Gesundheitsrisiko Thailand - gesundheitlich zu beachten?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
google98
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 25 Sep 06 19:15

Gesundheitsrisiko Thailand - gesundheitlich zu beachten?

Ungelesener Beitrag von google98 »

Hi,

ich möchte ab März meine Weltreise in SOA beginnen und bin am Überlegen, ob Thailand und <snip> hierzu in Betracht kommen würden.
Was mich als NEuling abschreckt sind ganz klar die tropischen Krankheiten in SOA und Thailand.
Ich bin zwar ganz gut geimpft (bis auf Typhus und Gelbfieber),aber trotzdem grassiert da ja einiges,einschließlich Vogelgrippe...

Ich bin da noch nicht so bewandert,wie gefährlich ist das wirklich,wenn man insgesamt vielleicht 3-4 Wochen in Thailand ist?

mfg,
Chrissi
Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe

Bin Neuling: Gesundheitsrisiko Thailland

Ungelesener Beitrag von Der_Felix »

Hallo Chrissi,

da mach Dir mal keine Sorgen, jedes Jahr fahren Millionen Touris nach SOA und kaum einer davon wird ernsthaft krank.

Nichts desto trotz würde ich auf jeden Fall vorher mit einem Arzt sprechen, um eventuell fehlende Impfungen und auch das Malariarisiko abzusprechen. Zwar gelten Bangkok, Thailands Süden und auch Vientiane als weitestgehend sicher, trotzdem ist zum Beispiel die Grenzregion Thailand-Kambodscha zumindest ein Risikogebiet für Malaria.
Da sich solche Einstufungen auch ändern und es generell in diesem Fall wohl gut ist, auf Nummer sicher zu gehen, würde ich mich auf jeden Fall rechtzeitig informieren, siehe
-> Thailand: Malariaprophylaxe? Malariagefahr in Thailand hoch?.
Nur wie gesagt: keine Panik. Abgesehen von den Millionen Touris, leben ja auch eine ganze Reihe Mensche in Thailand und den angesprochenen SOA-Ländern - und die sind auch nicht alle krank ;-)

Gute und gesunde Reise!

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt
Benutzeravatar
Chen
WRF-Förderer
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 06 22:49
Wohnort: FfM

Bin Neuling: Gesundheitsrisiko Thailland?

Ungelesener Beitrag von Chen »

Hi Chrissi,

in Sachen Gesundheit krigst du beim Auswärtigen Amt - für jedes Land - Informationen über Risiken und empfohlenen Impfungen.

Kuck einfach mal hier:

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de ... nenA-Z.jsp

Land aussuchen und links "medizinische Hinweise" anklicken. :)

Das gibt meist schon mal nen guten Überblick, wenn Du mehr Infos zu den einzelnen Krankheiten brauchst, schau mal in die Gesundheitslinks der Weltreise-Links.

Grüßle
Kerstin
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz. Hermann Löns
Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Bin Neuling: Gesundheitsrisiko Thailland/Laos?

Ungelesener Beitrag von Brainticket »

Kann mich da der Meinung der anderen anschließen.
Rede aber am besten auch noch mit einem tropen kundigen arzt, und lese dich auf www.fit-for-travel.de schlau.

Vogelgrippe wäre übrigens wohl das letzte worüber ich mir sorgen machen würde ;)

Es gibt bestimmt eine millionen anderer gefahren, deren eintreten wesentlich wahrscheinlicher ist.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8449
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Thailand: Gesundheitsrisiken - was ist zu beachten?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo,

alle Vorsprecher haben mit ihren Tipps m.E. völlig Recht und der gegebene Link ist auch Teil der erlesenen Gesundheitslinks der
Weltreise-Links.

Die 4 relevantesten Gesundheitsrisiken in Thailand dürften sein:

- Malaria (nur in ausgesuchten Gebieten - siehe dazu bitte
-> Thailand: Malariaprophylaxe? Malariagefahr in Thailand hoch?
- Infizierte Bagatellverletzungen (aufgekratzte Mückenstiche)
- Dengue Fieber (schwelend endemisch, während -> Regenzeit in Thailand verstärkt, vgl.
-> Dengue Fieber auf Thailand)
- Mopedunfall mit geliehenem Honda Dream

ganz abgesehen von Sonnenbrand, natürlich. ;)

Impfungen gegen Tetanus (immer!), Hepatitis,

P.S.
AIDS ist in Thailand mancherorts sehr verbreitet - aber das holt man sich ja nicht "nur so".

Liebe Grüße, bleib gesund
planetenbewohner
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 24 Feb 06 17:27
Wohnort: berlin

Bin Neuling: Gesundheitsrisiko Thailland ?

Ungelesener Beitrag von planetenbewohner »

hallo .. folgende seite wird auch gerne als infoquelle genommen:

http://www.crm.de/

gruss
p

[Ist auch in den Gesundheitslinks 8) ]
finntheking
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mai 11 12:25

Thailand: Worauf muss ich gesundheitlich UNBEDINGT achten?

