dem SMS Senden aus den verschiedenen Laendern auch klappt... :wink:

[Bitte immer beim Sachthema bleiben, Max Ockel. Danke MArtin 8) ]

juzi
WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 24 Mär 12 18:11

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von juzi » 23 Aug 13 15:31

versteh ich jetzt nicht...

schrotthandys in meinen augen sind handys mit denen man nix anderes machen kann außer sms schreiben und telefonieren, halt oldschool, so hab ich das gemeint.....

nicht diese riesenknochen die es damals gab, hahahahahahaha

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 23 Aug 13 15:50

juzi hat geschrieben:versteh ich jetzt nicht...
Eine Simcard ist das kleine Ding, das dir Eplus oder vodafone oder T-mobile oder oder oder verkauft. es sieht so aus:
Bild

da muss man dann geld aufladen und kann dann in Deutschland SMS senden. Wenn du aber im Ausland bist, geht das moeglicherweise mit der betreffenden SIM Card nicht oder nur teuer. Deshalb fragte ich, welche Simcard du hast.


[Editiert. Teilw. nicht sach- und themendienlich, Ockel!]

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 23 Aug 13 16:35

Die Diskussion in diesem Thread kann man glaube ich einstellen. Wir schreiben das Jahr 2013, die Mehrheit der in Dtl. verkauften Telefone sind mittlerweile Smartphones. Und diese sind als "digitale Taschenmesser" auf Reisen mittlerweile genauso unerlässlich wie gutes Schuhwerk und ein traditionelles Taschenmesser. Die Telefonfunktion ist dabei wohl für die wenigsten das entscheidende Kriterium, vielmehr gibt es dank der Apps die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten für Smartphones, die das Reisen sehr erleichtern.

Prepaid SIM-Karten werden einem ebenso fast überall auf Reisen förmlich hintergeschmissen, v.a. in Asien. Häufig gibt es für ~10 EUR anonym SIM-Karte und 1GB Guthaben und die Kosten für Telefonate und - sofern mit Datenvolumen, Apps für Facebook und Co. noch notwendig - simple SMS sind häufig geringer als bei Verträgen in Deutschland. Spezielle Angebote in Dtl. mit SIM-Karten für (Welt-)Reisende sind dagegen fast immer stark überteuert und richten sich eindeutig an Leute die sich nicht informieren (wollen) [suche / siehe
-> Reise- Smartphone: In jedem Land eine neue SIM-Card? ].

Darüberhinaus gibt es auf Reisen praktisch überall (teile der EU mal ausgenommen) kostenfreies und schnelles WiFi, egal ob nun im eigenen Hotelzimmer oder im Café an der Ecke.

Kurzum: In 2013 gibt es für diesen Themenkomplex eigentlich kaum mehr grundlegenden Diskussionsbedarf. Man kauft sich bei der Ankunft kurz eine SIM-Karte, nutzt diese im Smartphone und fertig. Keine unnötige Komplexität, keine hohen Kosten, ganz egal ob man nun in H amburg, K ambodscha oder auf den P hilippinen ist.
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 23 Aug 13 17:05

kahunablogger hat geschrieben:Die Diskussion in diesem Thread kann man glaube ich einstellen. Wir schreiben das Jahr 2013, die Mehrheit der in Dtl. verkauften Telefone sind mittlerweile Smartphones.
Naja, du siehst ja gerade an den letzten Beitraegen, dass das nicht von allen so gesehen wird.

Ich selbst teile natuerlich deinen Standpunkt; bei mir muss das Smartphone immer dabei sein (und noch ein zweites als Reserve).

Aber @Kahuna: dass die mehrheit der aktuell verkauften handys Smartphones sein sollen, kann ich nicht so recht glauben. Geh doch mal durch eine beliebige deutsche Strasse und lass dir von jedem Passanten dessen Mobilgeraet zeigen. Da moechte ich wetten, dass 8 von 10 ein Handy OHNE Smartphone-Funktionen haben.

Aber noch was ganz anderes: bei mir "muss" seit kurzem neben dem Smartphone immer auch noch ein kleines 7 Zoll Tablet dabei sein. Da macht dann Skype mit Video so richtig Spass. Und im Flugzeug lassen sich vorher geladene Filme anschauen...

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Smartphone für Langzeitreise sinnvoll? - Welches?

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 23 Aug 13 17:28

Ockel_3 hat geschrieben:Aber @Kahuna: dass die mehrheit der aktuell verkauften handys Smartphones sein sollen, kann ich nicht so recht glauben...
Für den Verkauf (nicht den Bestand) gibt es klare Zahlen (auch weltweit):

http://www.handelszeitung.ch/konjunktur ... dys-482216

"Smartphones überholen laut Marktforschern weltweit einfache Handys. Im vergangenen Quartal sackte der Absatz herkömmlicher Mobiltelefone im Jahresvergleich um ein Fünftel ab, wie aus Zahlen der Marktforschungsfirma Gartner hervorgeht. Auf 225,3 Millionen verkaufte Smartphones kamen zuletzt knapp 210 Millionen einfache Geräte ohne Internetfunktionen."

http://www.bitkom.org/de/presse/30739_75052.aspx

"Smartphones sorgen für 96 Prozent des Handy-Umsatzes [...] Smartphones haben innerhalb von wenigen Jahren den deutschen Handymarkt komplett verändert: Erst 2007 kamen sie in die Läden, dieses Jahr werden voraussichtlich vier von fünf verkauften Handys in Deutschland Smartphones sein."

usw. Wie sagt man so schön: Der Drops ist gelutscht.
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)


Antworten

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, mp3-Player, Ebook-Reader...“