Ungelesener Beitrag von finntheking »

Moin,

ich habe versucht über die Suche die Infos zu finden, aber irgendwie ist es doch so, dass ich individuellen Rat brauche.

Und zwar reise ich jetzt am Mittwoch nach Bangkok Thailand. Von da geht es dann über die Ostküste runter, mit einem kleinen Abstecher evtl. nach Phuket, weiter nach M alaysia bis nach S ingapur und dann weiter nach A ustralien.

Jetzt habe ich mich schon gegen Hepatitis A,B, Tollwut, Typhus impfen lassen.
Für Malaria hat mein Arzt mir ein Antibiotika als "Stand-By" mitgegeben, dass ich einnehmen soll und dann zum nächsten Krankenhaus gehen soll.

Jetzt habe ich nochmal gelesen, wo genau Malaria-Risikogebiete sind. In Thailand werde ich ja wahrscheinlich nicht unbedingt davon betroffen sein, da ich nicht zwingend auf kleinere Inseln will. (Man weiss jedoch nie)

Meine Frage ist jetzt: Ist Malaria in Thailand wirklich so ein Problem, oder ist das nur Panikmacherei? So wie gerade mit EHEC in Deutschland? Macht es Sinn sich noch einen Mückenschutz zu kaufen, sprich eine Creme oder ein Moskitonetz, dass man immer mitnimmt?

Zudem habe ich jetzt noch von Bilharziose in Thailand gelesen.
Bitte siehe dazu meine nächste Frage: Thailand: Bilharziose-Gefahr in Süßwassergewässern - hoch?

Ich muss dazu noch sagen, dass ich alleine reise, also bei einem Infekt auf mich allein gestellt bin.

Also wäre ich dankbar wenn ihr noch ein paar praktische Tipps und Erfahrungsberichte hättet, weil ich jetzt schon ein bisschen Panik bekomme :)

Schöne Grüße


[In findbares passend vor-existierendes Thema verschoben, Antworten z.T. schon oben lesbar, Bilharziosethema einzelthematisiert, zu Malaria auf Thailand siehe bitte WRF-Suche "Malaria + Thailand" z.B.
-> Thailand: Malariaprophylaxe? Malariagefahr in Thailand hoch?
Danke, LG MArtin]
jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Reise nach Thailand, worauf muss ich UNBEDINGT achten?

Ungelesener Beitrag von jot »

Zum Thema Moskitos bzw. Malaria: soweit ich weiß ist Malaria in Thailand kein Thema, gegen die Moskitos willst du dich aber wahrscheinlich trotzdem schützen wollen, da diese als Europäer erstmal sehr viel zahlreicher und nerviger als die heimischen Stechfliegen wahrgenommen werden. Wobei meist selbst die einfachsten Unterkünfte abends irgendwelche Kokosschalen verbrennen um die Viecher zu verscheuchen und man eigentlich überall in Thailand ein Moskitonetz über dem Bett hat. Trotzdem würde ich an deiner Stelle was wirkungsvolles wie DEET mitnehmen, falls der Kokel-Service mal nicht angeboten wird oder das Netz ein Loch hat. Auf ein eigenes Netz kann man in Thailand meiner Meinung nach verzichten.

In den anderen von dir genannten Ländern ist meines Wissens auch Malaria ausgerottet(?), allerdings meine ich Dengue-Fieber (oder irgendwas anderes, weiß nicht mehr genau) noch vorhanden. Jedenfalls hängt die U-Bahn von Singapur voll mit Plakaten für eine Kampagne, die die Bekämpfung vorantreiben soll (Brutstätten für die Überträger, stehende Gewässer, vermeiden).
finntheking
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 28 Mai 11 12:25

Reise nach Thailand, worauf muss ich UNBEDINGT achten?

Ungelesener Beitrag von finntheking »

Moin,

Hey, vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Das war jetzt auch meine Einschätzung mit dem Malaria. Wie siehst du das denn mit dem Baden in Seen und Flüssen, siehe
-> Thailand: Bilharziose-Gefahr in Süßwassergewässern - hoch?

Grüße
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • USA Stoppover - Was ist zu beachten?
    von Black_Death » » in Nordamerika - USA - Kanada
    4 Antworten
    4182 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Black_Death
  • Italien: Autorundreise - Was ist zu beachten?
    von judge » » in Europa
    5 Antworten
    6593 Zugriffe
    Letzter Beitrag von muger
  • Angeln auf Reisen - Was ist zu beachten?
    6 Antworten
    23088 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Palero
  • Auto mieten im Ausland - was ist zu beachten?
    3 Antworten
    12131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von waihooka
  • Ecuador: Cotopaxi besteigen - was zu beachten ist
    von Fe » » in Südamerika Forum
    3 Antworten
    6506 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JSBroker

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“